Seroquel und Alkohol

...komplette Frage anzeigen

15 Antworten

Meine Lieben Herrschaften keine Ahnung warum aber ich habe mir die Mühe angetan und das alles hier durchgelesen... Ich nehme dieses Mittel seit Jahren weder wird es dich mit 39 Jahren einfach so töten noch wirst du davon sofort Tod umfallen wenn man so wie ich auch ich es zu tun pflege 3-4 Mal im Monat ein bisserl tiefer ins Glas schaue... Da gibts nämlich einen Trick diese 3-4 Mal(und das ist als Spitzenwert zu verstehen) nimmt man das Medikament dann einfach nicht und schwupps problem gelöst... und sollten es nur 2 Bier sein dann isses sowieso komplett egal besonders mit Dosierungen zwischen 25 und 100 Mg... Obwohl auch hier möchte ich Vorwarnen alles was jenseits der 200 ist halte ich durchaus für eine sehr Dumme Idee egal in welcher Menge. Und was ich mir zumindest Vorstellen könnte: Bei der Retard Wirkung ist es sicher auch nicht so klug da kann ich aber nicht mitreden.... So was noch Alkohol wird euren Körper auch ohne Seroquel schädigen förderlich ist es sicher nicht und 100 pro gesünder es komplett sein zu lassen. Aber ich lasse mir von der Krankheit nichts vorschreiben und mein letzter Schub liegt inzwischen über 5 Jahre zurück... Also worauf ich hinauswill: Seroquel ist KEIN Killer Medikament und nicht jeder reagiert darauf gleich. Mir hat es wenn man so will ein Leben ermöglicht von dem ich mit diesem Zyprexa Mist nur hätte Träumen können... Davon hab ich nämlich 30 Kilo zugenommen mit Seroquel nicht einen Gramm... und ein paar Nebenwirkungen lassen sich nun mal nicht vermeiden meine Damen/Herren die mit im Boot sitzen.... Und besonders darauf möchte ich zum Schluss nochmal aufmerksam machen: Töten kann einen jedes Medikament wenn man es nicht verträgt nicht jeder Organismus reagiert auf alles gleich aber fragt das nicht in einem Forum nach!!!! besprecht dies mit einem Arzt und lasst euch beraten probiert andere Medikamente es gibt genug davon bis eines passt. Die einzigen Idioten sind die, die glauben ach mir gehts eh so gut ich brauch das nicht denn die finden sich schon bald dort wieder wo sie vermutlich nie wieder hinwollten.. P.S. ja ich hab keine Beistriche gemacht :D

Iglu1983 02.03.2014, 10:48

Danke nochmal für die etwas späte Antwort. Aber ich nehme dieses Medikament schon länger nicht mehr. Aber ich glaube Dir was Du schreibst, dass man damit sicher gut leben kann und auch mal ein Glas Alkohol trinken kann oder zwei. Wenn man fragen darf, was hast Du denn für eine Krankheit? LG Iglu

0

Alkohol und Seroquel verträgt sich nicht und kann sehr gefährlich sein.Vor kurzem musste ich diese Erfahrung machen (leider)! Ich habe 2 kleine Fladchen Bier getrunken und ca. 2 Stunden danach eine Seroquel 25 mg genommen (wie jeden abend), das habe ich dann wohl ziemlich unterschätzt. Normalerweise tritt die Wirkung bei mir nach ca. 45 minuten ein so dass ich dann gut einschlafen kann. Nur in dieser Nacht trat eine schreckliche Wechselwirkung ein .Es begann mit Herzrasen dann wurde mein Gesicht heiß und kalt im Wechsel. Ich habe mich sehr unwohl gefühlt und wusste irgendwas stimmt hier nicht. dann begann starker Schüttelfrost mein ganzer Körper bebte und die zähne klapperten. Anschließend musste ich mich dann 8 mal hintereinander übergeben zusammen mit starken Kreislaufproblemen. Ich dachte wirklich mein Leben ist vorbei. Nieee wieder werde ich nur einen Schluck Alkohol trinken. Solange ich diese Tabletten!! nehme

Iglu1983 09.12.2014, 14:14

Oh danke für diese späte Nachricht. Aber ich nehme es nicht mehr. Ist ja schlimm, was Du da erlebt hast.

0

Hey ich trinke auch wohl Alkohol und nehme Seroquel 300mg und hab keine Schwierigkeiten damit:D Jaa und ich nehme 500mg Carbamazepin (Tegretal) LG Mina

moin,

ich wuerde mir nicht so viele gedanken machen. 25mg ist wirklich keine hohe Dosis. Da wird nicht viel passieren, ausser ein paar kopfschmerzen am naechsten tag und dafuer musst du schon ein paar mehr trinken. Ich hab mit 200mg regelmaessig ordentlich getrunken und es ist nichts passiert. Was nicht zum nachmachen animieren soll, aber tot umfallen wird man nicht. Voher kommt es eh wieder oben raus.

