SEO bei Wartungsmodus?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten


Wieso? Wenn in der Stunde der Googlebot vorbeischaut und sämtliche
Seiten crawled, ändert der den kompletten index und das ranking ist am
*****.

Das stimmt so nicht. Nur weil die Seite einmal nicht erreichbar ist, werden die Seiten nicht gleich aus dem Index genommen. Google zeigt maximal in der Search Console an, dass der Server bzw. die gerawlten Seiten nicht erreichbar waren. Also wäre das bei wenigen Stunden kein Problem. Das von dir beschriebene Szenario tritt nur bei einer Downtime von mehreren Tagen ein.

Eine andere Lösung wäre es dem Crawler kurzzeitig über die robots-txt zu verbieten die Seite zu crawlen. (Disallow)

Der Fehlercode 302 ist leider vollkommen fehl am Platz. Der richtige Statuscode wäre in deinem Fall 503 (Service Unavailable) mit einer entsprechende "Retry-After"-Angabe.

Der Server steht temporär nicht zur Verfügung, zum Beispiel wegen
Überlastung oder Wartungsarbeiten. Ein „Retry-After“-Header-Feld in der
Antwort kann den Client auf einen Zeitpunkt hinweisen, zu dem die
Anfrage eventuell bearbeitet werden könnte.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn die Wartung eine Stunde dauert, brauchst du keine Umleitung einzurichten. Wenn die Wartung länger als ein paar Stunden dauert, dann würde ich schon darüber nachdenken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von FloPinguin
26.06.2016, 09:19

Wieso? Wenn in der Stunde der Googlebot vorbeischaut und sämtliche Seiten crawled, ändert der den kompletten index und das ranking ist am *****. Die Antwort mit Redirect 302 hat meine Frage aber eigentlich schon beantwortet :)

0

Was möchtest Du wissen?