SENSUS PolluCom E

1 Antwort

War die Frage nicht schon beantwortet? Also noch einmal kurz: Der Wasserverbrauch ist nur durch Wasserzähler im Kalt und im Warmwasserkreis fest zu stellen. Wieviel der Wärmemenge für die Warmwasserbereitung aufgewendet werden muß, kann man durch einen Wärmemengenzähler der in dem Boilerkreislauf der Heizung einbaut wurde feststellen. Oder durch die Berechnung der Differenz aus den Meßwerten der bereits eingebauten Wärmemengenzähler. Dies Berechnung ist allerdings nur noch für eigenbewohntes Wohneigentum mit maximal einer Mietwohnung oder Einliegerwohnung zulässig! Bei Mehrfamilienhäusern ist es erforderlich für eine faire und ordentliche Abrechnung einen Wärmemengenzähler in den Boilerkreislauf der Heizung ein zu bauen. Zweifamilienhäuser mit einer vom Eigentümer selbst bewohnten Wohnung ist die Differenzberechnung der für das Warmwasser aufgewandte Wärmemenge zulässig. Klar soweit?

Welche Warmwasser Aufbereitung für den Übergang?! (Achtung viel Text)

Wir haben ein Haus wo noch das Warmwasser über diverse Boiler hergestellt wird. Das wird sich ändern mit einer Komplett neuen Heizungsanlage. Aber die meisten Heizungs-menschen haben schein bar nicht mal Zeit um uns überhaupt ein Angebot zu machen. Deswegen denke ich mal nicht das dieses Jahr noch eine neue Heizung incl. Warmwasser Aufbereitung.

Im Bad habe n wir z.Z eine 15 liter elekro-Warm Wasserspeicher. Das Reicht zwar zum Duschen aber nicht für die Badewanne. Nun bin ich am überlegen ob ich mir für den Übergang nicht einen gebrauchten Durchlauferhitzer oder Warmwasserspeicher kaufen soll der auch mal die Badewanne voll bekommt.

Zu Verfügung würde stehen: 230V Steckdose, 400V Starkstrom, Erdgasanschluss, Abgas Durchführung nach draußen.

Dazu muss ich sagen das die Vorbesitzerin des Hauses das Warmwasser mal im Bad mit einem Gasgerät mit aussen auspuff betrieben hat. Als wir es kauften haben war im Bad aber nur dieser e-boiler verbaut. Der Gasanschluss ist noch intakt aber verschlossen.

Das Warmwasser gerät sollte, da es nur für den Übergang ist im Bad stehen/hängen

So geung Text ich hoffe mal es war weites gehend verständlich

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?