Septum - keine Pflege?

4 Antworten

Natürlich sollte ein frisches Piercing gepflegt werden - man sollte regelmäßig die Krusten entfernen und es dann mit einem Pflegemittel wie Octenisept oder Prontolind oder auch mit Meersalznasenspray behandeln.

Es nach nur zwei Wochen auszuwechseln - ich hoffe nicht daß mit dem "größeren Ring" auch ein dickerer Ring gemeint ist - grenzt an vorsätzlich fahrlässiges Verhalten - man sollte nicht abgeheilte Piercings grundsätzlich nur im zwingenden Notfall auswechseln.

Bewegen muß man das Piercing übrigens nicht, festwachsen ist ein Märchen was nur noch von nicht professionellen Piercern und anderen Laien erzählt wird.

Such dir mal einen tatsächlich professionellen Piercer - die erkennt man unter anderen auch an einer vernünftigen Pflegeanleitung und das man das Pflegemittel direkt mitbekommt...

Woher ich das weiß:Beruf – Eigenes Piercingstudio, Ausbilderin/Referentin für Piercer,

Doch braucht es!

Ein Piercing muss gereinigt (mit speziellem Mittel), geputzt mit Wasser (Wattestäbchen empfehlt sich) und mindestens 1 mal am Tag bewegt werden (sonst kann es fest wachsen) und bitte nur mit sauberen Fingern berühren!

Ruf doch mal bei einem anderen Piercingstudio an und frag, ob du da ein Piercing-Desinfektionsmittel kaufen kannst.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Aber nicht bewegen! Piercings können nicht festwachsen und besonders an der nase bewegt es sich schon genug zb beim Sprechen. Bloß nicht drehen oder sonstige unnötigen Bewegungen durchführen

0

Naja also ab und an sauber machen sollte man es schon, und wenn irgendwie rote stellen auftreten mal nachgucken lassen das sich ja nichts entzündet

Daran erkennt man professionelle Arbeit...

Woher ich das weiß:Beruf – Piercerin seit 1997- spezialisiert auf Schlupfwarzen,

Was möchtest Du wissen?