Seroquel (Quetiapin) wirkt nicht?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Dein Hinweis auf die jeweilige Indikation ist leider nicht ersichtlich, ist es denn für dein Grundleiden überhaupt angezeigt.??? Dein Hinweis auf Alkohol macht mich wieder sehr stutzig, denn dieser kann erhebliche Nebenwirkungen/Resorbtionsstörungen verursachen. Auch die Einnahme ist wichtig, darf ich es mit Orangensaft, Milchprodukten einnehmen???? Und zu guter letzt kann es immer mal sein, das nan auf ein Med. nicht gut anspricht. Ich sage es jetzt mal sehr platt: wer sich tägl. eine Kiste Bier reinhaut, der darf sich auch nicht wundern, das die Med. nicht helfen.

Mein Psychiater meint, da ich viel Alkohol vertrage, vertrage ich auch viel von den Medikamenten.

0
@danger432

ähh... ich glaube schon, dass es "abgehärtete" und "unabgehärtete" Leber gibt. Aber, WHAT ? O_o

Ich kann mich wieder irren, aber sofern ich weiß, wird Seroquel über ein bestimmtes Enzym metabolisiert, was schon Probleme mit Grapefruitsaft bringt. Alkohol schädigt an vielen Stellen gleichzeitig.

Wie schon gesagt geht das ja schon seit 3 monaten so, am besten Psychiater ansprechen und Medikament ändern lassen. Nach 3 Monaten sollte schon eine merkbare Wirkung eintreten, wenn nicht läuft da irgendetwas schief!

0

Viele Medikamente helfen ja gar nicht, sonst wär das ja alles so einfach. Seroquel soll gegen psychotische Beschwerden helfen - das dauert aber auch paar Wochen, ebenso soll es zusätzlich zu einem Antidepressiva gegen Depressionen helfen, dauert auch Wochen. Soll auch gegen Manie helfen, dauert auch Wochen. Was schnell geht ist der beruhigende" und müdemachende Effekt, der tritt so ca. nach einer Studne ein (bei Seroquel prolang ist der aber viel später, da das Medikament verzögert freigesetzt wird und auch schwäche müdemachend). Gegen soziale Phobie kann man es als zusätzliche Therapie zu einer Therapie mit bestimten Antidepressiva, die auch bei sozialer Phobie wirken, einnehmen. Wenn es aber nach Wochen keinen Effekt hat bzw. man ständig an gewicht zunimmt macht es dann wohl keinen Sinn. Seroquel=wird schnell im Magen-Darm aufgenommen (so vielleicht ne halbe bis ganze Stunde dauert es), Seroquel prolong wird wie gesagt verzögert freigesetzt (=retardiert), die maximale Konzentration dann im Blut stellt sich erst nach mehreren Stunden ein. Seroquel SR müsste das gleiche sein wie prolong. Ob es wirkt, hängt davon ab, was es eigentlich bei Dir bezwecken soll. Welche weiteren Medikamente/Therapie hast Du? Es ist auf jedenfall nicht die erste Wahl gegen soziale Phobie, ausser Du hast noch hartnäckige Depressionen dazu, da soll es ja helfen behauptet der Hersteller...

Kommt auf die Dosis an. ich habe ein Jahr lang 800 mgr bekommen und am tag 14 stunden lang geschlafen. das Sero macht fürchterlich müde - das ist der Haupteffekt. Und es macht fett. eigentlich soll es auch eine antipsychotische Wirkung haben.

Seroquel ist das normale Seroquel; Prolong und SR ist das gleiche; das ist nur die bezeichnung in verschiedenen Ländern. prolong ist ein sogenanntes Retard- Produkt, das heißt, der Wirkstoff wird nach und nach abgegeben.

Wieviel Seroquel nimmst du?

200 mg Seroquel, und 600 mg Seroquel Prolong, am Tag.

0
@danger432

Das ist eigentlich für einen normalen Menschen mehr als genug. Mein neuer psychiater empfiehlt sogar nur 200 - 400 mg als dauerdosis - 800 bei akuter Psychose.

0

Was möchtest Du wissen?