seroquel nimmt man allein von der tbl.zu?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das habe ich hier mal ausführlich beantwortet:

http://www.gutefrage.net/frage/durch-seroquel-zunehmen


  1. Seroquel steigert den Appetit - alleine schon wegen der Wirkung im Gehirn.
  2. Seroquel beeinflusst das Insulin-System. Sofern ich richtig gelesen habe, dadurch, dass es die Zellen weniger Insulin aufnehmen und so es ebenfalls zu einer Appetitsteigerung kommt, als auch die Ablagerung in anderen Zellen (z.B. Fettzellen).

Punkt 1 finde ich aber am wichtigsten. Ohne mehr Essen, kann man natürlich nicht zunehmen. Egal wie gut Zellen die Energie verwerten können ...

und wie kann das überhaupt sein das die meisten davon richtigen hunger bekommen und ich nicht ,stimmt dann was nicht mir mir? oder wie kann ich mir das erklären?

Nebenwirkungen müssen nicht bei jedem auftreten oder in der jeweiligen Stärke. Auch ich habe unter Seroquel auch keine Steigerung des Appetit bemerkt.

Gute Besserung

Das Problem daran ist folgendes: du hast jetzt kein Hungergefühl mehr und isst dadurch vermutlich auch deutlich weniger. Dadurch fährt dein Stoffwechsel runter - das kann man mit dem Effekt von Hungern vergleichen. Dazu wirkt sich Seroquel auch noch noch direkt auf deinen Stoffwechsel aus. Irgendwann bekommst du aber irre Appetit auf irgendwas - das ist der Heißhunger, und futterst dann munter in dich rein. Dadurch, dass dein Stoffwechsel aber noch auf "Fastenzeit" eingestellt ist, wirst du genau dann wenn du eine Heißhungerattacke hast, oder auch nur normal wieder isst, zunehmen.

Dazu kommt das Problem, dass man bei Seroquel häufig die Dosis im Laufe der Zeit steigern musst. Also gerade dann, wenn dein Stoffwechsel sich eingependelt hat und du dich normal ernährst, musst du eventuell aus psychischer Sicht die Dosis steigern - und dann geht das Spiel von vorn los.

Selbst wenn man auf seine Ernährung achtet nimmt man massiv an Gewicht zu!

Bis zu 60kg sind möglich!

Selbst in kleinen dosen wie 25mg 50mg

Grade die unretadierten 25mg treiben denHunger ins Unermessliche.

Kalter Entzug von Sertralin - Entzugserscheinungen?

Hallo! Mache seit 3 Tagen einen kalten Entzug von Sertralin, da es meiner Meinung nach nicht wirkt und ich das Ganze dadurch bestätigen will (also ob sich was ändert, wenn ich's nicht mehr nehme). Seit gestern hab ich so Momente, in denen ich fast ohnmächtig werde (kommt mir so vor). Nur ganz kurz, aber immer wieder. Denkt ihr, das hängt mit dem Entzug zusammen? Weil eig. hat es eh kaum bis wahrscheinlich sogar gar nicht gewirkt. Zuletzt habe ich 100 mg am Tag genommen. Danke! Oder woran könnte es sonst liegen? :3

...zur Frage

dauerhaftes Hungergefühl, was tun?

Ich habe seit einiger Zeit ein dauerhaftes Hungergefühl. Egal, ob ich gesund, fast food oder süßes esse, dass gefühl ist immer da. Vorallem am Abend bekomme ich extremen Hunger. Ich hab auch schon viel wasser getrunken, da man manchmal ein hungergefühl bekommen soll und in wirklich keit hat man nur durst und das will nicht weg. Und ich habe auch schon ein paar kilo zugenommen, was man auch sehen kann. Ich habe versucht, sport zu machen, aber die kilos werden immer mehr. Anfang Juli habe ich 52 kilo gewogen und jetzt wiege ich 56 kilo. (w/14) Ich bin langsam echt am verzweifeln weil ich nicht weiter weiß. Wie kann ich wieder mein Hungergefühl senken?

Danke im vorraus

...zur Frage

1600mg Seroquel?

ich bekomme seit etwas über einem jahr aufgrund einer psychose 1600mg seroquel. jetzt habe ich aber gelesen, dass man seroquel nicht höher als 1000mg dosieren darf & auch nicht länger als ein paar monate nehmen sollte. kann ich davon organische schäden bekommen & sollte es absetzen?

...zur Frage

Vital Slim Erfahrungsberichte?

Hey Leute, habe mir das Produkt bestellt. Bitte nur antworten darauf ob ihr Erfahrungen gemacht habt, wie ihr es findet dass ich sie nehme ist mir egal 😄

...zur Frage

Löst seroquel ®25mg (quetiapin) Suizid Gedanken aus oder hat es absetzt Erscheinungen?

Naja ohne ein richtiges Gespräch zu führen und Diagnostik hat man mir gestern ( in ner LVR Klinik) bis Dienstag (da habe ich einen Aufnahme Termin in der Tagesklinik) das Medikament seroquel gegeben der stellvertretende Arzt sagte mir ich könne das Medikament nehmen. Hatte vorher atosil von meinem Hausarzt verschrieben bekommen aufgrund einer psychischen Kriese (viele Sachen die mich aus der Bahn geworfen haben). Naja der Arzt meinte das hat nicht so viele Nebenwirkungen aber habe mich da mal informiert und bin ehrlich gesagt geschockt und habe Angst dieses Medikament weiter zu nehmen, von Suizid Gedanken bis irreversible veränderungen im Blutbild ist alles dabei. Ich muss dieses Medikament nichtmal nehmen man hat es mir einfach so mitgeben in der Klinik weil die dort zu "überfüllt sind" und auf eine geschlossene wollte ich selber nicht und der Arzt sagte mir das es auch nicht notwendig ist und mir selber nicht so gut tun würde. Naja habe das Medikament gestern und heute genommen fühle mich aber nicht mehr wohl dabei. Will das am liebsten sofort wieder absetzten oder ist das garnicht notwendig bei so einer geringen Menge ? 25mg sind ja das geringste. Der stellvertretende Arzt sagte das da eigentlich nichts passieren kann. Oder ist das alles Einbildung? Bin dort etwas Hypochondrischer eingestellt und habe Genrell Angst vor Medikamenten. Weiß nicht ob ich die weiter nehmen soll kann da bei so einer geringen Menge etwas passieren? Ich meine es ist ein Neuroleptika. Ich muss dieses Medikament auch nicht nehmen, habe das nichtmal verordnet bekommen sondern man hat es mir einfach so mitgegeben. Naja es hilft aber auch wenn ich ehrlich bin^^ nur diese Nebenwirkungen machen mir Angst. Und das man mir das einfach so mitgeben hat.

...zur Frage

seroquel absetzen

bin gerade dabei seroquel auszuschleichen.nun lese ich immer wieder das so viele damit probleme haben und das schon wenn sie nur in 25mg schritten runterdosieren.ich habe vor ein paar tagen von 150mg auf 100mg runterdosiert und hatte nur einen tag schlecht geschlafen dann war wieder alles gut.nun möchte ich in ein paar tagen um weitere 50mg reduzieren und dann eine woche später ganz absetzen mein psychater ist damit einverstanden .aber irgendwie mache ich mir sorgen das es doch zu doll auf einmal ist hab auch nur von den 100mg 10tbl.und von den 50mg auch nur 10tbl.mitbekommen.

nehme das jetzt auch nur 4wochen ist dann der entzug von dem zeug leichter als wenn man es schon ein paar monate nehmen würde?

bin über jede antwort dankbar

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?