SEX - Lustlosigkeit des Partners (?)?

12 Antworten

Sex ist doch auch Entspannung meiner Meinung nach!?

DAS sehen nur wir Männer so! Während ein Mann Sex gerne als Entspannung nutzt oder um Druck abzubauen, muss eine Frau entspannt SEIN, um Sex genießen zu können.

Es kann aber auch noch ganz andere Gründe für ihre Lustlosigkeit geben:

Wie sie Dir ja signalisiert hat, ist sie gestresst mit Arbeit, Alltag und Haushalt. Plant mal einen Tag für EUCH ein, an dem ihr gemeinsam etwas unternehmt - ganz ohne Freunde, Fernsehen und anderen Ablenkungen. Geht zusammen Essen, ins Museum, in die Sauna, zum Wellness, macht einen Kochkurs, Tanzkurs oder ähnliches, spielt Lasertag oder Bowling usw. Groupon und Schlemmerblock liefern Euch hier jede Menge Anregungen.

Ziel der Übung ist es sich wieder als Paar wahrzunehmen, gemeinsame Erinnerungen zu schaffen und aus dem Alltragstrott rauszukommen. DAS kann schon viel frischen Wind in Euer Bett bringen!

Noch ein Ansatz: Nimmt Deine Freundin die Pille? Da diese hormonell eine Schwangerschaft vortäuscht, dämpft sie auch bei vielen Frauen die Lust auf Sex! Lasst Euch mal über hormonfreie Verhütungsmethoden wie Kupferkette/IUP beraten. 

Viele Frauen finden Sex uninteressant oder weniger wichtig, weil sie beim Sex nicht auf ihre Kosten kommen - also keinen Orgasmus haben. Da viele Männer ihre Ausbildung bezüglich Sex aus irgendwelchen Pornofilmen haben, hat sich dort irgendwann die Vorstellung festgesetzt es genüge irgendetwas in irgendeine Körperöffnung der Frau zu stecken um diese in totale Ekstase zu versetzen. Da eine Frau den Lover auch nicht enttäuschen möchte (Sage nie einem Mann er könne nicht Autofahren oder sei schlecht im Bett...) bekundet sie oft wie "toll" es auch für sie war und wie heftig sie gekommen sei. Ein Teufelskreis nimmt so seinen Anfang, da ER ja meint es sei alles in Ordnung, während sie hofft, dass es irgendwann besser wird (wozu er allerdings keine Veranlassung sieht...). 

Hier mal ein paar Anregungen, wie es anders laufen kann: 

Zunächst einmal bedeutet "guter Sex" nicht, dass Du so schnell wie möglich auf sie springen und Dein "Ding" wegstecken solltest. Du hast Hände, Finger, Lippen und eine Zunge - und Deine Partnerin weit mehr erogene Zonen, als in den "Lehrfilmen über angewandte Biologie" (aka Pornofilme) üblicherweise behandelt wird. 

Da die meisten Frauen beim "guten alten -rein-raus-Spiel" allerdings ohnehin nur selten kommen, solltet ihr eine andere Strategie versuchen und es mit "Ladies first" probieren: 

Aller Erfahrung nach ist Cunnilingus das zuverlässigste Mittel um eine Frau zum Höhepunkt zu bringen, also solltest Du sie zunächst einmal zum Orgasmus LECKEN - ggf. unter Zuhilfenahme des einen oder anderen Fingers und erst DANN zum Verkehr übergehen. 

Hierbei ist wichtig auf ihre Signale zu achten (Muskelspannung in Bauchdecke und Oberschenkel, Atemfrequenz, Zittern & Zucken usw.) und so herauszufinden was ihr am besten gefällt - und natürlich Geduld, denn es kann anfangs schon ein Weilchen dauern, bis man hier eingespielt ist... . So kann der Sex schon mal eine Stunde und länger dauern, bevor Dein "kleiner Chef" überhaupt zum Einsatz kommt - dann seid ihr auf dem richtigen Weg und auch Deiner Partnerin wird es gefallen! 

Viele Frauen kommen beim anschließenden Verkehr das eine oder andere zusätzliche Mal. Das scheinbare Ideal "gleichzeitig" und "beim Verkehr" zu kommen, sorgt ohnehin für viel zu viel Stress bei der Sache und muss auch nicht unbedingt schöner sein... . 

Wenn Du genug Erfahrung gesammelt hast ist auch nicht mehr die Herausforderung Sie zum Orgasmus zu bringen, sondern ihren Erregungszustand durch geschickte Dosierung und Geschwindigkeitsanpassung so zu steuern, dass Du sie eine gute Zeit kurz VOR dem "Point of no Return" hältst, bis sie kurz vor dem Wahnsinn steht und darum bettelt sie endlich kommen zu LASSEN... - DANN hast Du gute Chancen, dass sie dies öfter erleben will... 

Seid nett aufeinander! 

