Server Software, PC zweckentfremdung?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo

Ich habe einen Laptop denn ich nie benutzte, ich würde diesen gerne als
Server verwenden, also er soll ziemlich lange durchgehend an sein,

Das kannst Du schon tun, aber musst auch damit rechnen daß das Gerät heißer werden kann und auch schneller  kaputt gehen kann.

jetzt wollte ich Mal fragen welches Betriebssystem am besten wäre, also welches Linux Systhem wäre gut für diesen Zweck

Meine Empfehlung ist Debian stable

das der PC lange durchlaufen kann, wenig Strom braucht und das die Hardware geschont wird.

Dabei geben sich die Distributionen nichts, Du musst nur alles installieren und aktivieren das dabei hilft. (Powertop, acpi, aclidswitch, Laptop Mode Tools, pm-utils, tpm ect.)

Linuxhase

Frage ist doch erst einmal was du auf dem Server laufen lassen willst. Wenn das ganze wenig Strom schlucken soll usw. ist in vielen Fällen sowas wie ein Raspberry Pi eher zu empfehlen, sofern die Anwendungen nicht groß ressourcenfressend sind und es die entsprechenden Dienste für ARM Architektur gibt.

Ansonsten ist die typischste Homeservervariante wohl ein Debian ohne GUI.

bei der unteren Antwort steht alles bei den Kommentaren.

0
@PuchMaxl

Nein steht es nicht. Ein entsprechendes Terminal kannst du auch an deinen normalen Rechner haben. Sei es über das Entwicklerfeature vom aktuellen Windows 10 Update bzw. der eingebauten Ubuntu Bash oder einem Tool wie cygwin.

Ein Server macht nur Sinn, wenn er auch Dienste anbietet, sei es als Network Storage, als Webserver, als Datenbank, als Teamspeak Server oder oder oder.

Dann ist auch die Frage ob man das ganze nur im eigenen Netz nutzen möchte oder über das Internet, ob man eine feste IP hat, wenn nicht benötigt es einen entsprechenden DynDNS Anbieter usw.

Frage ist ja letztlich was willst du mit deinem Server machen. Willst du nur ein wenig dran rumspielen, dann mach das an deinem Hauptrechner ggf. mit oben beschrieben Methoden oder einer virtuellen Maschine. Willst du wirklich ein Server dauerhaft laufen haben ist die Frage wofür und in wie weit sich so ein leistungsstarker und damit stromhungriger Rechner lohnt oder ob eine kleine Lösung wie Raspberry Pi, Cubietruck, Banana Pi usw. sinniger wäre.

2

Wenn du möglichst viele Ressourcen sparen willst, bietet sich ein Linux Server ohne Desktop an (z.B. Ubuntu Server).

Ok danke für die Antwort, an so etwas habe ich gedacht, also wo gar keine Graphische Benutzeroberfläche vorhanden ist, aber wie ist es mit dem Aufsetzen? Ist das kompliziert oder ist es machbar?

0
@PuchMaxl

Das ist nicht so kompliziert und unterscheidet sich kaum von der Installation einer GUI Version, nur dass es eben textbasierte Menüs sind.

0

ok danke gäbe es Alternativen oder wäre das die beste Lösung.

0
@PuchMaxl

Wenn du fit auf der Shell bist, ist es vermutlich die beste Lösung. Was hat der Laptop denn an CPU und RAM? Wenn der nicht gerade 10 Jahre alt ist, kann man vielleicht auch die Version mit GUI nehmen - verbraucht dann halt etwas mehr Leistung, was aber nicht unbedingt tragisch sein muss. Was für eine Anwendung soll denn überhaupt drauf laufen?

0
@PuchMaxl

Debian Server hab ich am Laufen - da ist Ubuntu drauf aufgebaut und ich mag es auf einem Server lieber als Ubuntu.

Kannst natürlich auch ander Linux nehmen, ich persönlicj würde dir aber auch zu Debian oder Ubuntu raten.

0

also aus dem Kopf, der Laptop hat 8GB RAM und einen i5 welchen genau müsste ich nachsehen. Und 1TB HDD.

0
@PuchMaxl

Das ist ja schon ganz gut, da könnte man auch die Ubuntu Desktop Version nehmen. Hier werden allerdings standardmäßig Sachen installiert, die man auf einem Server nicht braucht. Daher wäre es vielleicht noch eine Option, den Server zu installieren und dann einen Desktop nachzuinstallieren.

1

ok danke ich werde es Mal so machen, und der Desktop schont die Hardware? weil die Grafikkarte und der Bildschirm muss gar nicht an sein.

0
@PuchMaxl

Ob das Betriebssystem einen Desktop läd oder nicht, dürfte für die Lebensdauer der Hardware kein Rolle spielen. Die durch den Desktop anfallende zusätzliche Last ist so gering, dass diese sich m.E. überhaupt nicht negativ auswirken sollte.

Ob ein Ubuntu mit Desktop mehr Strom verbraucht als einer ohne, müsste man spaßeshalber mal messen. Der Stromverbrauch könnte vielleicht sogar unter Windows geringer sein, weil Windows glaube ich über mehr Power Saving Features verfügt.

0

ok danke für die Antwort, ja wenn der Desktop kaum mehr braucht kann ich gleich den verwenden. dann nimm ich den Server mit Desktop ich Boote Mal und dann schreib ich hier nochmal.

0

Was möchtest Du wissen?