Und wenn ich mal kurz was da zu sagen darf, das ist ziemliche Panikmache da oben. Klar sind Psychopharmaka immer ein eingriff in den Koerper, gerade Neuroleptika. Aber Medikamente sind immer eine Kosten/Nutzen frage und mir hat seroquel sehr gut geholfen. Und das Menschen an Psychopharmaka sterben, sind wirklich Ausnahmesituationen. Und wie gesagt mit 25mg wird dir nichts passieren!

Also so schnell bringen Sie ned um, ich sag mal so, du wirst dann tief schlafen, stell wenn schon einen Wecker mit richtig lauter Musik alles andere wirst eh überhören. Schwindel und Übelkeit sind am nächsten morgen garantiert. Man lernt ja draus.

hi also ich halte nix von seroqel.

in den usa gab es schon eine massenklage gegen das medikament. ich sprechaus eigener erfahrung. und kann nur da von abraten!!! bringt null der scheiß. die neben wirkukungen sind bei einigen zustark. lass dir von deinem arzt abends diazepam tropfen verschreiben und tags über sertralin. das sertralin hilft besser denn tag zu überstehen. und 30 bis 40 tropfen diazepam haben mich abends gut eindemmern lassen. seroqel ist ne rein verasche. wenn du da nach googels ( http://www.bpe-online.de/infopool/gesundheit/pb/frank_zyprexa.htm oder ) die firma hat schon 520 millonen us doller bezahng des wegen falsch darstellung des medikaments. googel mal nenn bischen da drüber. bei einigen hilfst bei einigen nicht. die neben wirkungen sind aber zu stark so wie die spätrisiken. mfg p.s. ich suche die tage noch mal ein paar links raus.... wenn ich sie finde... bei neuroleptika muß dein arzt dich aufklären und du mußt dies durch eine unterschrift bestätigen. mfg

Hallo,

heute habe ich erfahren dass ein Bekannter von mir gestorben ist - er wurde über Jahre mit 1200 mg Seroquel Prolong behandelt. Er war 39 Jahre und hat immer über Nebenwirkungen, Blutdruck und seinem Herz gesprochen. Die Untersuchungen konnten keine organische Ursache feststellen. Jetzt ist er Tod er wurde durch den Betreuer gezwungen die Medikamente zu nehmen wegen der Diagnose: Psychose. Aus dem Beipackzettel der "Medikamente": Häufig (1 bis 10 von 100 Patienten): -erhöhter Herzschlag -verstopfte Nase -Verstopfung, Magenbeschwerden (Verdauungsstörungen) - Niedriger Blutdruck, wenn Sie aufstehen. Dies kann zu Schwindel oder Ohnmacht führen. - Erhöhung des Blutzuckerspiegels - Unscharfes Sehen - Abnormale Muskelbewegungen, wie Schwierigkeiten beim Ansetzen zu Bewegungen, Zittern, - Unruhe oder schmerzfreie Versteifung der Muskulatur. - Abnormale Träume und Alpträume Wie soll das einem Patienten helfen? Macht eine Patientenverfügung damit ihr nicht zur Einnahme von atypischen oder typischen Neuroleptika gezwungen werden könnt - die Verwendung von Psychopharmaka ist für mich mehr als fraglich - http://www.patverfue.de

Viele Grüße

Wotan

mrnastyyy 18.07.2012, 10:16

das kenn ich irgendwoher, mein herz hat seid seroquel regelmäßige aussetzter und wird plötzlich 2 tacken schneller und stecken und und und...hat mir sehr viel angst gemacht, weshalb ich jetzt von 400mg auf 0 gegangen bin und warte auf den entzug... das mit deinem bekannten tut mir wirklich leid, ich hab schon öfters gelesen das die leute plötzlich sterben, im zusammenhang mit seroquel

0

Hey,

ich nehme mittlerweile seit nem dreiviertel Jahr Seroquel Prolong, 600 mg war meine Maximaldosis. Momentan bin ich auf 450 mg und dosiere pro Woche 25 mg nach unten. Zu dem Thema Seroquel und Alkohol kann ich nur sagen, dass bei mir (was natürlich nicht allgemeingültig ist!) noch nie, auch nur annährend, was passiert ist, und ich habe schon öfters mal einen übern Durst getrunken. Das einzige Problem mit dem Medikament in Verbindung mit Alkohol ist, dass man durchaus sehr müde werden kann. Das sollte man bedenken. Allerdings weiss ich nicht, wie die Wechselwirkung mit Alkohol ist, wenn man die normalen Tabletten (mir fällt das Wort grade nicht ein), und nicht die Prolong Tabletten nimmt.

Letzendlich bleibt zu sagen: Ja, sei vorsichtig, aber man sollte auch nicht päpstlicher als der Papst sein.

niclasooo

Sorry, aber allein die Frage schockiert mich immer wieder. In jeder Packungsbeilage steht, dass man Medis, und ganz besonders psychotrope Medis niemals mit Alkohol nehmen soll. Der Grund ist ganz einfach, er verändert die Wirkung der Medis und Dein ganzer Gehirnstoffwechsel geht ins Ungleichgewicht, ausserdem ist es gefährlich. Wenn man auf Alkohol nicht verzichten kann, ist es fraglich ob die Medikamenteneinnahme zum Erfolg führt. Dasselbe gilt für Cannabis. Eine gewisse Konsequenz und Disziplin ist bei der Behandlung von psychischen Erkrankungen mit Medikamenten einfach erforderlich.

