SEW BGE 1.5 Gleichrichter anschließen?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Schau mal hier:

mfG Difti

SEW BGE 1.5  a) - (Motor, Elektrik, Elektrotechnik) SEW BGE 1.5  b) - (Motor, Elektrik, Elektrotechnik)

Hi Difti,

vielen Dank für die Bilder, die sind sehr hilfreich! Wenn ich das Schaltbild richtig interpretiere sind Klemmen 2 und 3 für den Anschluss der Wechselspannung. Falls beide Spulen der Motorbremse die gleiche Spannung führen, dürfte zwischen den Klemmen 1-3 und 1-5 jeweils die gleiche Gleichspannung anliegen. Klemme 1 ist ja lediglich der Knotenpunkt zwischen den Spulen, aber das werd ich dann einfach mal nachmessen.

0

dein gleichrichter scheint ein drehstromgerät zu sein...

wenn der so aussiht wie dieser: http://www.produktinfo.conrad.com/datenblaetter/500000-524999/502057-da-01-ml-Brueckengleichrichter_PSD25_10_de_en.pdf

dann kannst du die belegung aus diesem datenblatt ablesen.

wenn das son klotz mit 5 Schrauben ist, dann kannst du davon ausgehen, dass der wechsel, äh drehstromanschluss auf der seite ist, wo 3 klemmen sind. auf der anderen sind es 2.

was plus und was minus ist, musst du gegebenenfalls dann ausmessen. du kannst übrigens auch einen drehstromgleichrichter für wechselstrom verwenden, dann lässt du eben eine phase ohne anschluss und schließt statt L1, L2, L3 z.b. L1 und N an...

allerdings ist auch dann die spannung noch zu hoch. gefühlt würde ich sagen, mit einer diode im stromkreis kommt die ausgangsspannung ungefähr hin.

lg, anna

Münzschieber Eigenbau, doch wer kann Elektro?

Hallo Community,

Ich habe vor, mir einen Cash Pusher selbst zu bauen. Hier ein Beispiel: (Cash Pusher : jammaplus.co.uk/forum/uploads/ter101/2009-06-23_121828_003.jpg )

Da mir Holz und Metallarbeiten keine Probleme bereiten kommt ihr erst bei der Elektronik ins Spiel, da habe ich die ein oder andere Frage:

1) Ich möchte die Platte welche raus und rein fährt mit einem Scheibenwischmotor betreiben. z.B.: http://www.ebay.de/itm/like/360848981157?lpid=106&chn=ps&ul_noapp=true Da stellt sich mir schon die Frage wie ich da strom ranbekomme.

2) Dann habe ich gelesen, dass man diesen mit einem Eisenbahntraffo steuern kann um die Geschwindigkeit zu regulieren.

Dann ist für mich wieder fragenswert, wie bekomme ich das Trafo mit dem Motor verkabelt? Werden ja wohl kaum stecker sein die auf einander passen.

Vielleicht könnt ihr mir helfen, würde mich auf jede fall sehr freuen. Vielleicht habt ihr ja auch andere Ideen wie ich zb die Platte zum rein und rausfahren bekomme. Und nein, kurbeln ist keine Option ;D

Danke schonmal. Liebe Grüße

...zur Frage

Wieviel Ampere bei Drucktaster?

Hallo,

Ich habe eine Frage und zwar habe ich mir bei Conrad einen Drucktaster der in einen Stromkreis mit einem Akku eingebaut werden soll gekauft. Da steht drauf: 6A 125V AC und darunter 3A 250V AC. Jetzt wollte ich wissen ob man den jetzt an einen Akku anschließen kann der hat ja DC (Gleichspannung) und mit wieviel Ampere bzw. Volt ich ihn betreiben kann. Ich brauche möglichst schnell eine Antwort

Danke :)

...zur Frage

E-Herd anschließen: Spricht etwas dagegen, einen Ofen, der nur für den Betrieb mit 230V ausgelegt ist (3 Adern), an eine normale Wandsteckdose anzuschließen?

