Seltsame Frau wollte meinen Hund (Dobermann) schlagen kannichsieanzeigen?

... komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Ich habe auch einen Dobermann.

Anzeigen kannst du dir Frau nicht,weswegen denn auch?

Anderst sieht die Sache aus wenn der Hund verletzt worden ist,da geht eine Anzeige natürlich.

Lasse deinen Hund fremde Personen,egal ob du sie magst oder nicht,nicht anbellen,denn nicht jeder mag Hunde und die meisten haben auch Respekt und Angst vor großen Hunden.

Trainieren das bitte gut mit deinem Hund,der Dobi hat sonst immer stress wenn irgendjemand mal an dir vorbei geht, der kann auch mal zu schnappen und du hast ihn nicht unter Kontrolle....dann wird es kein gutes Ende geben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dein Hund hat diese Frau angebellt und es liegt an Dir dies zu verhindern . Bedenke bitte das es viele Menschen gibt die Angst vor Hunden haben und wir Hundehalter haben das zu akzeptieren und zu respektieren . Anders wäre die Lage wenn sie Deinen Hund geschlagen hätte aber so ist ja nix passiert 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, warum auch? Man muss sich nicht ankleffen lassen, das stimmt. Aber man muss seinen Hund erziehen und ihm beibringen, dass Aus auch Aus bedeutet.

Wir wohnen ziemlich abgelegen, praktisch am A**** der Welt. Unserer schlägt sofort an (das ist auch erwünscht so), wenn jemand kommt oder der Paketwagen in den Hof rollt. Klar ist der sofort draussen und will sehen, was da los ist mit verbellen und allem, was dazu gehört. Ein klares "Aus" ist aber ausreichend, dass mein Hund Ruhe gibt, denn auch die Paketfahrer haben kein gutes Gefühl wenn ein Hund bellend angerannt kommt und das muss nicht sein finde ich.

Erzieh deinen Hund und du hast diesbezüglich keine Probleme mehr.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

der vorsatz ohne ausfuehrung ist schlecht nachweisbar und auch nicht strafbar. etwas anderes waere es, wenn die frau geschalgen haette -dann kannst du sie anzoegen und ausserdem zur rede stellen.. derjenige, der meine tiere belaestigt oder gar ihnen weh tut -muss aufpassen..

erziehe bitte aber auch deinen hund, dass er keine leute anbellt und lasse ihn nicht unbeobachtet!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

auslegungssache..die frau hat sich durch das gebell angegriffen gefühlt und wollte abwehren....oder die frau hat den hund provoziert, deswegen hat er gebellt und darauf hin wollte sie ihn schlagen....ich denke du kommst damit nicht weiter weil sie ihn ja tatsächlich nicht angerührt hat..ich glaube die geste allein reicht nicht

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wegen was willst Du sie denn anzeigen? Sie hat Deinen Hund ja nicht angerührt.. Beleidigung, Körperverletzung, Sachbeschädigung wären Delikte, die man beanzeigen kann, aber alleine die Absicht, so etwas zu tun reicht für eine Anzeige nicht aus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Einen solchen Vorfall kannst Du als Minderjähriger grundsätzlich nicht zur Anzeige bringen.

Zudem hat die Person nur "ausgeschlagen", d.h. den Hund nicht geschlagen, also würde die Polizei selbst bei einem Erwachsenen keine Anzeige entgegennehmen. Es fand keine "Tat" statt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weswegen willst Du sie anzeigen? 

Weil sich so etwas nicht gehört? 😮

Du hast nichts davon geschrieben das sie Deinen Hund verletzt hat also gehe ich davon aus das sie ihn nur bedroht hat.

Das Dein Hund grundlos Menschen bedroht gehört sich auch nicht. 

Warum glaubst Du das Dein Hund mehr Rechte hat als ein Mensch? 😕

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wegen was? Weil sie die Luft geschlagen hat?

Ich würde a) meinen hund erziehen, das er nicht jeden Vorbeilaufenden anbellt, das ist extrem nervig...

b) einen zaun ziehen, sodass sie den hund nichtmal schlagen könnte, wenn sie wollte

und c) nicht so ein Fass aufmachen wegen Nix...

Dazu muss es nicht mal absicht sein, sondern ein Schutz reflex weil die Frau erschrocken ist...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Warum bellt Dein Hund die Frau an? Es wäre Deine Aufgabe zu verhindern, daß Dein Hund Passanten belästigt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von shikotsumyaku
08.06.2016, 14:58

Ohja bellen ist ja so böse und belästigend. Es ist davon auszugehen, dass der Hund nicht 10 Stunden am Stück gebellt hat und selbst wenn, gibt das niemandem das Recht einfach zuzuschlagen. Das mache ich bei dir ja auch nicht, auch wenn ich das vielleicht gerne wollte.

0
Kommentar von wanttobeahero
08.06.2016, 15:02

Mein Hund bellt auch wenn Leute vorbei gehen, aber nur einmal um Bescheid zu geben, wenn man Hunden alles hundetypische abgewöhnen will kann man sich auch eine Katze holen.

1

Wenn sie ihn verletzt hat, kannst du das. Wunder dich aber nicht, denn es wird dann als "Sachbeschädigung" geführt. Das ist im Recht so. Haustiere werden als Sachen behandelt.

Obs sinnnvoll ist, wär aber ne andre Frage

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

dumme Hundehalter gibt es leider genügend. Du gehörst auch dazu??

es macht zumindest den Anschein, dass Du unter Wahrnehmungsstörungen leidest. Du bist der Jenige, der mit Anzeigen rechnen kann, wenn Du Deinem Hund nicht abgewöhnst Menschen anzupöbeln.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?