SEMESTERFERIEN , WOHIN MIT MEINEM HAUSTIER?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Lass Deine Katze am besten zu Hause, sorge aber dafür, dass jemand mindestens 1x, besser noch 2x täglich zu Dir kommt, die Katze mit Fressen und Wasser versorgt, evtl. auch ein wenig mit ihr schmust und spielt, und das Katzenklo reinigt und dann sollte es gut sein.

Hast Du übrigens mal daran gedacht, für Deine Katze noch nen Kumpel zu besorgen, denn ich denke mal, dass Du ja auch ohne Semesterferien nicht ständig zu Hause bist und Deine Katze sich in der Zeit, in der sie alleine ist, ziemlich langweilen könnte. Denk mal darüber nach, denn Katzen sind keine Einzelgänger, obwohl das leider noch immer in vielen Köpfen rumspukt.

was dir leider nicht klargeworden ist dass es zwar geht einen freigänger allein zu halten-bei einer hauskatze aber niemals! :(

setz da eine zweite katze zu. unbedingt. für ne woche reicht es wenn da jemand futter udn klo macht, evlt auch für 2 wochen. alles drüber wäre ein fall für eine katzenpension. in einer wg könnte sich ein mtibewohner drum kümmern

katzen haben zur folge dass man nciht sehr mobil ist :/

eine einzelkatze sollt ned länger als nen tag allein sein. und du bist tagsüber in den vorlesungen, auch das ist grade für eine junge katze ein unding in puncto alleinsein

  1. diese Gedanken macht man sich VORHER!

  2. Eine Katze, besonders eine kleine, hält man nicht alleine, schon gar nicht bei reiner Wohnungshaltung!

  3. Es gibt eigentlich in jeder Stadt Leute, oft Studenten, die Tiersitting anbieten, kommen also in deine Wohnung und kümmern sich während deiner Abwesenheit um dein haustier. Wenn du allerdings nicht möchtest, dass Fremde in deine WOhnung kommen, wäre ein Freund wohl die bessere Alternative :)

Aber: viel länger als eine Woche würde ich die Katze nicht alleine in der Wohnung lassen, schon gar nicht, wenn sie allein ist!

Also:

entweder, es zieht jemand so lange in deine wohnung und beschäftigt sich auch wirklich ausreichend mit deinem Flausch,

ODER

du nimmst sie doch mit! ob das möglich ist, kommt immer ganz auf deine katze an! probiere es mal aus, mit ihr kurze strecken im auto zu fahren, wenn sie das gut packt, verlängere die zeiten.....350km is halt schon ne menge, aber wenn sie ruhig ist und entspannt und du längere zeit weg bist und niemanden zum sitten hast, is das wohl noch die machbarste lösung.

die frage des platzes: hast du bei deinen Eltern die möglichkeit, sie in einem großen zimmer oder ein paar räumen unterzubringen, in die die katze deiner eltern nicht reinkommt? und rauslassen musst du sie ja nicht......

Katzen können das durchaus lernen zwischendurch mal Ferien woanders zu machen. Gerade bei reinen Hauskatzen ist das relativ unproblematisch, denn du kannst die ihr vertrauten Sachen wie Körbchen, Klo, Kratzbaum, Spielzeug.. einfach mitnehmen. Auch an Autofahren kann man sie gewöhnen. Natürlich kannst du sie nicht wochenlang alleine zurücklassen, auch wenn tägölich jemand nach ihr sieht.

nun ist mir leider klargeworden

Und genau deshalb predigen wir hier immer, dass man sich vor der Anschaffung eines Tieres darüber Gedanken machen muss. Es geht ja auch nicht nur um den Urlaub. Auch wenn mal etwas unvorhergesehenes passiert (Krankenhaus etc.), muss man jemanden greifbar haben, der sich dann um die Tiere kümmern kann.

Hast du keine Kommilitonen oder gute Freunde, die deine Katze in deiner Abwesenheit versorgen können?

Vielleicht kennst du auch jemanden, der ebenfalls mal jemanden zur Tierbetreuung braucht? So kann man sich gegenseitig unterstützen.

ich bin auch sprachlos, wie man als student so kein bisschen vorrausdenken kann, und sich noch dazu um die bedürfnisse einer jungen katze so wenig gedanken macht und mal ein paar gute bücher liest. da würde zb. drinstehen, dass eine katze nicht allein aufwachsen sollte, besonders nicht, wenn sie nur in der wohnung sein darf. und nun willst du sie auch noch regelmäßig ganz allein lassen?

da fehlen mir worte und ratschläge, außer sie ganz schnell zurückzugeben.

ganz ehrlich. ich hoffe nur, du studierst irgendwas mit maschinen.

bei sowas kann ich nur mit dem kopf schütteln wieso müssen immer die tiere leiden, kann ich nicht verstehen

Das ist dir ja wirklich sehr früh eingefallen!

niklas1811 15.10.2012, 21:44

tut mir leid ich habe vergessen zu schreiben das ich die katze erst seit 3 tagen habe. deshalb, sonst wäre es ja wirklich komisch.

0
joyce123 15.10.2012, 21:49
@niklas1811

Ist doch völlig egal, wie lange du das Tier hast. So etwas überlegt man sich vor der Anschaffung.

0
Annemaus85 15.10.2012, 21:53
@niklas1811

Umso schlimmer, dass dir dieses Problem bereits nach DREI TAGEN einfällt. Besser wäre VOR drei Tagen gewesen! -.-

0

wo ist meine antowort? wird dummheit jetzt vn der zensur geschützt :D

Was möchtest Du wissen?