Serato oder Traktor?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Als erstes: Egal wie Du dich entscheidest, es wird kein Fehlkauf.

Serato Scratch Live + SL3 (oder wenn das Bugdet zulässt: SL4) ist schon eine vernünftige Kombination, die auch extrem beliebt und vorallem auch in den Clubs weit verbreitet ist. SSL läuft sehr stabil, weitaus Ressourcen schonender, die Sonografie ist um ein einiges gelungener und die aufgeräumte Optik sagt vielen zu. (Wie z.B. bei Ableton)

Traktor Scratch Pro 2 kommt auch mit einem gelungenen Interface daher, dem Audio10 und ist ausgereifter als sein Vorgänger. Sie haben sich der Kritik angenommen und zahlreiche Bugs entfernt, um an die leichte Bedienung von SSL ranzukommen. Ein Vorteil ist, dass es Hardwareunabhängig ist und somit mit beinahe jedem Setup zurecht kommt. Oft wird Traktor nachgesagt, dass es bei bestimmten äusseren Einflüssen versagt oder gar komplett ausfällt... Ich habe es noch nie erlebt und auch noch nie wirklich von solchen Ereignissen gehört. Ich sage immer, dass ein System was "sauber" gehalten wird, nie abstürzt!

Ich an deiner Stelle, würde mal versuchen beides anzutesten und Dir dein eigenes Urteil zu machen. Ich weiß ja nicht wo Du lebst, aber z.B. im "Musicstore" in Köln, kann man generell vor einem Kauf sein Equipment antesten und wird währenddessen kompetent beraten. Das wäre auf jeden Fall eine Option. Dann solltest Du mal Foren abklappern wie z.B. auf "native-instruments.com" oder "serato.com" und mal in andere Erfahrungsberichte einsehen. Objektiv kannst Du nur sein! Jeder wird Dir sein Mixer, seine Groovebox oder wie in diesem Fall, sein DVS empfehlen und sagen: "Das ist das Beste!" Mach deine Erfahrungen....

Aber meinen Tipp gebe ich noch ab: Traktor Scratch Pro 2 + Audio 10

Hoffentlich war das kompetent genug?! ;-)

Beste Grüße...

Danke :D

0

Was möchtest Du wissen?