Seltsame Objekte die bei einem Sturm vom Himmel fallen?

7 Antworten

Welche Grösse,welche Farbe,welche Form,ohne das zu wissen könntens blätter sein

Das kann alles sein sogar Weltraumschrot!

Aber so gleich mäßig?? Das bezweifle ich .

0

Sturm -> umhergewirbeltes Zeug -> Erdanziehung

Unerklärlicher zick-zack Satellit im Nachthimmel - wer kann das Rätsel lösen?

Mitte Juni 2016 um Mitternacht lagen mein Freund und ich im Gartengrundstück in Kernen-Stetten in Süddeutschland und haben den Sternenhimmel betrachtet. Es war wolkenfrei. Zu unsere große Freude erschien ein "Satellit" im linken Sichtfeld und zog zügig seine Bahn über das Firmament in Süd-Nord Richtung. Von der Helligkeit und Geschwindigkeit ca. wie die IS. Plötzlich verlangsamter der Lichtpunkt sich aber, und fing dann an ruckartige zickzack Bewegungen zu machen. Nach einigen Sekunden flog er kurz noch auf der Originalbahn weiter und verschwand dann plötzlich ganz.

???

Sehr nahe dran ist dieses youtube Video Animation, fast genau so hat "unserer" Satellit agiert, nur dass er von links nach rechts flog und statt nach dem zickzack Manöver Gas zu geben, verschwand er. Blitze wie im Video gab es bei uns keine.

https://www.youtube.com/watch?v=hBw2H6Dqkps

Ich habe seitdem eifrig im Internet recherchiert aber keine wirklich gute Erklärung gefunden. Das Phenomen scheint nicht unbekannt zu sein - in Singapore, Australien, UK, USA, selbst in Deutschland und hier im Forum wurden ähnliche Sichtungen beschrieben.

Hier die bisherigen Theorien: 1. Unbewusste Augenbewegungen wenn man ein Lichtpunkt mit neutralem Hintergrund anstarrt. Nein, denn wir sahen es ja beide. Kenne das beschriebene Phenomen, aber es wirkt ganz anders. 2. "Tumbling satellite" - Satellit der sich dreht und die Sonnensegel "blinken". Nein, denn es blinkte nicht, sondern leuchtete stets mit der selben Kraft. 3. Irridium flare. Nein, hier steigert sich die Leuchtkraft und fällt danach wieder ab. 4. Flugzeug/Drone/Helikopter. Nein, ein US Airforce Pilot Kumpel sagte kein Flugobjekt mit eigenem Antrieb kann solche Haken schlagen. 5. Laser. Nein, denn es war ja Sternenklar, ohne Wolken wovon der Laserstrahl reflektieren würde. 6. Himmelslaterne/Wetterbalon. Nein, diese hab ich schon oft gesehen - beim Wechsel in einer anderen Wind/Luftbahn ändern sie zwar schnell die Richtung, aber nicht rauf/runter/hin/her. 7. UFO/Alien - schön wär's, aber nein, glaube nicht an Aliens. 8. Angestrahlter Vogel im Flug. Nein, auch ein Vogel kann solche Haken nicht schlagen. 9. Kugelblitz. Nein, treten in Bodennähe auf. 10. Mehrere unterschiedliche Satelliten die kurz aufleuchten (von Sonne bestrahlt) und zufällig aneinandergereiht ein zickzack Bewegung vortäuschen. Würde 2 Stück verstehen, aber 5-6? Nein, der Zufall wäre zu groß. 11. Reflektion von der Brille. Nein - ich bin tatsächlich Brillenträgerin, aber mein Freund nicht.

Wer hat eine plausible Erklärung? Ist das erste unerklärliches Ding das ich jemals erlebt habe!

...zur Frage

Warum beugt sich Licht um Objekte welche die Raumzeit krümmen?

Ich habe ein Bild gesehen auf dem sich Lichtstrahlen um ein schwarzes Loch gebeugt haben, warum werden diese nicht hineingezogen (also fallen hinein)? Ist das weil die nicht nahe genug an diesem sind oder wie? So wie in etwa ein Planet der gerade weit genug weg ist um nicht in seine Sonne zu fallen?

...zur Frage

Fallen gleichförmige aber unterschiedlich schwere Objekte gleichschnell? (mit Luftwiderstand)

Angenommen zwei Kugeln mit einem Radius von einem Meter aus Aluminium und eine aus Stahl werden gleichzeitig aus einem Flugzeug geworfen. Warum kommen diese gleichzeitig auf?

...zur Frage

Leuchtendes "Flugzeug" am Himmel. Was ist das?

Hallo, kurz vorweg, ich bin keiner, der in irgendeiner Weise an UFOS glaubt oder an irgendwelche verschwörungen, also ich schildere nur meine Erfahrung und stelle die Frage.

