Seriennummer gegen Wahlbetrug - gute Idee?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

es wird mittlerweile auch oft davon gesprochen, dass man im internet viel bequemer abstimmen könnte.

allerdings gibt es gute gründe dafür, nicht nur freie und gleich, sondern auch geheime wahlen zu haben. nur so kann niemand unter druck gesetzt werden, weder vom staat, noch von verwandten oder freunden - und kann in jedem fall ungestört wählen was er für richtig hält.

wenn du dem wahlzettel noch irgend etwas beifügst (dein name muss es gar nicht mal sein, es genügt "hurz") - ist er ungültig, und das ist gut so.

ich glaube nicht, dass es irgendetwas gibt, was man im internet nicht einfach wieder nachvollziehbar machen kann. und gerade bei so einem wichtigen thema interessieren sich sehr sehr viele dafür, herauszubekommen wer da für was abgestimmt hat.

mir wäre das suspekt, an solch einem verfahren oder etwas ähnlichem würde ich tunlichst nicht teilnehmen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sory, aber die Idee ist Bullshit!

Zum einen (und das gibst Du sogar selbst zu!) schließt dein System die Briefwahl aus. Du entziehst damit z.B. allen Bewohnern von Altenheimen, Urlaubern, Patienten in Krankenhäusern oder Reha-Zentren, kurz: jedem, der es nicht in die Wahlkabine schafft, das Wahlrecht.

Deine Wahlmethode ist also keine allgemeine Wahl!

Zum zweiten wird der Stimmzettel im Wahllokal dem Wähler von einem Wahlhelfer übergeben. Dieser Wahlhelfer hätte also die Möglichkeit, sich die Nummer gleichfalls zu merken - und so zu erfahren, wie gewählt wurde.

Deine Wahlmethode ist also keine geheime Wahl!

Im übrigen werden Wahlzettel in den meisten Wahlkreisen nicht gescannt, sondern manuell ausgewertet. Man müsste also die Nummer abtippen - was zum einen die Auszählung verlängert, zum anderen eine wesentlich höhere Fehlerquote zur Folge hat und dein Argument der Nachprüfbarkeit der richtigen Stimmzählung ad absurdum führt.

Und zu guter Letzt sind alle Wahlhandlungen - angefangen vom Versiegeln der Wahlurne bis hin zur Auszählung der letzten Stimme - öffentlich. Wer also Zweifel an der Korrektheit einer Wahl hat, möge sich bitte als Wahlbeobachter einfach mal dazusetzen (P.S: Ich habe das schon mal gemacht :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DukeSilver
08.12.2015, 14:36

Meine Güte, könntet ihr bitte aufhören so zu tun, als wäre es unmöglich jemandem eine Nummer zukommen zu lassen, ohne das es irgendjemand anderes liest? Wenn dir die Bank eine neue Pin für deine Geldkarte schickt hast du doch das gleiche Problem und das funktioniert ja wohl auch. Wieso nicht genauso bei meiner Wahlmethode? Mit Seriennummer zum Freirubbeln oder so?

Rubbel-Los hat ja auch noch nicht pleite gemacht, nur weil der Kioskverkäufer alle Gewinnfelder schon im Vorraus kennt, bei denen Funktioniert es also auch.

0

Zu hoher Aufwand zur Durchführung, die Wahl wäre u. U. nicht mehr geheim, die Möglichkeit des Betruges bleibt trotzdem und der Aufwand wäre höher, man kann zudem auch noch leichter feststellen wer was gehwählt hat, wenn die Benachrichtigung und der Wahlzettel durch die Nummern zueinander geführt werden. (Reihenfolge)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DukeSilver
08.12.2015, 13:09

Mann könnte doch auch die Wahlzettel vor der Wahl aus einem Stapel zeihen, anstatt sie sich zuschicken zu lassen, so ließe sich die Zettelnummer eben nicht mehr zu einer Person zuordnen.

Der Mehraufwand währe marginal, was kümmert es einen Scanner ob er nur ein Kreuzchen, oder auch noch eine Nummer einscannt?

0

1. sind Wahlen in Deutschland in der Regel anonym.

2. Wie soll das gegen Wahbetrug helfen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Elternfreuden
08.12.2015, 13:05

weil deine stimme manchmal versehentlich den falschen zugerechnet wird

0
Kommentar von DukeSilver
08.12.2015, 13:06

1. Wäre ja weiterhin anonym, denn man kann die Seriennummer eines Wahlzettels ja nicht einer Person zuordnen

2. Wenn jeder sich davon überzeugen kann ,dass seine Stimme rightiggezählt wurde, ist Wahlbetrug praktisch ausgeschlossen.

0

Du hast eine Lösung für ein Problem, dass es in Deutschland nicht gibt: "in Deutschland ist Wahlbetrug kein Thema"

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DukeSilver
08.12.2015, 13:20

... in anderen Länder schon

0

Wahlbetrug bis der Staatsanwalt kommt  !!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wahlen sind GEHEIM !!!   ---

auch deshalb wurde es schon einmal Grünen untersagt, eigene,GRÜNE Stifte zu benutzen....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DukeSilver
08.12.2015, 13:07

Währe genauso GEHEIM wie jetzt auch, denn außer dir müsste ja niemand die Seriennummer deines Stimmzettels kennen.

0

Was möchtest Du wissen?