Selbstzufrieden?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo Germangirl1232,

ich schließe mich der Antwort von Getter5 an, auch ergänzt um den gesunden Körper, den ich dementsprechend gesund ernähre und der Wasser und Tee zu trinken bekommt. Ein bißchen mehr Bewegung kommt bei besserem Wetter auch noch hinzu. Dazu kommt ein trainierter Geist, der auch mal neues 'Futter' bekommt sowie eine ausgeglichene Psyche in einer stabilen inneren Mitte.

Körper, Geist und Seele sind für mich die ersten drei Faktoren, die es zu pflegen gilt. Dann kommt noch ein Quäntchen Spiritualität als i-Tüpfelchen obenauf.

Meine Zufriedenheit wird zudem dadurch ausgemacht, dass ich es geschafft habe, ein unabhängiges, selbstbestimmtes zu führen. Ich lasse außerdem nur noch Menschen in mein privates Umfeld, die mir guttun und denen ich guttue.

Im Einklang mit mir selbst bin ich u. a. auch durch Meditationen. Mein Leben in Bewußtheit, Achtsamkeit und Liebe habe ich vor allem der buddhistischen Lehre (nicht der Religion) zu verdanken.

Alles Liebe und Gute für Dich

Buddhishi

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von germangirl1232
26.04.2016, 17:13

vielen Dank für deine Antwort, sehr interessant.

0

Selbstzufriedenheit. Auf dem Weg dorthin.

Ich bin persönlich der Meinung, dass Selbstzufriedenheit aus dem Inneren kommt und ein langer Prozess ist. 

Selbstzufriedenheit führt zu Selbstbewusstsein, aber Selbstbewusstsein ist nicht unbedingt auch Selbzufriedenheit.

Es hängt davon ab wie man das ganze definiert. Selbstbewusstsein kann man meiner Ansicht aus zwei wesentlichen Kategorien gewinnen. Aus dem Äußeren und dem Inneren. 

Das Äußere durch Bestätigung anderer. Wenn du für viele Menschen attraktiv erscheinst und dies von denen auch mitgeteilt bekommst, wirst du höchstwahrscheinlich Selbstbewusstsein entwickeln.

Aber das ist dann nur aufgrund deines Äußeren. Das muss nicht unbedingt in Selbstzufriedenheit resultieren; ist äußere Attraktivität doch ein sehr vergängliches Gut.

Selbstbewusstsein und Selbstzufriedenheit aus dem Inneren ist das Erstrebenswertere. 

Selbstzufriedenheit aus dem Inneren, mit der Person die du bist, deinem Charakter und deinen Werten. Sich bewusst sein, was man kann und wonach man strebt. Wofür man strebt, was man liebt und welche Schwächen man hat.

Und sich dann als Person annehmen. Nicht nur annehmen. Lieben. Sich bewusst sein, dass egal was passiert ist, man zu sich selbst zurückkommen kann und in sich selbst ein geborgenes Zuhause vorfindet. 

Das ist ein weiter Weg. Und ich habe erst einen Bruchteil davon bewältigt. Das ist ein ewiger Prozess. 

Manchmal frage ich mich, ob man diesen Prozess überhaupt beeinflussen kann. Wenn ich all die älteren Herrschaften sehe, die mit sich selbst und allem im Reinen sieht, geht mir wirklich ein Herz auf. Ich freue mich so für sie!

Aber sie haben auch so viel erlebt. Lebenserfahrungen gemacht aus denen sie neue Schlüsse ziehen und sich besser kennenlernen konnten.

Das haben ich und auch du in diesem Ausmaß noch nicht gehabt. Ich habe so viel gelesen. So viele Erfahrungsberichte von Menschen, die älter als ich sind. 

Zum Bespiel, wie Ereignis xy im Endeffekt in ihrem Leben eine sehr geringe Auswirkung hatte. Und ich persönlich erlebe momentan dieses Ereignis xy. Und ich weiß auch, dass es vermutlich keine große Auswirkung haben wird. Das hilft wirklich extrem! Ich sehe die Welt wirklich irgendwo mit anderen Augen, weil ich zu so viel schon etwas gelesen habe und eigentlich die Weisheit eines 30 - Jährigen im Kopf habe.

Aber ich habe sie nur im Kopf. Ich weiß über sie Bescheid und kann sie auch vollkommen nachvollziehen und sehe sie auch als richtig an. Wenn ich könnte, würde ich sofort danach leben. Leider geht das nicht so einfach. Ich weiß zwar für mich persönlich, dass sie stimmen, aber diese restlose Grundüberzeugung fehlt einfach. 