Dass man Psychopharmaka nicht mit Alkohol kombinieren sollte, dürfte schon jedem Kleinkind klar sein. Ist ja hochinteressant, was hier Hilfsärzte so empfehlen. Da darf die Kifferfraktion nicht fehlen, die dann sowieso alles mit Cannabis kurieren will. Oder noch besser: diazepam... macht ja bekanntlich sehr schnell süchtig! Aber immer erstmal raus hauen, den Stuss.

Ich nehme seit 1,5 Jahren Seroquel Prolong 200. Und das nicht, weil es mir Spaß macht, sondern weil es HILFT! Es gehört zu einer relativ neuen Gruppe von Neuroleptika. Um in Amerika eine Sammelklage auf sich zu ziehen bedarf es übrigens auch nicht viel. Dort klagen Leute gegen McDonalds, weil sie das Essen dort fett gemacht hat. Alles klar?

Und überhaupt, warum ist Saufen eigentlich so wichtig? Ich trinke seit mehr als 15 Jahre nichts und fühle mich gut damit.

Oh mein Gott.. Was betreiben hier denn einige für eine Panikmache gegen Seroquel? Ich nehme seit über einem Jahr 600mg ProLong und werde grad auf 800 hoch dosiert. Hab weder zugenommen noch sonstige Beschwerden. Panikmache und Verallgemeinerung hat noch keinem geholfen liebe Leute. ;) Zur Frage.. Neuroleptika plus Alkohol? No Go.

Hallo Leute, ich nehme seit etwa über 4 Monaten Seroquel und ich muss sagen ich bin froh wenn ich diesen mist nicht mehr nehmen muss ich habe dadurch 10-15 kg zugenommen !!!

aber was die Sache mit dem Alkohol betrifft kann ich sagen, dass man sich trotzdem mal zwei drei Bierchen oder Gläser wein gönnen darf :) und bei deiner Dosierung ist das denke ich auch nicht schlimm (ich nehme 200 mg)

hey!

Ja du hast nochmal "Glück gehabt" den mir ist nichts von etwaigen todesfällen bekannt und habe auch eigene erfahrungen: ich trinke seit jahren freitäglich ziemlich viel alkohol und nehme seroquel selten und unregelmäßig, meistens wenn ich früh raus muss und ums verrecken nicht einschlafen kann oder um nen schlimmen kater zu überwinden.

einmal hatte ich 18 bier getrunken und danach 700mg seroquel prolong konsumiert

(war ne extreme ausnahme) die gründe dafür... hatte angst vor einem ganz bösen kater (soviel alk bin ich auch nicht gewöhnt) konnte nicht instant einschlafen und hatte bereits kopfweh. Mir war es zu dem zeitpunkt echt lieber das restliche wochenende einfach durchzuschlafen als mich im kater zu quälen. im großen und ganzen hat das auch funktioniert.

auf alle fälle mach ich mir da nicht viel gedanken ob das irgendwie gefährlich sein könnte ^^ meine klare meinung: nein, du kannst soviel saufen wie du willst! was ich jedoch nicht weiß, ist, ob sich das irgendwie anders auswirkt wenn man bereits seroquel im blut hat, und dann anfängt zu saufen. zumal ich nicht für höhere dosierungen sprechen kann (empfohlene tägl. dosis 600 mg, wird verschrieben bis zu 1200mg)

Die Einnahme von Seroquel in Verbindung mit Alkohol oder Drogen ist in keinster Weise zulässig, weil dies ernsthafte Folgen auf den allgemeinen Gesundheitszustand hat und in sehr akuten Fällen zum Tode führen könnte.Das Medikament Seroquel sollte stets mit Wasser eingenommen werden, niemals jedoch mit Crapefruitsaft oder anderen citrushaltigen Getränken, Alkohol oder Kaffee.

Hast wohl noch einmal Glück gehabt..!

Iglu1983 15.06.2011, 13:25

Ist echt lustig. Die Ärzte verschreiben es einfach so und sagen mir nichts dazu, wie ich mich mit dem zu verhalten habe. Ich finde das leichtsinnig.

0
mrnastyyy 18.07.2012, 21:44
@Iglu1983

mein arzt weiß das ich kiffe, ich trinke auch etwa nen liter kaffe am tag... trink halt kein alkohol oder sonnst was, ich habe seroquel zum schlafen bekommen, hab jetzt auch erst gelesen das es in den usa als rauschgift eingestuft wird und du im schlaf ersticken kannst weil das deine atmung lahm legt^^ und hab echt panik davor es weiter zu nehmen... ich wurde weder über nebenwirkungen noch über wirkung aufgeklärt... aber nun erstmal wieder runter kommen von 400mg :(

0

ich bekomme 400mg prolong und rauch cannabis dazu, auch kein thema...aber mitlerweile halt ich nicht mehr viel von psychopharmaka,anti psychotika usw

Was möchtest Du wissen?