Setzt man ein Komma vor "als sei es" - das Ganze ist wichtig für meinen Bewerbungstext, kennt ihr die passende Regel?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Man setzt ein Komma, um unter anderem Sätze aufzuzählen. Das heißt übersetzt, überall wo du ein Verb findest, ist ein Satz, und dort gehört ein Komma hin. 

[Als Deutscher darf man das.] Nicht [aber] als Flüchtling, wie sie immer wieder sagt, als wäre es eine Schande. 

Zwischen die zwei Verben sagt und wäre (sei) gehört ein Komma, weil du hier zwei Sätze aufzählst.

Blamier dich übrigens nicht, indem du den Konjunktiv falsch verwendest. Bei irrealen Vergleichen (als wäre es eine Schande --› es ist aber in Wahrheit keine Schande) verwendet man den Konjunktiv 2: also wäre

_________

Regel aus dem amtlichen Regelwerk: Komma zwischen Haupt- und Nebensätzen (als-Sätze sind Nebensätze).

Universalregel fürs Kommasetzen im Deutschen: Aufzählungen innerhalb von Ganzsätzen und Satzgliedern grenzt man mit dem Komma voneinander ab. 

Duden Regel K 122: Zwischen gleichrangigen Nebensätzen steht ein Komma. ("als sei es eine Schande" ist eine Art "verkappter" Nebensatz, ausführlich heißt er "als wenn es eine Schande sei". Hier ist er leichter zu erkennen, weil die konjugierte Form des Prädikats am Ende steht.

Dem Satz fehlt mindestens ein verb, so wie du ihn schreibst, ist es bereits ein nebensatz, aber ohne hauptsatz, du musst diesen satz komplet neu schreiben, damit er sinn ergibt. 

Das ist durchaus so beabsichtigt. Ich habe natürlich nicht den ganzen Text geschickt, aber mit dem Satz, der davorsteht, passt es. Zählt übrigens als Stilmittel, so in Richtung Elipse!

0

Da kommt ein Komma hin.
Ich kann jetzt keine exakte Regel nennen, aber da zwei Prädikate vorkommen ('sagte' und 'sei'), wird ein Komma gesetzt. 

Klingt sinnvoll... Aber eine offizielle Regel wäre so schön! Im Zweifelsfall lasse ich es aber auf jeden Fall stehen.

0

Sehe ich auch so. Mit Komma ist es vom Sprachgefühl her besser.

0

"Nicht als Flüchtling", wie sie immer sagt, als sei es eine Schande.

So würde ich es schreiben. Oder war es anders gemeint?

Das gehört noch zum Satz davor und würde deshalb so nicht passen, aber danke ;)

0

Was möchtest Du wissen?