Servus! bräuchte da mal ein paar tipps zu CO2/Gas betriebenen airsoftwaffen!

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Kauf dir eine Tokyo Marui Gasblowback-Pistole, betreibe sie mit mittelstarken Gas wie Abbey Predator Ultra und guten Marken-BB und sie hält fast ewig.
Gegenüber so einer TM können die GBB-Pistolen anderer Hersteller in Sachen Haltbarkeit, Präzision, Trefferreichweite und geringen Cooldown nicht einmal ansatzweise mithalten!!

Ich weiß, von schreibe, da ich von fast allen Herstellern GBB-Pistolen, ingesamt einige Dutzende, schon mein Eigen nannte.
Ob einem nun die hochwertige Bauweise und Materialwahl von TM gefällt oder nicht, die Gesamtperformance der TM GBB-Pistolen ist unerreicht und nur einige Maruzen und Marushin GBB-Pistolen kommen da ansatzweise den TM nahe - alle anderen sind da meilenweit weg und speziell die GBB-Pistolen der TM-Kopierer in billigsten Zinkspritzguß ( WE, SRC, KJW, AA, etc. ) sind da am weitesten weg.

TM findet man z.B. bei Waffen-Ostheimer, der inzwischen offizieller TM-Hämdler ist.

Co2 finde ich besser und dann kommt drauf an was du lieber magst halt im Magazin oder halt direkt in der Waffe. in Der waffe hast du halt stangen magazine sieht halt weniger realistisch aus aber du benutzt nicht mehrere Kapseln gleichzeitig :)

Kalash 27.08.2013, 08:51

Co2 ist je Schuß gerechnet mehr als doppelt so teuer wie mit Softairgas betriebene Softair.
Außerdem sind fast alle Co2-Softair nur wenig haltbar und fast immer recht unpräzise - das hat seinen Grund darin, daß alle bei uns angebotenen Co2-Softair von Hersteller bekannter schlechter bis mangelhafter Qualität stammen ( "Metall" ist da so gut wie immer billigster weichspröder Zinkspritzguß! ), was neben einen sehr unpräzisen Innenlauf oft auch kein oder nur ein schlechtes Hopup beinhaltet.
Zusätzlich ist die Haltbarkeit stark eingeschränkt, weil Co2 einen mehrfach höheren Gasdruck als die diversen Softairgase besitzt und das System dadurch auch um ein Mehrfaches belastet - meist verabschieden sich schnell die Anstechdichtung ( die man noch einigermaßen günstig tauschen kann ) und sehr sehr oft die Ventileinheit, deren Austausch bei den meisten Modellen einem finanziellen Totalschaden gleichkommt, sofern für das Modell überhaupt so etwas als Ersatzteil zu bekommen ist.
Bei Co2-GBB kommen noch oft Schlittenriß oder Laufabriß hinzu - beides für sich ein Totalschaden.

Weiter sind viele Co2-Softair in ihrer Schußenergie für Airsoftgelände einfach zu stark und werden deshalb, und teilweise auch, weil kaum ein Geländebetreiber ständig die 12g-Kapseln einsammeln will, erst garnicht zu Airsoftspielen zugelassen.

Mir ist nicht eine Co2-Softair bekannt, die ich ruhigen Gewissens empfehlen könnte!

1
luisgrey3009 30.08.2013, 00:49
@Kalash

ganz ehrlich ich würd dir gern die hilfreichste antwort geben! Kalash!

0

Gas ...weil billiger, und trotzdem spaß.

Hatte bereits ne Co2 P 30 ...war nach 1 Woche kaputt wegen den Dichtungen .

Was möchtest Du wissen?