Servicetätigkeit in rechnung stellen

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Du müsstest ein Gewerbe anmelden, um "auf Rechnung" zu arbeiten, das kostet je nach Gemeinde rund 10 - 40 Euro. Dann musst Du Dich krankenversichern, kostet je nach Versicherung, Alter und Krankengeschichte sagen wir mal 80 - 400 Euro pro Monat ohne Krankentagegeld (außer Du kannst Dich über ein Familienmitglied versichern). Wenn Du Dich gegen Arbeitslosigkeit versichern willst zusätzlich 20 Euro im Monat. Möglicherweise kannst Du von der Agentur für Arbeit eine Anfangsförderung erhalten, so dass wenigstens die Krankenversicherung nicht zu Buche schlägt.

Wenn Du selbständig bist, musst Du Buch führen, also eine Einnahmen-Überschuss-Rechnung machen und eine Steuererklärung abgeben. Dafür kannst Du Arbeitsklamotten, Bewerbungs- (was dann "Akquise" oder Werbung heißt) und Fahrtkosten ansetzen.

All Deine Kosten müsstest Du in Deine Preiskalkulation einberechnen, und auch die Anzahl an Stunden, die Du im Monat von Deinem bzw. Deinen Auftraggeber/-n tatsächlich gebucht werden kannst - und spätestens da zeigt sich meist, dass die Lokale diesen Preis nicht mehr bezahlen würden, den Du dann verlangen müsstest, um über die Runden zu kommen.

Schau lieber, dass Du zumindest einen Teilzeitjob bekommst, bei dem Du versichert bist. Dann kannst Du immer noch nebenbei eine Selbständigkeit aufbauen.

Du solltest Dir das von jemanden durchrechnen lassen, der Ahnung davon hat. Steuerberater, Mitarbeiter aus dem Personalbüro etc. denn folgendes ist zu beachten. Es geht den Firmen (Hotels, Restaurants, Kantinen) darum, Kosten zu sparen und keine Verantwortung zu tragen.

D.h. nur als Beispiel: - wenn Du krank bist, gibt es keine Lohnfortzahlung - Du wirst nur gebucht, wenn Deine Arbeitsleistung von Nöten ist - Es gibt keine großartigen Kündigungsfristen wie im Arbeitsrecht - Du musst Dich selbst versichern - Du musst selbst Steuern abführen

Da ist bestimmt noch mehr zu beachten, aber mehr fällt mir spontan nicht ein.

Dieses Konzept ist, wenn man gut ist und wenn man aus irgendeinem Grund arbeitslos ist, sicherlich eine Alternative. Ist man aber nicht allzu firm in Vertragsrecht und hat auch niemanden an der Hand, der das für einen übernehmen kann oder es einem beibringen kann, sollte man sich das seeeehr genau überlegen.

Alles Gute.

Ja, dass mit dem krank sein habe ich auch schon als bedenklich empfunden...wahrscheinlich kann man das zwar auch versichern, aber das kostet...ich kenne zwar Leute, die so arbeiten, aber die sind auch finanziell unabhängiger als ich, sprich haben einen Partner, der gut verdient...Vorteil an der Sache wäre, dass ich andersherum mir auch meinen Brötchengeber aussuchen kann...habe festgestellt, dass es in dieser Branche entspannter ist auf "mehreren Hochzeiten" zu tanzen als stängig im selben Laden...man ist nicht so involviert & damit auch nicht so belastet mit Mobbing & den ganzen Schikanen...

0

Wieviel Probearbeitstage(e) sind üblich?

Hallo, da ich mal wieder zur Zeit arbeitslos bin und ich mich durch Initativ Bewerbungen bei vielen Stellen beworben habe , würde ich gerne wissen wieviele Tage ich arbeiten kann ohne das es an Ausbeutung grenzt und mir dadurch auch keine Probleme beim Jobcenter entstehen könnten ? Ist Probearbeit auch meldepflichtig ? Vielen lieben Dank für Eure Hilfe bzw Rat / Tipp

...zur Frage

Stromableser Rechnung?

Duerfen Stromableser eine Rechnung fuer Wegegeld stellen?

...zur Frage

Kann ich kosten für Eigenleistung (Muskelhypothek) für Hausumbau in Rechnung stellen?

Hallo! Ich habe mit meiner Ex-Freundin zusammen ein Haus gekauft und dieses in Eigenleistung umgebaut. Da ich kein Eigenkapital zur Finanzierung hatte, habe ich mein "Eigenkapital" als Muskelhypothek in Form von Arbeitskraft eingebracht. Jetzt kams zur Trennung und Sie hat das Haus behalten bzw. hat es Ihr von Anfang an alleine gehört, ich habe lediglich ein Schuldanerkenntnis für Finanzierung und Grundschuld beim Notar gemacht. Meine Frage ist jetzt ob ich mein "Eigenkapital" sprich die Arbeitsleistung Ihr jetzt in Rechnung stellen kann? Für euere Antwort bereits jetzt vielen Dank! Gruß kaktus501

...zur Frage

AG hat vorzeitig Krankenversicherung gekündigt

Guten morgen,

aufgrund einer geplanten Selbstständigkeit habe ich fristgerecht bei meinem Arbeitgeber gekündigt, die Frist läuft also noch bis zum 30.11. Jetzt habe ich kürzlich Post von meiner Krankenkasse Post bekommen das ich abgemeldet wurde seit dem 1.11. (ohne Absprache!)!

Jetzt will mein Arbeitgeber allerdings, dass ich dem November trotzdem zur Arbeit erscheine, dort arbeite und eine übergabe der Projekte mache. Diesen Monat soll ich dann in Rechnung stellen.

Für mich stellt sich jetzt die Frage, hat mein AG überhaupt noch einen Anspruch auf meine Arbeitsleistung??

Hat jemand einen Rat??

...zur Frage

Darf der Vermieter die Mahnkosten eines Rechtsanwaltes in Rechnung stellen?

...zur Frage

Darf ein Handwerker ohne Unterschrift arbeiten verrichten und dies in Rechnung stellen?

Guten Tag,

wir sind vor kurzem Umgezogen und wollten bei Besichtigung mit einem Handwerker der alten Wohnung einen Kostenvoranschlag haben, da er uns die Kosten (ca.400€) nur schätzen konnte. Nun, zwei Wochen später erhielten wir eine Rechnung, zu den Arbeiten die er bereits gemacht hat (wir waren in der Wohnung und es ist tatsächlich alles gemacht), die Rechnung Beträgt jedoch nun über 640€

Ich habe jedoch nichts unterschrieben oder sonstiges. Er behauptet dass ich Ihn beauftragt habe und nun die Rechnung innerhalb von 8 Tagen zahlen soll.

Was kann ich jetzt tun ???

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?