Seriöses Wort für Dönermann?!

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Frag ihn doch einfach, wie seine Berufsbezeichnung korrekt lautet?! Dann müssen hier nicht alle wild darauf los raten :))

Außerdem bilde ich mir ein, dass die Berufe der Eltern im Lebenslauf nichts verloren haben. Auch nicht bei einem künftigen Azubi ... so habe ich das zumindest einmal gelernt.

Nordlicht1987 23.05.2013, 16:34

früher war das schon so, dass der Beruf der Eltern mit angegeben wurde - aber das ist schon Eeeeeewigkeiten her :-) dürfte sich längst überlebt haben....

0

Imbissbetreiber

Servicekraft in der Gastronomie, relativ neutral: Koch, Besitzer eines Gastronomiebetriebes, ...

Fachverkäufer für Türkische Lebensmittel

Schnellgastronomie, Restaurant, Spezialtatenrestaurant, ...

wie wäre es mit Gastronom?

andreas03o 24.05.2013, 03:22

Ein Gastronom ist eine Fach- und/oder Führungskraft in der Gastronomie (Gastronomie: Wirtschaftsbereich der professionellen Bewirtung) - ich stelle mir darunter mehr vor, als einen Dönerverkäufer. Solltest Du es in ein Vorstellungsgespräch schaffen könnte das nach hinten los gehen, aber vielleicht fragt keiner danach. Woran Du aber arbeiten solltest - Umgangsformen. Wenn man andere um einen Gefallen bittet, z.B. bei einer Formulierung zu helfen, kann (sollte) man sich dafür bedanken. Bei GF geht das ganz einfach, man müsste nur das blaue Feld (mit dem Daumen und dem +) anklicken.

0

Imbiss-Betreiber, wie?

Betreiber eines türkischen Schnellimbiss.

Was möchtest Du wissen?