Serienjunkies.org legal?

10 Antworten

meiner meinung nach stand da was von dvd rip

der inhaber hat also die filme auf den computer kopiert und ins internet gestellt und DAS IST ILLEGAL!

und ich glaub nicht an diese "Auszeichnngen" von PCGo und so sowas kann man gut faken!

Serienjunkies.org (oder damals serienjunkies.dl.am) ist ein Link-Service, der, wie viele andere Internetseiten auch, Hyperlinks zu gehosteten Dateien betreit stellt.

Das Problem bei solchen "Diensten" ist, dass die verlinkten Dateien meistens illegal im Netz stehen. Strafbar macht sich nämlich derjenige, der urheberrechtlich geschütze Dokumente / Dateien zum Download bereit stellt (sie also bei einem sog. Filehoster hochlädt und den Downloadlink wissentlich veröffentlicht). Zudem macht sich aber auch derjenige strafbar, der die Datei herunterlädt.

Die Anbieter solcher Linkdienste nehmen Links sofort aus ihren Diensten, wenn Sie auf einen Verstoß gegen Urheberrechte aufmerksam gemacht werden - auch wenn sie im Prinzip wissen, dass min. 90 Prozent der Inhalte gegen dieses Recht verstoßen.

Sie sind strafrechtlich auf jeden Fall schwerer zu belangen, als derjenige, der die dort verbreiteten Inhalte nutzt!

Zu deiner Frage bzgl. der Virenverbreitung.

Achtung! Dies spiegelt nur meine eigene Erfahrungen wider:

Generell sind Dateien von serienjunkies.org wesentlich seltener "infiziert", als es beispielsweise bei torrent.to der Fall ist.

Vorsicht jedoch:

Da diese Dateien illegal verbreitet werden, obliegen diese generell keiner Kontrolle! Ich persönlich rate dazu, niemals ohne entsprechende technische Absicherungen illegal verbreitete Inhalte aus dem Internet herunterzuladen.

Und manche klicken ja überall drauf, was aufklappt, ohne zu gucken, was es ist.

1

Nein, das sind Raubkopien und deshalb illegal.

Das bloße angucken über Stream befindet sich dagegen in einer Grauzone...

stream=download

0
@ROMbsforstry

nö. Streams sind nur Temporär und werden danach wieder gelöscht.
Downloads sind für fast immer (soll Programme geben die normal gelöschtes wiederherstellen können)

0

Serienjunkies benutzt häufig Rapidshare für downloads. Und das ist meines Wissens sicher, wenn es nur für private Zwecke genutzt wird.

tja.. augen auf ... dann findet man auch den Eingang ...

allerdings wird auch hier wieder mal auf einen Irrglauben gesetzt ...

Strafbar, macht sich im Falle von Serienjunkies.org, beispielsweise nur Rapidshare, netload.in etc .. also der FileHoster, bei dem die fraglichen Dateien liegen.

Und zwar deshalb, weil nicht zu 100% der eigentliche Uploader festzustellen ist. Gleiches gilt auch für den der diese dann wiederum herunterläd ...

Darüberhinaus macht sich dieser auch nicht !! strafbar, wenn er diese Dateien herunterläd, da keine der urheberrechtlich geschützten Inhalte direkt geladen wird, sondern eingebettet und aufgeteilt in Archiv-Parts.

Somit kann derjenige niemals wissentlich einen illegalen Inhalt laden - schließlich kann sich darin ja alles mögliche verbergen.

Genau aus diesen Gründen, ist FileHosting noch immer weitestgehend "rechtsfrei".

Antworten wie "...auch der, der sie lädt macht sich strafbar..." sind absoluter Blödsinn oder zeugt nur von der Unwissenheit der Leute.

Ähnlich ist es auch mit Bannern oder Links, welche man auf diversen I.Net-Seiten hinterlassen kann. Wenn sich diese auf illegale bzw verfassungswidrige Inhalte beziehen oder verweisen, wird auch hier der Homepage-betreiber (Besitzer) zur Verantwortung gezogen und nicht der, der dies hinterließ ....

Daher ist auch der Impressumseintrag mit dem Hinweis auf Nichtverantwortlichkeit kompletter Schwachsinn. Denn allein schon in den AGB des Hosters, bei welchem die HP liegt, wird schon darauf hingewiesen, dass sämtliche Inhalte (also auch die darauf befindlichen Links) in der Eigenverantwortung des Betreibers liegen.

Dies alles ist nachzulesen im StGB im Unterbereich elektr. Daten

auch noch mal zur Erinnerung - es ist noch nicht lange her, da wurde ein deutsches Forum von einem amerikanischen Erfrischungsgetränke "Moguls" verklagt, weil ein angemeldetes Mitglied sich dessen Namen als User gab. Sowas nennt sich Zweckentfremdung eingetragener Warenzeichen ... und auch hier kam der User "ungeschoren" davon obwohl er der eigentliche Auslöser war.

also: nur weil alle immer irgendetwas meinen, muss dies nicht gleich der Wahrheit entsprechen ...

Milliarden von Fliegen fressen "Scheiße" ... sollten die sich irren ??

:))

Was möchtest Du wissen?