Seroquel Prolong - Spiegel sinkt

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Das kann man mit den Informationen so nicht beantworten.

40 mg ist auch keine Blutkonzentration.

40 mg pro Liter ist eine Blutkonzentration, oder 40 mg pro Deziliter oder pro Milliliter.

Die 800 mg verteilen sich ja im ganzen Körper.

Nils9876 24.08.2012, 22:59

Danke für deine Antwort! Na der doc hat auch keine einheit genannt... Da ich Seroquel abends nehme (800 mg) und er den Spiegel knapp 24h später bestimmt hat, wäre ein Wert von min 100 normal, meinte er. Bei mir sinkt der Wert von Woche zu Woche 80,40).Was kann die Ursache sein? Er meinte mein Körper hat sich daran gewöhnt und nimmt es nicht mehr auf. Müsste also umsatteln. Aber das kann doch nicht die Ursache sein.

0
bruno84 25.08.2012, 05:09
@Nils9876

Was nimmst du noch dazu? Legal oder illegal?

Das Seroquel alleine sollte diesen Effekt eigentlich nicht zeigen? Arzneimittel, Drogen, Johanniskraut?

0
Nils9876 25.08.2012, 11:29
@bruno84

Na nix und das meine ich auch so! Ich nehme nichts, außer mal ein Bier am Wochenende. Bei Psychozeug sollte man mit Drogen aufpassen und ich hab kein Bock mein Resthirn auch noch kaputt zu machen.

0
bruno84 25.08.2012, 12:26
@Nils9876

Dann solltest du noch mal ein längeres Gespräch mit deinem Arzt führen. Er wird mit dir eine Lösung erarbeiten.

Ich wünsche dir alles Gute!

0
Nils9876 25.08.2012, 23:51

also wie gesagt, keine drogen. Außer zigaretten und kaffe. hat 4 jahre funktioniert und jetzt kann ich es nicht mehr aufnehmen. Mein Spiegel wird trotz 800mg immer niedriger.Warum?

0
bruno84 26.08.2012, 10:44
@Nils9876

Wie war dein Spiegel denn vorher?

Anmerkung zu Plasmaspiegel-Bestimmungen1, 2

Plasmaspiegel-Bestimmungen sollten erst nach Erreichen des Steady State zwei Tage nach Beginn der Einnahme vorgenommen werden. Es ist zu beachten, dass sich die Wirkstoffkonzentrationen von Seroquel XR® zum üblichen Blutentnahmezeitpunkt am Morgen deutlich von den Konzentrationen unter klassischem Seroquel® unterscheiden können. Der Normbereich liegt bei 40–170ng/ml Quetiapin, weicht aber nach den Erfahrungen der Ärzte teils beträchtlich von dieser Spanne ab – und korreliert auch nicht unbedingt mit der verabreichten Dosis. Da weder die klinische Wirkung noch die Nebenwirkungsrate mit den Plasmakonzentrationen in linearer Beziehung stehen, wird vorerst empfohlen, Bestimmungen lediglich mit zwei Zielsetzungen durchzuführen: a) zur Kontrolle der Compliance und b) zur Feststellung, ob es sich bei dem Behandelten vielleicht um einen „Ultrarapid“- oder einen „Slow“-Metabolizer handelt.

0
Nils9876 26.08.2012, 12:21
@bruno84

Laut Aussage meines Arztes wurde ich 2008 mit einem Spiegel vom 250 aus dem KH entlassen (800mg Seroquel prolong pro Tag). Als Ziel sollten 400-600mg Seroquel Prolong irgendwann erreicht werden.

0
bruno84 26.08.2012, 12:24
@Nils9876

Ohne vernünftige Einheiten kannst du deine Zahlen vergessen. Eine sachliche Diskussion ist so nicht möglich.

0

Was möchtest Du wissen?