Sertralin und MDMA...?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Deine Frage kann dir absolut niemand beantworten. Menschen reagieren auf diese Art von Medikamenten ohnehin sehr individuell. Das heisst: In der Regel ist es mit dem ersten Antidepressiva Versuch nicht getan. Bei den meisten müssen mehrere Medikamente durchprobiert werden, bis das passende gefunden ist. Zum Thema Wechselwirkung mit anderen Substanzen: Auch dies ist sehr individuell - Es kann schon zu Wechselwirkungen mit "ganz normalen" Medikamenten kommen, auch wenn diese gar nicht im Beipackzettel beschrieben sind. Diesbezügliche Versuche mit Drogen werden natürlich überhaupt nicht gemacht. Selbst wenn du jetzt jemanden findest, der dir da irgendwas bestätigt, dass es bei ihm nicht zu Problemen gekommen ist, heisst das noch lange nicht, dass es bei dir auch so sein wird. Mal ganz abgesehen von irgendwelchen Langzeitschäden über die so eine Person (noch) gar nicht berichten kann.

Du solltest auf keinen Fall SSRIs mit MDMA kombinieren, da die Gefahr eines Serotoninsyndroms gegeben ist, was mitunter tödlich enden kann. Außerdem wird die Wirkung vom MDMA sehr abgeschwächt oder gar nicht spürbar sein, da SSRIs in der Regel stärker an die Serotoninrezeptoren binden.

Bitte tu dir selbst einen Gefallen und plane zwischen dem Konsum beider Substanzen eine großzügige Pause ein.

auch ohne das wäre es ratsam, erstmal das eine auszukurieren. drogen geben psychisch vollgas, mit einem bestehenden getriebeschaden wäre das unklug.

0

Danke für die Antworten =) Dann werd ich damit wohl noch etwas warten.

0

Alos ich weiss, dass das reichmich verspätet beantwortet ist, mir ist das mal passiert MDMA Konsum und habe seit 2 Wochen Cypralex angesetzt . Daraufhin habe ich absolut keine MDMA wirkung verspürt. Das habe ich am Wochenende darauf dann nochmal gemacht, MDMA Konsum + Speed. So daraufhin ging es los. (ca.12 Stunden später, keine ahnung ist schon einige Zeit her) Ich war völlig unruhig (so stell ich mir entzügige Rastlosigkeit vor ) und alles war mir zu viel(Licht,Stimmen,Dunkelheit ) Daraufhin dachte ich Stimmen zu hören usw war quasi knapp am durchdrehen, und durchfall hatte ich . Habe mich über das Serotoninsyndrom.informiert, das gibt es ! Und es kann tödlich enden. Habe alles Medis abgesetzt.und absolut nicht mehr Konsumiert(MDMA usw.) Und habe (beschlossen^^) keine Serotoninwiederaufnahmehemmer zu nehmen . Aus Furcht, ich trinke was und konsumiere dann MDMA. Wenn ich trinke, bin ich absolut blöd, nicht mehr zurechnungsfähig und nehme meinen Tod leichtsinnigst in den Kauf :(. Jedenfalls zum Kumpel: Er hatte das auch, nach.mehrmaligen Konsum, MDMA und Teile, seine Ärztin hat ihn zu Hause möglichst wenige Reize ausgesetzt und zu Benzos geraten. Er war zu dem Zeitpunkt Lorazepamabhängig und so fiel das leider weg. Er hats überstanden, ist aber dann später verstorben . Ruhe in Frieden . Zum Punkt; Wenn dir deine Gesundheit wichtig ist, und du kein völlig bescheuerter Konsumgeiler trottel bist, dann machs auf keine Fall, alle die das lesen auch nicht ! Das Emma wirkt sowieso nicht und ihr gebt Geld aus um nur eine potenziell letale Wirkung zu entfalten, die unter Umstände gar nicht steuerbar sind. Gruss

Informier dich mal über das Serotoninsyndrom.

Was möchtest Du wissen?