Sendung beim Nachbar abgegben - und der wiederum an den Falschen ausgehändigt

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

ich glaube wenn du dein problem an den online händler erzählst, bekommst du aus kulanz ein ersatz.

der wird dir das glauben.

danke :) ^^

hats geklappt wie ich sagte?

0
@Folkopo

Ja, mir wurde sofort ein Ersatz zugestellt. Bis dahin hatte sich die Lieferung aber auch schon wieder angefunden. Die Person, die mein Päckchen versehentlich mitgenommen hatte, brachte es wieder zurück zu meiner Nachbarin, die hat mir aber nicht Bescheid gegeben und gewartet bis ich nochmal nachfragen gegangen bin.

0

Naja, der Nachbarin kannst du keinen Vorwurf machen, Otto und Hermes auch nicht. Du kannst versuchen, per Aushang am schwarzen Brett nach deinem Paket zu fragen aber ich vermute fast, wenn es derjenige behalten will hast du einfach Pech gehabt. Das nächste Mal lieber zu den Eltern oder Freunden liefern lassen - da gibts keine Verwechslungen.

Man kann es ja schon fast verstehen, das die Dame nicht mehr weiss wem sie was gegeben hat, obwohl man sich sowas eigentlich immer merken sollte. Der jenige der das Paket jetzt bekommen hat, müsste doch wissen das er nix bestellt hat und ausserdem deinen Namen darauf lesen. Ich empfehle dir für die Zukunft die Packstation zu benutzen, dann ersparst du dir solchen Ärger.

Geht das Paket jetzt wieder zurück?

Hallo,

Ich habe ein Problem. Ich rege mich schon den ganzen Tag über DHL auf. Ich hatte bei Ebay zum ersten Mal etwas bestellt und als Lieferadresse meine Adresse angegeben. Wenn ich z.B. bei Amazon was bestelle, lasse ich es mir fast immer an eine Packstation liefern. Bisher ging es da nur einmal direkt an mich nachhause, das hat aber auch tadellos funktioniert. Bei Ebay wusste ich nicht, ob das mit einer Packstation geht oder (haha) das noch irgendwie Probleme gibt. Außerdem bin ich aktuell eh 24h zuhause, deswegen dachte ich, ich lass es mir direkt nachhause liefern. Jaaaa… keine gute Idee.

Eigentlich sollte es heute geliefert werden. Erst hieß es dann, man könnte mich unter der angegebenen Adresse nicht finden. Dann stand da „Empfänger unbekannt“… und jetzt, paar Stunden später, steht da: „Die Sendung wurde im Ziel-Paketzentrum bearbeitet.“ Und Rücksendung eingeleitet. Allerdings steht da jetzt als nächster Schritt: "Die Sendung wird zur Zustellbasis transportiert."

????? Was heißt das jetzt. Wird jetzt ein erneuter Zustellversuch vorgenommen oder geht das Paket wieder an den Absender zurück?

Ich hatte DHL schon eine Email geschrieben, aber mir antwortet keiner. Ich glaube, es liegt nur an der Inkompetenz von DHL, weil auf der Rechnung vom Absender stimmt die Adresse! Ich habe sie auch korrekt angegeben.

Was mache ich denn jetzt? Das regt mich so auf…

...zur Frage

Ich habe ein Paket angenommen und anscheinend an den falschen ausgehändigt. Was kann ich tun?

Ich habe ein Paket für einen Nachbarn angenommen. Da ich noch nicht lange hier wohne, kenne ich noch niemanden hier. Am Abend hat es jemand mit dem Benachrichtigungszettel bei mir abgeholt, und ich habe es gutgläubig ausgehändigt. Das war dumm von mir, denn nun hat sich herausgestellt, dass mein Nachbar das Paket gar nicht erhalten hat. Was kann ich nun tun? Muss ich für den Schaden aufkommen? Bin ich eventuell durch meine Haftpflichtversicherung abgesichert?

...zur Frage

DHL Paket im Flur gestohlen, wer haftet?

Vor ein paar Tagen wurden 2 DHL Pakete versichert an mich gesandt, jedoch war ich nicht zu Hause. Der DHL Bote hat beim Nachbar geklingelt, in der Wohnung sich allerdings nicht der Nachbar befand, sondern eine Drittperson. Die Pakete wurden dennoch an die Drittperson ausgehändigt. Er hat auch dafür unterschrieben. In seiner Not, weil ich ja nicht zu erreichen war, hat die Person die Pakete einfach vor unsere Tür gestellt, dort wurden sie geklaut. Frage: Wer haftet? DHL, weil Pakete versichert waren und sie eigentlich die Pakete nicht an einen "Nicht-Nachbarn" häte aushändigen dürfen, oder die Drittperson, die ihre Aufsichtspflicht verletzt hat? Wen kann ich belangen? Wer zahlt mir den Verlust von 200 Euro zurück? Muss ich zur Polizei gehen?

...zur Frage

Wie verwendet man Paketstationen?

Wir haben jetzt neuerdings ein Paketstation am Wohnheim und ich wollte jetzt wissen wie das ganze so abläuft. Ich stell mir das so vor: Ich geben bei einer Bestellung die Paketstationsnummer an und das Paket wird dann an der Station geliefert, doch wie hole ich das dann ab? Muss ich auch nur die Stationsnummer angeben oder noch mehr?

...zur Frage

Was tun wenn ich ein Paket nicht annehmen möchte es aber der Nachbar annimmt?

Hallöchen,

ich möchte von einer Person keine Pakete geschickt bekommen, also nehme ich sie auch nicht an wenn der Postbote es bringt, aber was passiert wenn mein Nachbar das Paket für mich annimmt? Kann ich es irgendwie wieder zurückgehen lassen? Der Postbote gibt manchmal Pakete den Nachbarn aber ich will nicht zu allen Nachbarn in der Straße rennen und bescheid sagen das sie die und die Person nicht annehmen soll, geht ja auch niemanden was an?

Soll ich es dann auf Zahlt empfänger zurückschicken, funktioniert das auch ins Ausland?

gruß

Gibl

...zur Frage

Polizeidrohung von Hermes

Vor ungefähr 1,5 Wochen hab ich ein Hermes-Päckchen von einer Nachbarin angenommen, welches sie vor ein paar Tagen auch schon abgeholt hat.

Ich bin mir sicher, dass ich es an die richtige Person ausgehändigt habe, da sie den entsprechenden Abholschein dabei hatte.

Seit drei Tagen liegt bei mir jeden Tag eine Nachricht vom Hermes-Versand, in dem ich gebeten werde das Päckchen abzugeben. In der heutigen Nachricht wurde mir außerdem damit gedroht, dass morgen die Polizei kommen würde, falls ich das Päckchen nicht aushändige.

Was soll ich jetzt tun? Ich habe meine Nachbarin bereits einen Zettel mit Bitte um Aufklärung an die Türe geklebt (da sie nie anzutreffen ist), allerdings kam noch keine Reaktion.

Darf man mir überhaupt mit der Polizei drohen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?