Vor ca. 20 Minuten bin ich mit einem Freund Inliner gefahren (wie jeden Abend). Es war schon stockdunkel, da auf den 3 Rampen die da stehen keine beleuchtung ist. Neben uns ist ein großes Feld und dahinter Wald. Wir waren gerade am fahren, als ein richtig helles Licht aus den Bäumen kam. Das komische war, dass dieses Licht senkrecht nach oben gestiegen ist, wirklich Kerzengerade. Nach ca. 30 Sekunden sind dann die Lichter ausgegangen. Das ding stand in der Luft, ohne Licht. Dann ist es in eine große Wolke geflogen (die zog gerade auf) und in den Wolken verschwunden. Dann haben wir einen extrem hellen Blitz gesehen, der war wirklich Hell und Hellblau. Der dauerte ziemlich lange, ca. eine halbe Sekunde. Donner war nicht zu hören, es war total still. Wir sind natürlich zurückgewichen und wollten uns auf den Heimweg machen, als das Ding wieder aus den Wolken flog. Es war wieder ziemlich Tief und ist über unsere Köpfe weggeflogen. Das wegfliegen hab ich mit meinem Handy gefilmt, ist leider ziemlich schlecht geworden. :/ Dann sind wir nach Haus und haben das Ding nicht mehr gesehen. Es sah auf jeden fall aus wie eine Militärmaschine.

Ich weiß, es ist vllt. schwer das zu glauben. Hat irgendjemand eine Idee was das sein könnte? Vielleicht ein militärischer Testflug, aber wieso der Blitz? Und warum ist das Teil kerzengerade nach oben gestiegen und hatte extrem helles Licht? Ich kann es mir einfach nicht erklären, vielleicht könnt ihr das.

Vielen Dank im Vorraus! :)

Das Video: https://www.youtube.com/watch?v=e35R27HQa2s&feature=youtu.be

...zur Frage

Fall von Objekten

Nabend, folgende Frage:

Ist die Flugdauer von 2 Objekten gleicher Oberflächenbeschaffenheit immer gleich? Spielt die Masse wirklich KEINE Rolle? Es geht hier übrigens NICHT um den Fall im Vakuum.

Nehmen wir nun an wir haben 2 Objekte, einmal 1kg und einmal 1k kg, welche aber die gleiche Oberfläche haben, diese lässt man aus 1km Höhe fallen, kommen diese gleichschnell auf dem Boden an?

Meine bisherigen Überlegungen: Die maximale Fallgeschwindigkeit hängt unter anderem von der Masse ab, daher erreich das eine Objekt zu einem anderen Zeitpunkt eine andere maximale Geschwindigkeit, wodurch die Fallzeit nicht gleich groß sein dürfte oder?

schönen Abend noch

...zur Frage

Wer kennt diesen Sci-Fi Anime bzw. Trickfilm aus den 80ern oder 90ern?

Hallo

Ich suche schon seit Jahren nach einem bestimmten Zeichentrickfilm/Anime mit Öko-Thematik, den ich mehrmals in meiner Kindheit gesehen habe.

Das Sci-Fi-Setting ist relativ düster und ich kann mich nur an wenige emotional ziemlich bewegende Szenen erinnern. Der Hauptprotagonist ist ein junger Mann im Militärdienst (?) auf einem Raumschiff. Sein Vorgesetzter (Vater?) ist ein gefühlloser Machtmensch. Er ist sehr streng und hat nichts für Mitgefühl/Weichheit übrig und schätzt das Leben nicht sonderlich.

In einer besonders bösen Szene sind außerirdische Tiere in einem Käfig/Gehege eingesperrt, die ein wenig an blau-graue Äffchen (mit großen Augen und typischen trichterförmigen Alienohren) erinnern. Der Vorgesetzte befielt dem Protagonist, die Tiere mit einem fest montierten Geschütz zu zielübungszwecken zu erschießen. Der Protagonist protestiert, appelliert an das Mitgefühl des Vorgesetzten und weigert sich schließlich. Daraufhin zeigt der Vorgesetzte wie es geht und tötet die total verängstigten, hilflosen Kreaturen.

In der Schlussszene steht das Raumschiff in Flammen. Der Vorgesetzte liegt schwer verletzt am Boden und es gibt nur noch eine einzige Rettungskapsel. Der Protagonist und der Vorgesetzte diskutieren heftig, während brennende Trümmer im Hintergrund von der Decke fallen. An Bord des Schiffes ist auch eine Art Arche Noah, ein technisches Objekt, in dem alle Informationen des irdischen Lebens (Erde ausgelöscht oder leblos? Von Menschen zerstört, geplündert?) gespeichert sind (DNA etc) ähnlich dem Genesis-Projekt in Star Trek. Mit diesem Objekt kann die Erde wiederbelebt werden bzw. ein anderer toter Planet belebt werden. Der Vorgesetzte appelliert nun an den Protagonist, sein Leben zu retten, da er ja ein Mensch und wertvoller wäre als die niederen Wesen in der Arche, dass er es außerdem verdient hätte zu leben etc. Am Ende jedoch rettet der Protagonist die Arche und opfert sich und seinen Vorgesetzten. Das Raumschiff explodiert und alle sterben.

In der etwas kitschigen finalen Szene sieht man dann die positiven Auswirkungen der Arche. Das Leben kehrt auf die Erde (?) zurück, alles wird grün und voll entwickelte, lebende Tiere fallen mit Fallschirmen vom Himmel zur Neubesiedelung. "Happy End"

Wer kennt diesen Film? Ich bin mir sehr sicher, dass ich ihn Anfang der 90er oder vielleicht sogar noch Ende der 80er gesehen habe und das mindestens zweimal. Er muss im Fernsehen gelaufen sein.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?