Seltsame Polizeifragen

...komplette Frage anzeigen

16 Antworten

Scheinbar harmlose, unverfängliche Fragen können manche harte Konsumenten entlarven. Echt nervig waren diese Fragen, als ich eine Ausfahrt in der Nacht verpasste, fuhr bis in die nächste große Stadt. Am Ortsausgang - aus welchen Gründen auch immer - gab es eine gründliche Verkehrskontrolle, des Nachts um 2330. Laut Kennzeichen sahen sie, dass ich nicht aus der Ecke war, wollten wissen, woher ich komme, wohin ich gehe, warum ausgerechnet die Strecke genommen habe. Zugegeben, nach 17h Wachsein und gute 600km war ich nicht mehr ganz taufrisch, konnte ihnen aber logische, zusammenhängende Antworten geben. Wenn es so nicht gewesen wäre...

Ich schätze mal dass die Polizisten mit diesen Fragen herausfinden wollen, ob der Kontrollierte irgendetwas zu verbergen hat (Gerade weil es so normale Fragen sind,a uf die eigtl. jeder eine unverdächtige Antwort geben können sollte).

Atmet er schneller? Wirkt er nervös? Schwitzt er?

Wenn der Kontrollierte irgendwie "verdächtig" antwortet, dann könnte die Polizei auf die Idee kommen sich das Auto genauer anzusehen, Papiere genauer überprüfen ect. pp.

Da geht es darum, herauszufinden, ob man bei einer Frage verunsichert wirkt. Das gibt der Polizei dann Anlass, eine ausführlichere Kontrolle(z.B. Fahrzeugdurchsuchung) durchzuführen. Wenn man dann noch einen Beifahrer hat, der gegensätzliche Antworten gibt, ist das ein gefundenes Fressen für unsere Ordnungshüter.

schön dumm, wenn du "brav" drauf antwortest ;o) ... mache ich nie ... beim letzten "wo wollen sie denn um diese zeit noch hin?" ... gabs ein "warum? wollen sie mit?" ... dann gingen bei dem die mundwinkel runter, ich bekam meine papiere zurück und die "gute weiterfahrt" die er mir dann wünschte, kam irgendwie nicht ganz so überzeugend rüber ... aber ich denke mal, anhand der "unterhaltung" testen (oder versuchen es zumindest) sie den klaren zustand des fahrers ...

Franz577 24.08.2010, 23:20

So denk ich mir das auch. Ist wohl eher psychologischer Natur. Ok, so schlagfertig ist nicht jeder. Aber sollte mir das wieder mal passieren, werde ich nur mal höflich fragen, warum sie das denn eigentlich wissen wollen?

0

es gibt einfach menschen, die gerne ihre machtposition ausspielen. nicht nur die grünen, auch lehrer machen das sehr oft.

kenne beide situationen, besser ist es, die klappe zu halten und nur das nötigste zu sagen.

ansonsten muss dein anwalt immer dabei sein.

wahrscheinlich versuchen sie durch die art, wie jemand die fragen beantwortet, heraus zu finden, wie der fahrer tatsächlich drauf ist...

wenn du nüchtern, vernünftig gefahren bist, dich aber grade in einer "schrägen" gegend aufhälst und die polizisten ausgerechnet dort streife fahren müssen, weil dort irgendetwas vorgefallen ist, weshalb sie nach jemanden bestimmten fahnden / suchen sollen, werden sie so eine art "testfragen" stellen - um dann anhand deiner vernünftigen antworten schnell entscheiden zu können, dass sie dich getrost weiterfahren lassen können...lg

Ganz ehrlich... Mich haben noch keine Polizisten sowas gefragt...

Eher ob ich Drogen oder Alkohol genommen hab =) Und dann war der eine Polizist so Arogant, dass er gemeint hat "Ich merke wenn mich jemand belügt!"... =) Und hat dann nichts festgestellt =)

Wie ich gehört habe muss man auf Fragen wie "Woher kommen Sie" oder "Wohnin wollen Sie" nicht antworten, jedoch darf man nicht pampig werden...

Was das witzigste mal war: Ich wurde beim Burgerking angehalten und rechts von mir war vor mir die riesiege Leuchtreklame und links war es zappenduster... Da hält der Polizist mit seiner Lampe links dann rechst hin und her und mein zu seinem Kollegen lachen ... "Hey schau mal, der hat ungleichgroße Pupillen" - wobei sich der nur für seinen Kollegen geschämt hat ...

Natürlich hab ich nichts gesagt, wo er in der 3. Klasse Grundschule war ...

ich schätze mal, weil die polizisten recht gute menschenkenntnisse beweisen und es auch merken, wenn sie jemand anschwindelt.

Franz577 24.08.2010, 23:22

Mag sein, aber ich bin da ja nicht dazu verpflichtet, die Wahrheit zu sagen. Und wer tatsächlich gerade von einem Einbruch nach Hause fährt, wird das sicher auch nicht tun. :-))

0

Die Fragen dienen nicht dazu, Dich auszuhorchen, sondern um Dich einzuschätzen.

Das betrifft die Glaubwürdigkeit, Stimmungslage und Kooperationsbereitschaft.

Manchmal auch, um das Eis zu brechen. Es ist blöd, vom Wetter zu schwatzen oder aus der Luft einen Dialog über Hobbys zu beginnen, man muß da irgendwie hinkommen, aus der Situation raus.

So kann es Dir auch passieren, dass Du was sagst und der Polizist war da auch schonmal und sich auf ein Gespräch darüber einlässt. Das macht die ganze Kontrolle doch gleich viel netter und angenehmer, kurzweiliger und hebt die Stimmung.

Wenn Du dem jedoch kommst mit:"Das geht sie nichts an .....", dann denkt der sich seinen Teil, was er da für einen Vollpfrumpft vor sich hat.

Weiter passiert da nichts, auch wird das nicht irgendwo festgehalten oder notiert.

eXodus86 26.08.2010, 10:13

Beste Antwort!

0

tja die polizei hat halt einfach nichts besseres zutun als sinnlose fragen zu stellen, irgendwas müssen sie ja während ihrer arbeitszeit machen :D aber du musst natürlich nicht auf so fragen antworten, wenn du das nicht willst! sie können dich nicht dazu zwingen ^^

Ich wurde schon oft angehalten und mir ist das ehrlich gesagt noch nie passiert! Mich hat nur einmal ein Polizist gefragt, ob ich das Warndreieck auch aufbauen kann, da hab ich gesagt: ja und nachher kann ich auch noch ein tänzchen machen. Er hat nur gelacht und das war es dann auch.

Weil irgendwas passiert ist und für die halt jeder in dem Momt (Tat)verdächtiger ist. Und wenn du noch ein breiter tattovierter Ausländer in einem AMG bist dann kein Wunder . leider..

sie sollen die situation etwas auflockern...ein bisschen smal talk schadet doch keinem ;)

Das ist mir mal als fussgänger passiert.Als er fragte woher ich komme habe ich gesagt"von dahinten" und dann wollte er wissen wohin ich will da habe ich ihn gefragt ob ich auf diese fragen antworten muss und er hat das verneint.

Wer auf solche Fragen "brav" antwortet, ist ein armer obrigkeitshöriger Wicht.

Franz577 24.08.2010, 23:19

Achso. Und was tust du? Wirst gleich pampig und sagst: "Das geht Sie doch nichts an!" Oder?

0
heinmueck 24.08.2010, 23:25
@Franz577

Man kann einem Polizisten auch sachlich antworten: "Das ist Privatsache."

0

Ich wurde das noch nie gefragt.

Was möchtest Du wissen?