Es handelt sich um einen neuwertigen Ikea-Backofen in der günstigsten Ausführung, welcher mit einem dreiadrigen Anschlusskabel geliefert wurde. Mein Plan war nun, ein (hochwertiges) Anschlusskabel mit Stecker zu kaufen und den Ofen damit anzuschließen. 

Dazu gibt es ein Cerankochfeld, welches laut Schaltbild für den Betrieb mit 230 oder 400V ausgelegt ist. Dieses würde ich gerne mit einem Herdanschlusskabel an die Starkstromdose klemmen.

Ist das so machbar?

Vielen Dank für die Antworten.

...zur Frage

Gleichstrommotor

Wir haben in der Schule ein Projekt über Gleichstrommotoren, und ich komme hier kaum noch weiter, deswegen bitte ich hier um Hilfe.

Aufgabenstellung:

Der Extruder einer Kabelisoliermaschine soll mit einem Gleichstrommotor angetrieben werden. Die erforderliche elektr. Leistung wird aus dem Wechselstromnetz mittels Brückenschaltung gewonnen.

Energiekette: Netz-Gleichrichter-Gleichstrommotor-Extruder

Folgende Bedingungen sind zu erfüllen: konstante Drehzahl bei wechselnder Belastung; vorwiegend Rechtslauf, kurzzeitig Linkslauf

Benötigt werden:-7,5 kW Antriebsleistung für Extruder; -220V Gleichspannung; -Gleichstrommotor mit einem Wirkungsgrad von 87%, Ankerwiderstand von 0,4 Ohm; -Begrenzung des Anlaufstrom auf das 1,3-fache des Nennstrom

Jetzt zu eurer Hilfe: ich habe zwar schon etwas rausgesucht bin mir aber noch nicht sicher, wäre schön, wenn jemand der Ahnung hat mich berichtigen würde:

1. Über Gleichrichter informieren und einen auswählen: GR-> Umwandlung von Wechsel- zu Gleichspannung; benötigt wird ein gesteuerter Brückengleichrichter B6C

2. Wählen sie einen Motor aus und begründen sie ihre Wahl Gleichstrom-Nebenschlussmotor(weil er konstante Drehzahlen bei wechselnder Belastung hat)

3.Bestimmen Sie die Anschlussleitung bei Verlegung im Kabelkanal, den erforderlichen Anlasswiderstand, die einzusetzenden Sicherungselemente und die erforderliche Schutzmaßnahme

Scheinleistung=8620 Watt;

Nennstrom=39,2 Ampere;

Begrenzter Anlaufstrom=50,9 Ampere;

Gesamtwiderstand=4,3 Ohm;

Anlasswiderstand=3,9 Ohm;

Anschlussleitung: da Nennstrom etwa 40 A sein wird, brauche ich 6mm^2 Querschnitt der Leitung;

40 A Sicherung Leistungsschutzschalter;

Motorschutzschalter 1,5mm^2 bis 16 Ampere

ich hoffe auf tatkräftige Unterstützung auf eurer Seite.

...zur Frage

Dicker oder dünner draht?

Ich wickle mir einen elektromotor selber soll ziemlich viel drehmoment haben aber nicht so schnell drehen können. Muss der draht dann dicker oder dünner sein mit dem ich die wicklungen mache?

...zur Frage

Netzteil statt Batterie für Mikrofon sorgt für Störung?

Ich will mein Mikrofon anstatt mit einer AA-1,5V-Batterie mit einem Netzteil betreiben. Dazu habe ich es nun an die 5V-Leitung und den Nullleiter eines PC-Netzteils(DC) mit 1118 Ohm Vorwiderstand angeschlossen (benötigte Stromstärke ist konstant 3,13 mA). Die per Multimeter gemessene Spannung und Stromstärke am Mikrofon entsprechen grob den Messwerten mit Batterie. Allerdings entstehen bei Netzteilbetrieb unerträgliche Störgeräusche(Pfeifen&Brummen). Der erneute Anschluss an Batterie sorgt für klaren Ton. Woran kann das liegen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?