Wie ist das, wenn man sich ein Septum stechen lässt mit den Schmerzen usw?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Wenn du so Angst vor den Schmerzen hast, solltest du es erstmal lassen (ansonsten wird das Stechen zur Torout).

Der Piercer DARF dir die Stelle gar nicht betäuben, schließlich ist er kein Arzt.. und du willst einen Pieks damit du einen Pieks nicht spürst!? Manche benutzen Eisspray, das ist aber nicht gut fürs Piercing.

Ja, die meisten setzen als Erstschmuck ein Hufeisen ein. Allerdings solltest du es nicht ständig nach oben oder unten klappen, das reizt den Stichkanal unnötig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich hatte dabei keine Schmerzen. Der Stich geht schneller vorbei als du gucken kannst. Betäubt wurde bei mir glaub ich nichts (kann sein dass bei der Desinfizierung was mit drin war). Das Hufeisen kann man rein drehen. Ansonsten gibt es noch Stecker die man nicht sieht. Die Heilung beeinflusst das gar nicht

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von luisabrbmx
10.04.2016, 14:31

okay super, vielen dank!

0

Kommt drauf an wo du es stichst, unter dem Nasenknorpel tut es kaum weh, und ja du kannst es hochklappen und es sollte abheilen, allerdings ist es besser wenn du es hängen lässt.:)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?