Seltsamer Ton nachts in Brandenburg letzte Woche

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Kann ein leichtes Erdbeben gewesen sein, das man zwar nicht spürt, aber dennoch über die Erdoberfläche an die Luft übertragen wird (Schallwele)

Könnte eine Tiefenbohrung gewesen sein.

Ich wäre aber mißtrauisch, ob Deine Freundin wirklich denselben Ton gehört hat wie Du. Kannst Du ihn näher beschreiben? Gleichbleibend, donnernd, brummend... die Frequenz (ich rechne eher mit einer Schwebung) wäre auch ganz interessant.

katerle999 09.02.2013, 10:50

Also welche Frequenz das war weiß leider ich nicht.

Es war ein Ton wie ich ihn noch nie gehört habe, deshalb ist er schwer zu beschreiben für mich, aber ich verschs nochmal: Ich glaube ich habe ihn zuerst gespürt und dann gehört. Aber keine Vibration - ein bisschen so, wie wenn man vor einem Lautsprecher steht der ganz laute Bassmusik wummert dann spürt man das ja auch irgendwie. Dann war er auf einmal so, dass ich ihn hören konnte - eher tief und gedämpft aber wechselte dann relativ schnell wie eine Sirene in eine hohe, schrille, aber immer noch abgedämpfte, Tonlage (ein wenig wie eine Biene in Filmen), wurde auch immer lauter und war dann schlagartig vorbei. (Wie ein Düsenflugzeug vielleicht das über einen hinüberfliegt und plötzlich Warpantrieb anschaltet und in der nächsten Sekunde einfach weg ist....)

0
saxxo 11.02.2013, 11:18
@katerle999

Da würde ich fast auf einen Kühlschrank tippen, der irgendwas zum Mitschwingen anregt (Fußboden, Fensterscheibe o.ä.). Das kann nachts, wenn alles still ist, schon laut sein. Mehrfamilinhaus?

0

Was möchtest Du wissen?