R. Fahren 

Ich hatte Beziehungen ( z.T. über Jahre ) von solcher " Qualität ", daß der eingeschränkte oder fast ganz fehlende Sex eigentlich keine Rolle spielte.

Ich hatte aber auch schon welche, wo der Sex das einzige war, was das Konstrukt über eine gewisse Zeit noch zusammengehalten hat.

Den optimalen Zustand eines für beide Partner angenehmen Sexuallebens plus einer auch in den meisten anderen Bereichen gut laufenden Beziehung erreicht man leider von selbst eher selten, meist müssen da beide mit entsprechenden Kompromissen leben.

Wenn das Thema Sex für dich wichtiger ist als für deine Partnerin, mußt du dir über kurz oder lang Gedanken darüber machen, ob der größere Rest der Beziehung es wert ist, auf einen für dich möglicherweise wichtigen Teil größtenteils zu verzichten.

" Ändern " kannst du am fehlenden sexuellen Interesse deiner Partnerin wenig bis nix, damit solltest du dich abfinden.

Natürlich gibt es Frauen, die eher wenig Verlangen nach sexuellem Kontakt haben. Es gibt auch nicht wenige Frauen, bei denen sich das sexuelle Interesse im Laufe einer Beziehung erheblich verändert.

Meine persönliche Erfahrung......: das Sexualleben gehört zu den Gebieten, auf denen man zwar durch Kommunikation miteinander das beiderseitige " Erfolgserlebnis " deutlich verbessern kann, aber eben kaum das grundsätzliche sexuelle Bedürfnis eines Partners.

Sie ist einfach kaputt, müde und ausgelaugt. Ich schätze ihr fehlt nach einem solchen Tag einfach die Kraft um noch im Bett die große Show abzuziehen. Sie ist wohl einfach froh nach einem solchen Tag abends ihre Ruhe zu haben und zu entspannen (sex ist nicht wirklich entspannend für Frauen). Mir ging es vor einiger Zeit nicht anders...ich war einfach zu müde, wollte nur noch meine Ruhe und schlafen. Sex war da wirklich dass letzte an dem ich Interesse hatte, einfach weil meine ganze Energie aufgebraucht war. Ich war sehr unzufrieden mit mir und meinen Leben, hab nur noch irgendwie funktioniert aber was ich wollte ist auf der Strecke geblieben. Ich habe inzwischen aufgehört zu arbeiten, bin erst auf 30 std runter und hab Schluss endlich dann ganz aufgehört. Für mich war es die beste Entscheidung meines Lebens! So kann ich mich in aller Ruhe den Haushalt widmen, habe genug Energie für meinen Mann über und bin um einiges glücklicher als jemals zuvor.

FFreundin ist selten erregt?

Hallo zusammen, Folgendes Problem, meine Freundin uns ich sind bald 1 Jahr zusammen. Es läuft soweit alles gut bei uns und am Anfang lief der Sex super. Klar weiß ich auch, daß es mit der zeit nsch lässt aber im Zeitraum von 3 Monaten ließ das Thema Sex bei uns rapide nach. Egal was ich versuche nicht hilft. Habe des öfteren mit ihr gesprochen und sie weiß nicht an was es liegt... einerhinsicht will sie das ich mir nicht so viel zeit lasse zährliches berühren um sie auf Fahrt zu bringen sondern gleich wild. Nichts... egal was bin mit meinem Latein am Ende sie sagt sie liebt mich über alles, allerdings haben wir meistens Sex wenn sie auch Bock hat klar is ja logisch auch so soll es ja sein, aber ich schaff es nicht einmal sie in Fahrt zu bringen, da sie immer gleich abblockt... Stress in der schule, auf Arbeit, dann liegt es an der pille worauf sie jetzt auf sie spritze umgewechselt hat. Ich mschen zu viel Stress oder weil ich nur meckern dabei nicht nur ich der Grund dafür bin. Hab zu Uhr such schin gesgat sie sollte sich mal Gedanken mschen wenn wir uns mal stressen das es nicht immer nur an mir liegt sondern sie sich mal Gedanken machen sollte warum ich was zu ihr sagt stattdessen meckern ich ja nur und dann hat sie kein Bock... Kamm zumindest so wobei ich zu ihr auch schon sagte wenn ich jedes mal kein Bock hätte wenn sie Theater macht aber gut es sind Kleinigkeiten allea nicht der Rede werd. Aber es ist immer was anderes... und sie weiß anscheinend nicht woran es liegt ich weiß nicht mehr weiter. Und hab ehrlich gesgat auch keine Lust nur dann Sex zu haben wenn sie Bock darauf hat anstatt sie sich auch mal verführen lässt... anders herum funktioniert es ja genauso. Ich hoffe ich wisst wie ich es meine undbhabt tippst für mich.

...zur Frage

Keine lust auf sex mit 22?

