Seltene Münzen?

 - (Geld, Münzen, Antiquitäten)  - (Geld, Münzen, Antiquitäten)

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hier haben zwar einige geantwortet, aber die richtige Antwort scheint mir nicht dabei zu sein.

Ungarn ist klar, Franz Josef und Elisabeth auch. Aber wieso soll das links eine Krone und rechts ein Forint sein? Beide sind von 1867 und beide tragen keine Nominal- und Wertbezeichnung. Ich halte sie für Medaillen, aus Zinn, und nicht für Münzen. Wahrscheinlich auf die Krönung der beiden zum König und zur Königin von Ungarn 1867 in Buda. So interpretiere ich die Vorderseitenumschrift. (Pest war damals wohl noch eine eigene Stadt. Er später wurden die beiden Städte zu Budapest vereint).

Trotz Googelns konnte ich sie bisher auch nicht finden. Wichtig wären die Größe und das Gewicht.

Hier eine Zinnmedaille mit gleicher Vorderseitenumschrift:

https://www.ma-shops.de/saenn/item.php5?id=2765

Hallo, vielen lieben danke für die Antwort ! Um zu ihrer Frage zu kommen ,die Größe entspricht fast exakt einer 5 Cent Münze vl. einen halben mm kleiner,und auch das Gewicht ebenso wie eine 5 Cent Münze auch hier ist etwas leichter als die 5 Cent.Ich weiss leider auch nicht mehr wo ich suchen soll bzw. wen ich fragen könnte oder die Münze zum Schätzen Geben kann!? LG

0
@LindiiMiauu

Oh, dass die Stücke so klein sind, hätte ich nicht erwartet.

Hier gibt es ein Münzen- und Medaillenforum aus Östereich:

http://www.numismatik-cafe.at/

Stell die Medaillen doch dort einmal vor. Da kann Dir sicher geholfen werden, die Mitglieder dort sind sehr nett und hilfsbereit.

Ich habe dort mal einen Link hierher gepostet (unter "Welche Münze habe ich")

0

Herzlichen Dank :) Liebe Grüße

0

Links Ungarische Krone bis 1867

Rechts Forint zur Zeit von Kaiser Franz Josef und Kaiserin Elisabeth (König und Königin in Ungarn). Müsste also in der Zeit zwischen 1868 (Krönung von Franz Josef zum Ungarischen König 1867) bis 1892 sein, denn dann wurde der Forint wieder durch die Ungarische Krone ersetzt.

Wie hier schon richtig vermutet wurde, handelt es sich nicht um Münzen, sondern um Medaillen und vermutlich um Gedenkmedaillen, die nur in dem geprägten Jahr 1867 erschienen sind. Ich sammle seit vielen Jahren auch ungarische Münzen, allerdings keine Medaillen, sodass ich über deine Stücke auch nichts Näheres finden konnte. Sprich mal in einem Münzenfachgeschäft mit einem Experten. Vielleicht kann der dir dann helfen und etwas über die Seltenheit und den Wert sagen. Verkauf aber nicht, wenn er sie sofort haben will, das wäre ein gutes Zeichen für eine Wertsteigerung.

Herzlichen Dank

0

Was möchtest Du wissen?