Seminararbeit über Nordkorea

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Wirf die genannten Käseblätter schnell in den Papierkorb, falls du das nicht bereits getan hast, und besorg dir anständige Literatur: Andrei Lankov und Rüdiger Frank.

Bei diesen beiden Herren findest du alles, was du für eine überdurchschnittliche Recherche brauchst.

Viel Glück bei deiner Arbeit!

Danke für die Antwort. Meine Seminararbeit ist mittlerweile schon weitestgehend fertig. Und nein ich hab die Zeitungen auch als Quellen verwendet. Habe aber in meine Einleitung geschrieben das diesen Quellen nicht hunderprozentig zu trauen ist. Zu den beiden Autoren: In Englische Bücher mag ich mich nicht unbedingt reinarbeiten und zu dem anderen Autor: dieses Buch habe ich bereits bestellt. Ich hatte lange Zeit nach Büchern gesucht hatte aber keine zu dem Thema gefunden. Von diesem Autor ist eins der wenigen Bücher die ich verwenden kann. Ich glaube aber auch das mein Lehrer versteht, dass das Thema nicht so leicht ist. Hofe ich zumindest

0

@Cschm0

Hallo,

ich weiß, dass der post schon ein bisschen älter ist, aber ich werde auch bald mit meiner Seminararbeit über Nordkorea beginnen. Daher wollte ich wissen, ob du mir evtl. eine Liste deiner Quellen zukommen lassen könntest, damit ich mich daran etwas orientieren kann. Mir geht es hier vor allem um wissenschaftliche Artikel und (Fach-)Bücher. Ich hab schon 2, 3 Bücher. Die sind aber wissenschaftlich betrachtet wohl nicht wertvoll.

Vielen Dank im voraus!

MFG

Benedikt ;) 

Die genannten Wurstblätter sind nichts weiter als die "Lokalausgaben der NATO- Pressestelle" (Zitat Max Uthoff) - also durch und durch parteiisch und deshalb in dieser Angelegenheit nicht zu gebrauchen. Wenn Du wissen willst, warum das so ist, google mal "Chomsky Propagandamodell".

Es dürfte also sehr schwierig werden, unparteiisches, also brauchbares Material zu finden.

Ein Punkt, der gerne heruntergespielt wird, ist, daß die USA in Korea vitale Interessen hat - und dort (sowie um die Ecke - auf Japan) auch exorbitante Militärstützpunkte betreiben. Zudem hält die US-Army zusammen mit der Südkoranischen Armee Jahr für Jahr Militärmanöver direkt an der Nordkoreanische Grenze ab. Daß Kim Dingsbums darauf nicht freundlich reagiert, ist klar. Man stelle sich das umgekehrte Szenario vor: Nordkorea spielt Krieg vor der amerikanischen Küste. Wie würde wohl Friedennobelpreisträger Obama reagieren?

Und so gibt es halt einige Punkte, die relevant sind für das Verständnis der dortigen Situation, die Du aber nicht oder kaum in unseren Medien finden wirst. Und ob Deine Lehrer die hören wollen, steht noch auf einem ganz anderen Blatt...

Danke für die Antwort. Sind echt gute Anregungen. Das Problem ist aber das mich das auch nicht wirklich weiter bringt. Weist du zufällig eine solche unpartische Quelle?

1

Was möchtest Du wissen?