SEO-Optimierung Dreamweaver?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ich habe (ebenfalls recht altmodisch) die Keywords im Header eingegeben

Ist zwar kein Fehler, kann z.B. immer noch beim Eintrag in Webkatatloge etc helfen (weil die da oft automatisch ausgelesen werden), aber SEO-technisch ist das schon sehr lange nicht mehr relevant, das stammt noch aus den frühen Anfangszeiten der Suchmaschinen.

"Deeplinks" hilft mir nicht viel

Ist vielleicht als einzelnes Wort wirklich nicht sonderlich hilfreich, aber umschreibt grundsätzlich dennoch grob das, was dir wohl am meisten bringen würde, nämlich Links setzen. Dabei sollten das aber natürlich nicht nur Deeplinks sein, sondern am besten eine "gesunde Mischung", also einfach alle möglichen Links auf die betreffende Website, mal auf die Startseite, mal Deeplinks, hauptsache Links und davon möglichst viele von möglichst vielen verschiedenen Domains / IPs.

Um an diese Links zu kommen gibt es viele verschiedene Möglichkeiten, z.B. sogenannte "Satellitenseiten" (eigene kleine Seiten, deren Hauptzweck es ist andere Seiten mit Links zu pushen, für dich also wahrscheinlich eher keine Option), Einträge in Webkataloge, Artikelverzeichnisse, Kommentare in Blogs und Foren, Linktausch mit anderen Seiten, die ein ähnliches Thema behandeln (natürlich möglichst nicht genau das gleiche, man will sich ja nicht selbst Konkurrenz schaffen), Gastbeiträge in Blogs, natürlich auch gekaufte Links u.v.m.

"Onpage" (also an der Seite selbst / am Code) kann man mittlerweile nicht mehr so wirklich viel machen bzw bewirkt es nicht annähernd so viel wie eine gute Verlinkung, man sollte aber natürlich darauf achten, das man eigene, einzigartige Inhalte besitzt, die wichtigen Keywords (also in deinem Fall halt z.B. Produkt und Ort) im Text, speziell in Überschriften (h-Tags) vorkommen (aber auch nicht zu oft, sonst wirkts spammy), auch intern alles gut verlinkt ist ("flache" Linkstruktur, also keine Unterseiten, vor allem wichtige, die erst nach vielen Klicks zu erreichen sind) etc. Aber abgesehen von den guten, eigenen Inhalten wird Onpage halt immer unbedeutender, ist ja auch verständlich, denn Google und co wollen den SEOs ja möglichst wenig Möglichkeiten geben die Rankings zu beeinflussen, denn sie wollen ja (im Idealfall) die passendsten Seiten zu einer Suchanfrage liefern und nicht die von den besten SEOs ;)

Und nur als Info, ob du da Dreamweaver benutzt oder Notepad macht für die SEO überhaupt keinen Unterschied ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hey,

hilfreich hierbei wäre die konkrete Domain deiner betreuten Website.

Dann lässt sich evtl. mit Tools etwas herausfinden. Bzw. könnte man sich als Externer einen kleinen Einblick über die aktuelle Situation machen. ;-)

Grüße

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hey,

ich würde evtl. überdenken die Webseite neu aufzusetzen und das CMS Wordpress zu nutzen. Achte da besonders auf das Google Page Speed. Kannst Du so bei Google mal eingeben. Ist besonders im SEO für das Ranking mit wichtig. Des weiteren solltest Du die On & Off Page Optimierung im SEO anstreben.

Beste Grüße

Michael Ott

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Könntest du mal die domain nennen ann könnte ich etwas genaueres dazu schreiben.

lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Google mal nach "Einführung in die Suchmaschinenoptimierung". Google selber hat da etwas sehr Hilfreiches zusammengestellt, das wird dir sicher helfen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Trashtom
14.06.2016, 15:49

Super PDF! Danke

0
Kommentar von KevinJackowski
14.06.2016, 16:11

Gern! Schön, dass ich helfen konnte!

0

Was möchtest Du wissen?