Seltsame träume seid zweieinhalb wochen..

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Du selbst bist der beste Deuter deiner Träume.

Du brauchst einige Zeit, um deine eigenen Bilder, Symbole und Personen deiner Träume besser zu verstehen.

Du brauchst Geduld wie beim Erlernen einer fremden Sprache, bis du mit der Sprache deiner Träume vertraut bist.

Niemand kann ohne dich deine Träume deuten, denn deine Träume sind etwas ganz Persönliches, und niemand träumt wie du.

Es gibt eine Sprache in Bildern, die im Unbewussten der ganzen Menschheit gleich ist. Diese Sprache findest du in Märchen, Mythen und der Bibel.

Auch deine Träume verwenden diese Sprache. Gleichzeitig ist es aber ungenügend, einfach in einem Traumbuch Symbole und deren Bedeutung nachzuschlagen. Diese Symbole haben vielleicht im Allgemeinen die beschriebene Bedeutung, bei dir kann es aber ganz anders sein.

Wenn du deinen Traum gut verstehen willst, musst du verschiedene Dinge mit einbeziehen. Erstens musst du die Dinge, die dich am Vortag äußerlich und innerlich beschäftigt haben, erinnern. Zweitens musst du außer den Bildern auch die Gefühle während des Traumes und beim Aufwachen anschauen.

Träume haben meist verschiedene Ebenen, auf denen sie dir etwas zeigen, mehr oberflächliche und gleichzeitig tiefere. Im Normalfall lassen sich Träume nicht eins zu eins auf die Wirklichkeit oder auf die nahe Zukunft übertragen. Der Traum holt sich zwar die Bilder aus deinem Alltag, aber gibt ihnen eine ganz neue Bedeutung. Personen, von denen du träumst, sind selten mit den wirklichen Menschen identisch, sondern stehen meist für einen bestimmten Teil in deiner Seele, sind also von dir selbst ein Teil.

Im Traum verarbeitet deine Seele Dinge, mit denen du nicht so leicht zurechtkommst. Um sich selber zu schützen, legt die Seele über den Traum ein Geheimnis, damit Angst und Peinlichkeit, Aggression und Sehnsüchte, die du dir im Wachsein verbietest, nicht sofort offensichtlich sind.

Besonders Träume, die öfters wiederkehren, zeigen dir etwas von deinem Inneren, wo ungelöste Konflikte und schmerzhafte Erfahrungen sind. Meistens hören diese wiederholten Träume (oft Alpträume) erst dann auf, wenn du ihre Botschaft verstanden hast.

Jeder unverstandene Traum ist wie ein ungeöffneter Brief, hat C.G.Jung gesagt, der sich in seinem Leben als Psychologe viel mit Träumen beschäftigt hat.

Das Anlegen eines Traumtagebuches kann das Erinnern und Verstehen von Träumen erleichtern. Nimm deine Träume also ernst, aber fliehe nicht vor der Wirklichkeit. Versuche deine Träume zu ergründen, aber nimm nicht von Menschen, die dich gar nicht kennen, eine leichtfertige Deutung an.

Zu Traum 1 :

Ein Loch im Traum symbolisiert in der Regel eine schwierige oder knifflige Situation. Es kann sich dabei auch um einen Ort handeln, an dem sich der Träumende verstecken und geschützt fühlen kann. Loch stellt oft eine Falle dar, in die man leicht hinein fällt. Manchmal kommen darin auch sexuelle Bedürfnisse zum Ausdruck. Wenn er in seinem Traum in ein Loch fällt, ist dies ein Hinweis darauf, daß er sehr plötzlich mit seinen unbewußten Gefühlen, Bedürfnissen und Ängsten in Kontakt kommt.

Zu Traum 2 :

Rennen (sehen oder selbst laufen) verdeutlicht, wie man sich im Leben behauptet. Gewinnt man ein Rennen, deutet das auf Selbstvertrauen hin. Sieht man sich selbst rennen, kann das Ängste und Minderwertigkeitsgefühle anzeigen. Im Traum ist es mehr ein Hinterherrennen, was auf eine im Wachleben verpaßte Gelegenheit hinweist, die man im nachhinein doch noch nutzen möchte (leider kommt man aber beim Rennen ganz schön außer Atem).

Quelle: Traumdeutung.de

Das sind Träume! Die können dir nichts anhaben!

Versuch mal beim ersten traum entspannt zu fallen oder lache zurück ;)

RedPanda2013 04.12.2013, 21:19

Dazu müsste sie einen Klartraum haben, wie sie soll sie das machen?

0

Hi.
Es ist doch ein gängiges Bild, das dein Traum vermittelt. Wenn eine wichtige Beziehung endet, fällt man oft in ein tiefes, schwarzes Loch.

Da brauchst du keine Traum"deutungs"bücher oder entsprechende Webseiten.
Deine Traum hängt mit deinem Leben zusammen. Was dich tagsüber beschäftigt, wird nachts vom Hirn umgewälzt.

Die Träume werden sicher weniger, je mehr das Trennungsereignis verblaßt.
Hab Geduld ...

(P.S.: im Voraus)

Gruß, earnest

Hier, bitte:

http://www.deutung.com

Da kannst du die nötigen Stichwörter eingeben wie z.b. "Fallen", "rennen", "Licht" etc. und du bekommst die nötigen Infos.

RedPanda2013 04.12.2013, 21:18

Der erste Traum wird demnach so gedeutet: Du hast, wohl auf Grund der Trennung, starke Selbstzweifel und fühlst dich gedemütigt.

0
RedPanda2013 04.12.2013, 21:22
@RedPanda2013

Der zweite Traum würde ich demnach so deuten: Aufgrund der Trennung bist du depri, du kommst dir verloren vor und weißt nicht ein noch aus, das Licht bedeutet eig in dem Fall in kombination mit der Stimme "Versöhnung", das ist vielleicht etwas das du dir wünscht, aber es ist trotzdem so schlimm weil du mit der Situation noch nicht umgehen kannst.

0
Hummsummsel 04.12.2013, 21:30
@RedPanda2013

Aber Ich hab die träumesein zweieinhalb wochen und vor EINER woche habe ich schluss gemahct.. das kann nichts damit zutun haben.. Da ich mit der trennung gut zurecht komme

0
RedPanda2013 04.12.2013, 21:45
@Hummsummsel

Nunja, aber vor 2einhalb wochen war die trennung ja sicher schon absehbar, sowas bricht man ja nicht übers knie. Ja auch wenn mit sachen gut zurecht kommt, in deinem Kopf, in deinem Unterbewusstsein ist das trortzdem immer ne aufregung, auch wenn man davon nicht viel mitbekommt.

0

Was möchtest Du wissen?