Senior Hund unter Narkose legen?

4 Antworten

Du machst doch alles super mit deinem Hundchen......

Mein kleiner Highland-Terrier war 13 und hatte das gleiche Zahnproblem. Ich hatte da auch gemeint, er könne nicht mehr richtig fressen usw. Allerdings hatte er auch im vorderen Bereich schon 2 Zähne verloren.

Nach der Narkose, war er nicht mehr der selbe und es hat keine 4 Wochen gedauert, da war er tot. Er hatte auch Herzprobleme.

Also, ganz ehrlich.....ich würde es lassen. Wenn er Schmerzen bekommt, das merkst du schon.

Also in dem Alter und mit Herzproblemen würde ich da keine Experimente machen. Es kann Dir passieren daß der Hund dann nach einer Narkose oder auch nur Sedierung nicht mehr der gleiche ist. Ob es das wert ist wegen einer kleinen Stelle am Backenzahn die dem Hund wahrscheinlich gar keine Probleme macht ?

Solange der Hund keine Anzeichen von Schmerz zeigt und normal frißt würde ich gar nichts tun. Wegen der Entzündung würde ich halt schauen wo die Ursache liegt und nicht nur die Entzündung behandeln. Hat er Zahnstein ? Falls ja könntest Du es mal mit "Orozyme Zahngel" versuchen. Oder Du fütterst mal 3 Wochen lang Vermiculite D6 Tabletten (Achtung - nur die Tabletten - nicht das Pulver !). Leider gibt es die Tabletten derzeit kaum zu kaufen. Die kommen aus Holland. Evtl. hier versuchen:

https://www.apo-rot.de/details/vermiculite-d6-tabletten/8020586.html

Ansonsten - freu Dich daß Dein Hund keine größeren gesundheitlichen Probleme hat und genießt die Zeit zusammen.

Du machst das doch bisher wirklich vorbildlich. Was willst Du dem Hund noch so eine anstrengende und gefährliche Behandlung zumuten?

4

weil ich mir Vorwürfe mache da ich Angst habe er hat Zahnweh

0
39
@Anonym25631

Für den Zahnstein kannst Du ja nun mal Nix. Und Du hilfst ihm so gut es möglich ist.

Du bist nicht für Alles im Leben verantwortlich. Schminke Dir unbedingt diese Einstellung ab, denn sie ist ungesund. :)

1

Macht die moderne Art der Fütterung unsere Hunde kaputt? Und warum das dauernde streiten über Futter?

Warum ist das Thema Futter beim Hund so ein Riesen Streitthema?

Egal was man macht und wie man es macht wird man kritisiert.

Die einen schwören auf B.A.R.F, die nächsten auf Ihr nassfutter und wieder andere auf ihr Trockenfutter.

Dann wird das Trockenfutter verteufelt, von anderen dann wiederum das Barfen, da es angeblich krank macht usw usw usw.

Warum kann man sich aber nicht mal da drauf einigen, das solange ein Hund etwas verträgt es die richtige Ernährung für diesen Hund ist und eben nicht alle gleich sind? Dann verträgt der eine Getreide vielleicht besser, wo hingegen der nächste davon direkt tot umfällt.

Ist es aber nicht diese extreme Beschränkung die wir uns meist beim futter auferlegen, die die Hunde so empfindlich macht und schneller krank werden lässt?

Wir würden wohl auch krank werden wenn wir fast immer nur den gleichen Kram essen würden.

Und dann meist nur dieses industrielle Zeug.

Früher war es mal so da war ein alter bei vielen Hunden von 16-18 Jahren garnicht so unnormal. 

Heute bekommen viele schon mit 10 die ersten Probleme.

Und ich sehe nicht alleine die überzüchtung als schuldig dafür an.

Auch wenn ich dafür vielleicht Kritik abbekommen werde, meine 3 Hunde (ein DSH, ein Schweizer Schäferhund und ein Dobermann) leben alle samt zu 90% von dem Essen was bei mir auch auf den Tisch kommt, so wie es wohl auch mal ganz früher war wo es eben noch kein tolles Hundefutter gab.

So lang das was drin ist, nicht giftig für den Hund ist, bekommt er es auch. Selbst stärker gewürzte Sachen, welche ich dann aber durch Reis, Kartoffeln usw abmildere.

Dann kommt hier und da immer mal wieder alles mögliche an trocken oder nassfutter drunter Gemischt, von Pedigree bis hin zu Rinti.

Wenn ich Pizza hole, gibt es für die Hunde auch Pizza, wenn ich döner hole, gibt es einen "Hunde döner" welcher eine etwas abgespeckte Version ist ohne Zwiebeln, zaziki und Tomaten und wenn gekocht wird gibt es das was auf den Tisch kommt.

Von Nudelsuppe bis hin zum Nudelauflauf und zum Chili wird alles gefressen.

Und wenn die Welpen zu mir kommen werden sie auch nicht langsam umgestellt.

