Sertralin Nebenwirkungen beim Absetzen?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Sertralin ist ein Antidepressivum aus der Gruppe der SSRI und wird vor allem gegen Depressionen und jegliche Formen von Angst- sowie Zwangsstörungen eingesetzt. 25mg ist die Minimaldosis, von dem her sollten sich deine Absetzsymptome in Grenzen halten. Mögliche Absetzsymptome sind:

  • Kreislaufbeschwerden, Schwindel und Gleichgewichtsstörungen bei Kopfbewegungen wie Drehen des Kopfes oder horizontale Bewegungen der Augen (Blick nach links oder rechts).
  • Empfindungsstörungen wie Schwindel, Höhenangst und Empfindungen, die an leichte Stromschläge erinnern und meist ausgehend von der Mitte des Körpers in die Extremitäten ausstrahlen oder auch am ganzen Körper auftreten („Brain zaps“) und Tinnitus.
  • Motorische Störungen (Zucken, Tics) und Schwierigkeiten bei alltäglichen Bewegungen (aufstehen, gehen).
  • Schlafstörungen, lebhafte Träume, Müdigkeit, Tagesschläfrigkeit (das Gefühl, plötzlich einzuschlafen).
  • Verdauungsstörungen (Durchfall, Verstopfung), körperliches Unwohlsein (Kopfweh, verstopfte Nase, Abgeschlagenheit, Knochen- und Gelenkschmerzen, fieberartige Zustände).
  • Stimmungsschwankungen, Muskelkrämpfe, Zittern, aggressives Verhalten, Manie, schwere Depression, Suizidgedanken und Angstzustände.
  • Post-SSRI-bedingte sexuelle Dysfunktion

Auch wenn 25mg die Minimaldosis ist, ist sie nicht zu unterschätzen. Sie kann (zumindest in gewissen Fällen) Panikattacken verhindern, Ängste und Zwänge unterdrücken sowie Depressionen in schach halten.

Ich z.B. habe aufgrund einer Depression mit starken Panikattacken Sertralin verschrieben bekommen. In der Akutphase nahm ich 150mg ein, als es mir wieder besser ging reduzierte ich (nach Absprache mit dem Arzt) über Monate hinweg die Dosis auf 25mg. Ich nahm fast vier Jahre lang jeden Tag 25mg Sertralin, doch nach vier Jahren machte ich den Fehler es ganz abzusetzen. Es dauerte genau 10-12 Wochen und dann waren meine Panikattacken und die Depression zurück.

Deine Panik kann also ein Absetzsymptom sein oder damit zu tun haben, dass deine Beschwerden zurückkommen.

Detailinfos zu Sertralin findest du hier.

Solche Medikamente müssen "ausgeschlichen" werden d.h. eine Woche die halbe Dosierung, eine weitere Woche die viertel Dosierung z.B.

Hörst Du abrupt auf, musst Du mit Nebenwirkungen rechnen, die identisch sind mit den Symptomen, die Du hattest, als man Dir Sertralin verschrieb.

Grundsätzlich muß man Antidepressiva langsam ausschleichen, wenn Dir es schlecht

geht, kannste es immer noch ausschleichen ( jede Woche immer die Häfte nehmen ) !!!

5

Die Ärzte sagten aber, ich solle direkt aufhören.

1
17
@Belli1234567

Ich denke, Du hast die falsch verstanden. Kein verantwortungsvoller Arzt würde soetwas sagen.

0
5
@Michelle1130

Doch, zwei Ärzte (unabhänig voneinander) rieten es mir so..... @Michelle1130

0

Anti Depressiva Nebenwirkungen, Wirkung?

Hey, ich hab letzte Woche Freitag mit 25mg Sertralin angefangen wegen einer Depression. Die ersten zwei Tage hab ich mich etwas benebelt gefühlt, hatte Kopfschmerzen etc. Ich kann die ganze Nacht nicht schlafen und seit gestern nehme ich 50mg. Ich hatte heute Nacht einen riesigen emotionalen Zusammenbruch und heute einen der sich extrem in die Länge gezogen hat und es war deutlich schlimmer als die Zusammenbrüche, die ich sonst hatte. Wirkt das Anti Depressiva nicht oder sind das die Nebenwirkungen? Ich fühl mich langsam so als würde ich durchdrehen.

...zur Frage

Medikamente vertragen?

Ich nehme seit heute Sertralin 25mg. Eine stunde nach der einnahme haben folgende symptome eingesetzt:

Schwindel Übelkeit Apetitlosigkeit Mundtrockenheit Benommenheit Kopfschmerzen Innere unruhe Herzklopfen Zuckende Augenbrauen Zittern in den Händen Vermehrtes schwitzen Und sehstörungen

Ich habe von februar bis april venlafaxin 150mg und saroten 25mg mg genommen. Wegen anhaltenden körperlichen und psychischen nebenwirkungen (stark ausgeprägt) habe ich das saroten abgesetzt und dann 15mg abilify bekommen was zum körperlichen und psychischen zusammenbruch geführt hat (muskelkrämpfe, zittern, schweißausbrüche, sehstörungen, halluzinationen, extreme mundtrockenheit, kopfschmerzen, gliederschmerzen, gewichtszunahme, übelkeit, sodbrennen, verdauungsstörungen, dauerhafter durst ... stimmungsschwankungen, psychosen, wahrnehmungsstörungen, panikattacken (weit extremer als sonst), schwere depressive episoden mit selbstmordgedanken ...) Ich kam dann in die psychiatrie und die medikamente wurden abgesetzt.

Jetzt steh ich am selben punkt wie vor der ersten medikation und habe nun mot sertralin begonnen (vom psychiater verordnet). Sind die nebenwirkungen normal? Wird das vergehen?

...zur Frage

Nebenwirkungen bei Antidepressiva (Sertralin)?

Hallo, ich nehme seit 4 Tagen ein Antidepressiva, Sertralin, wegen Angst und Unruhezuständen, nicht wegen einer Derpession. Nach einer Woche soll ich die Dosis erhöhen. Als Nebenwirkung bin ich nun schon die letzten Nächte schlaflos. Trotzdem fühle ich mich wach, jedoch erschöpft und habe Kopfschmerzen. Bräuchte also dringend Schlaf und die Schlaflosigkeit macht mich nur panisch. Hört diese Nebenwirkung irgendwann auf? Soll ich das Medikament absetzen?

Vielen Dank!

...zur Frage

kann man reines Epehdrin HCL nehmen, wenn man auf Sertralin 50mg & Valdoxan 25mg ist - ich möchte es für mehr Energie & Antrieb nehmen?

...zur Frage

Bei wem ist PSSD durch SSRI wieder verschwunden?

Vor 2,5 Jahren habe ich das Antidepressivum Sertralin wenige Monate mit einer Dosis von täglich 25mg verwendet. Gegen Ende stellt ich fest dass sich die sexuelle Empfindungsfähigkeit drastisch reduzierte. (genitale Taubheit bzw. eine geringere genitale Sensitivität) Nach dem Absetzen änderte sich das bis heute nicht. Vorher hatte ich nie Probleme.

Gibt es vielleicht ein paar langjährige PSSDler die Erfahrung haben und vielleicht auch welche bei denen sich die Symptome nach Jahren wieder zurückbildet haben?

...zur Frage

Ich nehme seid 2 Jahren eine minipille (Luisa hexal) ich habe jetz aber Angst das ich durch absetzen der Pille Nebenwirkungen kriege...was habt ihr für erfahru?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?