Sertralin(Zoloft)

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo, schau mal hier! (14 Jahren dieses Zeug genommen, jetzt abgesetzt.)

http://de.wikipedia.org/wiki/Serotonin-Wiederaufnahmehemmer

Ich habe immer alle 3 Wochen, 25 mg weniger genommen und die letzten 25 mg auch noch mal geteilt. Bin Ende der Woche durch mit dem, meiner Meinung nach, "Scheißzeug". Keine bemerkenswerten Nebenwirkungen während dieser Zeit. Manchmal kurz auftretende Stimmungsschwankungen, aber alles gut.

Ergebnis aus meiner Langzeittherapie z.B. :

  • chronische Änderung des Genausdrucks im Gehirn
  • neuroendokrinologische Störungen
  • verminderte Funktion der Hypothalamus-Hypophyse-Hoden-Achse (tiefer Testosteron-Spiegel, geringerer Spermienzahl, mindere Spermienqualität mit geschädigter DNA, möglicherweise chronisch)

Wird aber noch genau geklärt! (Hat mir vor Einnahme kein Arzt/Psychologe gesagt. Sollte super Zeug sein, ohne großartige Nebenwirkungen. Bla bla bla!)

Mein Tipp an Dich:

  • alle 2 Wochen für 5-10 Min. Solarium (schwache Einstellung wegen Haut)
  • 1 mal am Tag kurze (10-15 Min.) sportliche Betätigung (z.B. schnelles Gehen, Joggen) an frischer Luft. Auch mal bei Regen (super Gefühl, bist ja nachher eh ...)
  • 1 mal pro Woche ausgiebige Radtour
  • nimm Dir mal Zeit nur für dich allein
  • und sollte es für Dich zeitlich möglich sein, und es deine Wohnsituation zulassen, ein Haustier. Egal welcher Art (... aber immer schön darum kümmern!)

Gruß S.

Habe nicht direkt erfahrung mit diesem midikament..nehme auch ein antidepresiva mirtazapin seit mai also seit ca 1 halbes jahr solche nebenwirkungen die du erwähnst schwindel hatte ich auch an manchen medicamenten wurde lang experementiert bis ich dan ein passendes hatte und wie du sagst nehmst es schon seit 5 jahren das ist neh lange zeit..absetzten von heut auf morgen wäre nicht klug muss schrittweise abgesetzt werden sonnst wirds dir hunde elent gehen also sag wenn du wirklich es absetzen willst zum arzt schritt für schritt..aber der schwindel muss ja nicht umbedinkt am medikament liegen vieleicht spinnt der kreislauf...wetter veränderung und so mal warm mal kalt das wirkt sich bei mir negativ aus.. weis nicht bo das dir geholfen hat..hoffe es aber!

vielen dank Joni92

0

Wenn nach 5 Jahren immer noch keine Verbesserung eintritt, sollte man das Medikament und/oder den Arzt wechseln!

Was möchtest Du wissen?