Als mein Dobermann zu mir kam z.B. Hat der sein gewohntes Trockenfutter aufgeweicht in Nudelsuppe bekommen, gleich am ersten Tag.

Keine Probleme, kein Durchfall, keine Allergien, normaler Kot Absatz und das wichtigste, sie riechen kaum nach Hund so wie es bei einem gesunden Hund sein sollte.

Sie sind fit, agil und im Sport tätig.

Ich habe mich für diese Art der Ernährung entschieden weil es genau so mein Opa schon gemacht hat und so zum Schluss auch meine Eltern. 

Und da starb kein Hund unter 15 Jahren. 

Wäre es Nicht also wichtig, anstatt nur eine Art des fütterns zu predigen, oder jemanden zu verteufeln der das und das füttert unsere Hunde wieder verträglicher auf vieles zu machen indem man einfach querbeet durchfüttert, anstatt dem Hund meist den selben brei zu geben Tag täglich, im besten 

...zur Frage

Hat mein Hund eine Magendrehung?

Ich würde hier nicht fragen, wenn ich mir nicht wirklich unsicher und unentschlossen wäre. Als ich mir eben meinen Hund (ein Bernhardiner, etwa 3 Monate alt) genauer ansah, wirkte sein Bauch auf mich aufgebläht und dick. Da mir dies etwas skeptisch vorkam, fiel mir auf, dass der kleine vor etwa 5 Stunden mit unserem Großen direkt nach dem Essen umhertobte. Ich belas mich also nach Symtomen einer Magendrehung und die Symptome 'ein ungewöhnlich stark geblähter Bauch' und das 'Unruhig sein' treffen auf ihn zu (wobei er dies aufgrund seines Alters sowieso öfters ist). Das versuchte mehrmalige Erbrechen allerdings nicht und scheinbar kann er auch Wasser zu sich nehmen, denn dieses erbricht er auch nicht... Ich bin unentschlossen. Handelt es sich, auch wenn nur ein paar der angegebenen Symptome eintraten, um eine Magendrehung?

Ich danke schonmal im Voraus!

...zur Frage

Mein Hund bekommt immer Zahnstein

Halloo :)

Also vor 6Monaten wurden die Zähne von meinem Hund vor Zahnstein befreit... Meine Tierärztin meint ich soll die Zähne anfangen zu putzen um den Zahnstein zu vermeiden. Wenn ich erhlich bin mache ich das nicht immer mit dem putzen nur manchmal dafür bekommt er harte sachen zu kauen -> getrocknetes Brot,Ochsenziemer,Kauknochen und so weiter...trozdem kommt der Zahnstein trotz putzen und harte Sachen kauen.. Ich weiß nicht mehr weiter...Als die Zähne saniert wurden sind war der Zahnstein weg nur ein paar Zähne waren noch gelb verfärbt aber es war kein Zahnstein... Ich will auch nicht jedes Jahr meinem armen Hund unter Narkose haben... Ich hoffe jemand kann mir und mein Hund helfen ;)

Zur Info mein Hund ist ein Dackel und 7Jahre alt :) und er hatte das erste mal Zahnstein mit 6 Jahren...und es wurde erst vor einem halben Jahr entfernt und ein Zahn gezogen,..

...zur Frage

Hund lässt sich Zähne nicht anschauen?

Hallo,
Meine kleine Prinzessin, ist ein Dackelmix.
Ich glaube sie hat ein Zahnstein, weil sie ihre Hunde knochis nicht kauen kann, obwohl sie das gerne möchte.
Damals habe ich sie sterilisieren lassen, bei unserer langjährigen Tierärztin.
Als sie unter Narkose war, ging es leicht die Zähne herzurichten.
Nur als ich ihn ihren Mund schauen wollte, konnte sie das garnicht leiden und hat mich an geknurrt.
Aber ich habe glaub ich gesehen das, da was nicht stimmt.
Jetzt habe ich Freitag einen Termin bei ihr, damit sie sich das ansieht, und hoffentlich auch was tun kann.
Nur das Problem ist, sie wird das nicht zulassen das die Ärztin sich ihre Zähne ansieht.

Was kann ich genau tun, das sie das macht? Kann die Ärztin auch was tun?

...zur Frage

Zahnfleischentzündung u. Zahnstein bei einer alten Katze?

Meine Katze ist jetzt 14. Heute war ich mit ihr beim Tierarzt. Sie hat wenig Zahnstein u. wenig Zahnfleischentzündung an den Hinterzähnen. Der Tierarzt meinte, sie in Narkose setzen zu wollen um den Zahnstein zu entfernen, was ich bei ihren Alter viel zu Risikoreich bezüglich ihres Alters finde, da es wirklich sehr wenig Zahnstein an nur einem einzigen Zahn ist. Was die Zahnfleischentzündung angeht ist es auch nicht viel. Nur ein kleiner Ansatz zwischen Zahn und Zahnfleisch, wo sie jedoch Schmerzen hat, wenn ich daran gehe. Der Arzt meinte, ich soll es mit Zahnpaste für Kinder einreiben.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?