Das ist so interessant! Diese restlose Grundüberzeugung kommt dann wahrscheinlich wirklich erst, wenn ich im Leben weiter fortgeschritten bin und besagte Ereignisse selbst erlebt habe. 

Bis dahin werde ich wohl die Welt durch die Augen von Erfahrungen und Werten von älteren Menschen sehen, mit denen ich mich identifizieren kann. 

Um den Bogen zurück zur Lebenszufriedenheit zu spannen, muss ich wirklich sagen, dass ich der Meinung bin, dass man erst mit Lebenserfahrung in sich ruhen kann.

Momentan bin ich mit meinem Leben aber sehr zufrieden, vor allem, da ich an meinem Charakter und inneren Werten nichts ändern möchte und froh bin, dass ich so bin wie ich bin. 

Aber natürlich bin ich oft noch aufgewühlt und manchmal auch nicht ganz im Einklang mit mir.

Selbstbewusstsein aus dem Inneren ist wirklich das Beste!

Einen schönen Abend Dir!

(:  

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von germangirl1232
26.04.2016, 17:36

okay, also deiner Meinung nach, erfährt man "Lebenszufriedenheit" erst im Laufe des Lebens, geprägt durch Lebenserfahrungen.
Danke für deine Antwort :) Ebenfalls einen schönen Abend :)

0

Ich kann dir dazuwas ganz wichtiges sagen: Am ende des lebens war jeder gleich zufrieden insgesamt. niemand ist immer glücklich. aber anzustreben durch anstrengung dass du irgendwann mal für immer glücklich bist macht dich menschlich. Das ist es was uns antreibt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von germangirl1232
26.04.2016, 17:25

wie kann jeder Mensch gleich zufrieden sein?

0

Wann ist man denn wirklich zufrieden ?
Ich denke dass man diesen Zustand nie erreichen wird ( Jedenfalls habe ich ihn noch nie gehabt ) man hat immer nur kurze Momente in denen man denkt, man wäre glücklich und zufrieden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von anonyme14
26.04.2016, 17:02

Zählen die Momente denn nicht?

0
Kommentar von YYakarin
26.04.2016, 17:03

Es wäre ja auch langweilig wenn man für immer glücklich und zufrieden wäre... dann würde man das gute garnicht mehr schätzen. Wer glücklich sein will, muss auch schlechte Zeiten durchmachen.

2
Kommentar von littleapple98
26.04.2016, 17:03

Für mich zählt die Zeit, die überwiegt.

0
Kommentar von Getter5
26.04.2016, 17:05

Solche Momente reichen mir schon aus

0
Kommentar von littleapple98
26.04.2016, 17:09

Ja dann kannst du dich glücklich schätzen...

0
Kommentar von germangirl1232
26.04.2016, 17:11

Ich bin der Meinung, dass für jeden "Zufriedenheit" anders ist aber genau das war meine Frage, mich interessiert, was für Euch Zufriedenheit ist, (also wann ihr zufrieden seit) auch wenn es nur für Momente ist.

...in denen man denkt, man wäre glücklich und zufrieden?

In vielen Momenten ist man doch auch (wirklich) glücklich und zufrieden oder bist du da anderer Meinung?

0
Kommentar von littleapple98
26.04.2016, 17:14

Also ich war noch nie 100% glücklich , auch nicht für einen Moment.
Auch nicht 95%.
Weil es einfach immer etwas gibt, das dagegenspricht.

0

Es geht so. Ich bin mit allem zufrieden, außer mit einem. Schule und Noten.. ich habe nur schlechte Noten.. nur 4er. Und das mag ich nicht an mir. Ich probiere wirklich alles, ich lerne sehr hart für eine Arbei, aber am Ende bekomme ich wieder eine 4.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von anonyme14
26.04.2016, 16:57

Muss bitter sein. Ich lerne nie und schreibe fast nur Zweier und manchmal auch Einser.

0
Kommentar von DerMaster1
26.04.2016, 20:14

anonyme14 das hilft mir echt, danke! :D germangirl1232, ich bin einfach damit Zufrieden, dass ich gesund bin, eine gesunde Familie habe, keine Probleme mit Freunden, genügend Geld habe, und niemand in meinem Umfeld, irgendwelche Suchten hat, seien es Alkohol, Drogen, oder Spielesucht. :) Es gibt wichtigeres im Leben, als Noten, Abschluss oder Geld.

0

Was möchtest Du wissen?