Energieversorgung - Wo hat der N-Leiter seinen Ursprung?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

die wicklungen am ausgang deines trafos sind im dreieck verbunden. d.h. du hast 3 ausgangswicklungen, die alle an einem Punkt mit einander verbunden sind. das ist der sogenannte Sternpunkt oder Mittelpunkt. dieser ist geerdet.

wenn du dir mal das schaltzeichen eines drehstrommtors oder generarots in Sternschaltung anschaust, dann siehst du dass dieser Punkt in der Mitte sitzt. daher kommt auch die Bezeichnung "Mitteleiter" für den N. die anderen drei nennen sich Phasen oder auch Außenleiter...

in den meisten Fällen (TN-C-S Netz) sieht es rein teherotisch so aus:

vom Trafohaus zum Hausanschlusskasten hast du die 3 Außenleiter R, S und T und den Mitteleiter, ab dem Hausanschlusskasten, wo der Mitteleiter noch einmal geerdet ist, nennen sie sich dann L1, L2, L3 und PEN. (grüngelb)

auf den Sammelschienen unterhalb des stromzählers teilt sich dann der PEN in den Schutzleiter (PE) und den Neutralleiter (N) auf.

lg, Anna

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Joochen
19.06.2016, 09:18

Eher Sternschaltung

0

Die andere Seite der Wicklung  der phasen L1,L2,L3 ist gebrückt also miteinander verbunden und nennt man sternpunkt. Diesen steckt man ein paar Meter tief in die Erde. Davon greift man dann den neutralleiter N ab. Der heißt aber PEN Leiter und hat die zwei Aufgaben. Natürliche N und PE also Erde. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von germi031982
18.06.2016, 22:45

Das gilt für die Netzart TN, für TT geht nur der N ab. Der PE ist dann nur in der Kundenanlage vorhanden und ist vom Netz getrennt. TT ist zwar mittlerweile selten geworden in Deutschland, gibt es aber noch.

0

Auf dem beigefügten Bild ist die Anordnung der Spulen bei einem Drehstromtrafo ersichtlich. Es ist aber auch möglich, das die Oberspannungswicklung in Dreieckschaltung ausgeführt ist.

Bei Sternschaltung befinden sich 3 Wicklungen mit 230V im Trafo, aufgrund der Phasenverschiebung befinden sich jedoch zwischen den Phasen eine Spannung von 400 Volt, während von L auf N 230 Volt vorhanden sind. Der N- Anschluß ist also der Sternpunkt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?