Hallo! ich bin gerade mal 22/w und habe jetzt schon so keine lust auf sex.. ich hatte bis vor kurzem noch eine freundin und wir haben kaum miteinander geschlafen. Anders ist es auch wenn ich an sex mit Männern denke, hatte ich bisher nur paar mal richtig guten sex, alle anderen male hat es mir nicht besonders viel spass gemacht, es war einfach.. naja wie soll ich sagen, einfach ein rein und raus. nichts besonders. warum ist das so? meine ex hatte irgendwie NUR bock auf sex und war dauergeil, ich hingegen das komplette Gegenteil und habt ihr tipps wie man die lust steigen kann oder wie man sich da medikamentös helfen kann? Danke euch!

...zur Frage

Er hat es mit 30 im Bett nicht drauf?

Hallo, ich (w23) muss hier was loswerden, bevor ich mit meinem Freund (m30) darüber rede. Und zwar geht es um das Thema Sex. Wir reden schon offen darüber, was uns gefällt, aber irgendwie auch nicht offen genug. Er sagt immer, er kann sich nicht beklagen, ich jedoch könnte ihm eine Liste an Dingen aufzählen die mich stören bzw. fehlen. Nur weiß ich nicht, wie ich das alles verpacken soll, ohne ihn damit zu sehr zu verletzten. Denn der Sex ist für mich echt schlecht um ehrlich zu sein. Er meint immer, er könnte auf dem Rücken liegen bleiben und müsse nichts machen und ich muss ihn schon immer irgendwie deutlich machen, dass er mal aktiv werde soll - wie ätzend ist das bitte? Dann habe ich ihm schon öfters gesagt, dass es mich anmacht (bin ich wohl auch nicht die einzige Frau), wenn er mich am Hals küsst - nur mal beispielsweise - aber die Tat umsetzen tut er dann leider selten. Warum weiß er mit 30 eigentlich weniger bescheid, wie man eine Frau im Bett dran nimmt, als ich mit 22? Er frustriert mich und macht mich wütend. Ich merke auch, dass er mich nicht gerne oral befriedigt und aufgrund dessen, macht er das viel zu selten. Und ich tue es beim ihm ständig, mache es auch gerne, sehe es aber langsam auch nicht mehr ein. Er macht auch alles so taklos und hat irgendwie überhaupt kein Händchen dafür, eine Frau warm zu machen. Will gleich drauf los stochern, wie ein 17 Jähriger. Ich will nicht sagen, dass ich die Granate im Bett bin. Ich habe eine Hüftdysplasie und bin nicht so gelenkig, aber durch Erfahrung mit anderen Männern habe ich immer gut zugesagt bekommen und weiß, dass ich es kann. Ich hoffe ihr nehmt das jetzt nicht als arrogant auf und versteht wie ich das meine.

Und wenn ich euch jetzt mal richtig schicken will, kann ich euch an einer Hand abzählen, wie oft er mich in einem halben Jahr zum Orgasmus gebracht hat. Ich muss mir immer anhören von Freunden, wie toll der Sex ist und ich würde sowas auch gerne von mir behaupten können. Ich liebe meinen Freund sehr, aber ich habe langsam kein Bock mehr auf diesen ständig schlechten Sex.

Meine Frage wäre jetzt, ob es überhaupt noch möglich ist, einen 30 Jährigen noch zurecht zu weisen? Und was sagt ihr dazu? Wie ihr es eurem Freund sagen würdet?

...zur Frage

Fast nur Oralsex, aber kaum richtigen, was tun?

Mein Freund und Ich, mitte und Ende 20 sind in einer glücklichen Beziehung seit über einem Jahr. Früher haben wir uns wirklich jeden Tag gesehen. Jeden Tag Sex, 1-3x am Tag. Nach einem Jahr sah es bisschen anders aus, alle 2 Tage treffen und da auch 2x Sex. Also immer das Gesamtpacket.

Heute sehen wir uns auch jede 1-3 Tage und haben auch nach wie vor guten Sex und wir verstehen uns wie am Anfang, nur er möchte immer Oral befriedigt werden. Klar haben wir auch ab und zu Sex (meistens weil ich es dann sage bzw andeute) aber meistens Oral. Er macht es mir und ich ihm...

Diesss Oral geht dann auch wirklich sehr lange, sehr lange.. und irgendwann geht er wieder schlaff ist normal. Aber meistens bevor ich dann was sage bzw andeute, wird er schlaff und er bittet das ich Oral mache bevor wir Sex haben.

ich denke dann immer, das es an mir liegt ... vielleicht weil er weiß, das ich immer Bock habe und er weiß er kriegt Sex wenn er möchte.. er hat noch nie eine Ablehnung bekommen.

Ich hab etwas durcheinander geschrieben, tut mir leid. Ich weiß nicht was ich machen soll.

war jemand mal in solch einer Situation und was war der Grund ?

,

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?