Semesterticket gefälscht und beim Zugfahren erwischt worden

13 Antworten

  1. Abstreiten: Der Schaffner dürfte als Zeuge reichen, zumal er Nachweise (Ticket) mitbringt. Das Abstreiten ist in meinen Augen aussichtslos.
  2. Beim ersten Mal: Man kann mit Anwalt / mit Anwältin gut auf Einstellung abzielen (gegen Zahlung). Im schlimmsten Fall eine Geldstrafe, niedrige Tagessätze. Strafbarkeit wegen Urkundenfälschung in Tateinheit mit Betrug, wenn die Urkundenfälschung dazu gedient hat, dass
  3. JA, auf jeden Fall zu einem Fachanwalt für Strafrecht / zu einer Fachanwältin für Strafrecht gehen.

Dumm gelaufen.Mach das nie wieder.Mit sehr viel Glück,passiert gar nichts.Das falsche Geburtsdatum rettet Dich zu 99% aber nicht.Du bist nicht dabei erwischt worden,etwas gefälscht zu haben.Du bist mit einem gefälschten Ticket erwischt worden....wie es dazu kam könnte offen bleiben.Du machst keine Angaben,da es Dir sonst eher negativ ausgelegt würde.Einen Anwalt brauchst Du nicht.Solltest Du einen Strafbefehl bekommen,würde ich den akzeptieren.Sollte die Höhe so hoch sein,das Du nicht zahlen könntest(kleiner Kredit ist zumutbar!) dann versuche nur die Höhe im Widerspruch anzugreifen.Gut begründen.Dann könnte er nach Deinen Vermögensverhältnissen angepasst werden,oder zumindestens auf einen längeren Zeitraum zahlbar sein.(Stundung).Sollte es zu einer Gerichtsverhandlung kommen,könnte eine anwaltliche Beratung sinnvoll sein.Ich tendiere zum Verweigern der Aussage,da jegliche Aussage Deine Einlassung bislang in Frage stellt.Eine Einstellung wegen geringer Schuld oder mangels Beweisen ist sehr unwahrscheinlich.Rechne mal mit einigen hundert Euro ,da ein Semesterticket keinen geringen Wert darstellt.Unten hast schon ein paar Dinge,Urkundenfälschung zur Beförderungserschleichung.Wenn Du großes Pech hast,könnte Betrugsversuch auf Dich zukommen.Wer durch Täuschung einen Vermögensvorteil sich verschafft,durch Irrtumserregung( Falsche Urkunde) kann Betrüger sein.LG

Dich erwartet ein Strafverfahren wegen betrugs. Nervlich würde ich mich auf eine Geldstrafe knapp unterhalb der Vorstrafe gefasst machen. Du bist ja nicht einfach nur schwarzgefahren, du hast ja auch noch ein Dokument dafür gefälscht.

Abstreiten bringt dir doch nichts. Was sollte das nützen? Das lässt dich nur dumm und querulantisch dastehen. Alles gestehen, Reue zeigen - dann geht das glimpflich über die Bühne.

Den Anwalt kannstdu dir dann schenken. Den müsstest du eh selber bezahlen. 

BVG Kontrolle Falsche Daten angegeben , was soll ich machen?

Heute wurde ich ich in der S-Bahn kontrolliert . Ich habe eine Jahreskarte , allerdings hatte ich meine Trägerkarte vergessen.Ich habe deswegen dem Typen erstmal gesagt dass ich keinen Ausweis etc dabei hätte. Also habe ich dann falsche Daten angegeben. Am Ende hat er aber irgendwie in meinem Portemonaie meinen BVG Ausweis gesehen wo die Abo Nummer draufsteht und hat die dann aufgeschrieben. Mit der Abo Nummer weiss man natürlich auch meine richtigen Daten. Was soll ich jetzt machen ?? Soll ich zur BVG gehen und die Wahrheit erzählen ? Und mit was für einer Strafe müsste ich rechnen ? Bitte helft mir

...zur Frage

Was passiert wenn man mit einem gefälschten Ausweis erwischt wird?

Hallo, mich interresiert was passiert wenn man mit einem gefälschten ausweis erwischt wird also sagen wir man kauft alkohol und der kassierer bemerkt das er gefälscht ist oder das selbe in der Disco. Mit was für Konsequenzen hat man dann zu rechnen wird es eine Anzeige geben ?

mfg ParkourRunnaz

...zur Frage

Semesterticket nicht einlaminiert: Erhöhter Fahrpreis

Gestern wurde ich in der Bahn vom Schaffner kontrolliert, der mein Semesterticket für ungültig erklärt hat, da es nicht einlaminiert ist (man könne das Foto austauschen). Nun müsse ich entweder 40€ bezahlen oder das SeTi einlaminieren und der Geschäftsstelle vorzeigen, dann käme ich mit 7€ Bearbeitungsgebühr davon. Nun die Frage: Ist das wirklich so in Ordnung oder könnten sich die Mitarbeiter der Geschäftsstelle trotzdem querstellen?

...zur Frage

60€ trotz gültige Fahrausweis?

Halli Hallo, Hab mal ne Frage letzte Woche war ich ohne mein Semesterticket unterwegs. Ich wurde dabei erwischt und hab ein Zettel vom Kontrolleur gekriegt. Weil ich aber ein Ticket nornalerweise habe habe ich dieses Ticket weggeschmissen. Heute ging ich zur DB Dienststelle um meine Fahrkarte nachzuweisen dass es gültig ist. Die Dame meinte, dass es nicht geht und ich die 60b€ zahlen muss, ohne den Zettel zähle ich als "Schwarzfahrer". Meine Frage wäre, ist es dringend erforderlich diesen Zettel zu vorzuzeigen. Ich meine es könnte ja auch verloren gegangen sein, warum soll ich die 60€ bezahlen wenn ich schkn für mein Semesterticket schon bezahlt habe...

...zur Frage

Ich habe mein E-Ticket (RMV) verloren, und wurde vom Schaffner erwischt. Wo kann ich jetzt meine Fahrkarte nachzeigen?

Ich bin heute morgen zur Schule gefahren. Da hatte ich meine Karte noch, aber als ich dann von der Schule zurück bin, war meine Karte nicht mehr da.Dann war auch genau zur richtigen Stelle am richtigen Ort ein Schaffner unterwegs. Jetzt wollte ich mir eine neue Karte ersetzen lassen. Ich sollte die Fahrkarte laut Schaffner nachzeigen, da der Schaffner mir nicht glaubte, dass ich sie noch hatte. 

Frage: Wo kann ich jetzt die Karte nachzeigen? Bei mir in der Stadt gibt es kein Service Center? Kann ich die auch so im Zug einem Schaffner zeigen, und dem diese Bearbeitungsgebühr geben? Außerdem weiß ich nicht, ob die Karte übertragbar ist, da ich ja sonst die sch** 60 Euro zahlen muss.

...zur Frage

Studienausweis fälschen und bei der Deutschen Bahn erwischt werden, welche Strafe?

Hallo ich habe das Semesterticket meiner Schwester gefälscht und wurde bei der Deutschen Bahn erwischt. Habe eine Vorladung bei der Polizei wegen Betrug und Urkundenfälschung bekommen. Ja war blöd von mir, nur ich weiß jetzt überhaupt nicht was für eine Strafe mich da erwartet? Bitte um schnelle Antwort.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?