[Selbstzahler] Was kostet eine AU/Krankschreibung beim Hausarzt?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Da hast du etwas evtl miss verstanden. Du musst grundsätzlich alle Rechnungen erst einmal privat bezahlen. Dann reichst du, wenn genügend Rechnungen vorhanden sind, endweder halbjährlich, oder jährlich , die Rechnungen bei der PKV zur Rückerstattung ein.

Die PKV zieht dir dann deine Selbstbeteiligung ein.

Oder hast du es schriftlich, dass du alle Rechnungen bis zur Höhe des Selbstbehaltes nicht einreichen sollst?

kann ich mir nicht so ganz vorstellen.

Soviel dazu.

Zum anderen.

Der Arzt wird dich, bevor er eine AU ausstellt, erst einmal anschauen und untersuchen wollen.

So einfach ohne Untersuchung stellt er sicherlich keine AU aus.

Und so eine Untersuchung kann schon an die 50€ bis 300€ kosten. je nach dem was untersucht wird.

Was das kostet kannste hier nachlesen:

http://www.kbv.de/media/sp/UV_GOAE.pdf

Heimwerker89 05.07.2017, 15:30

Vielen Dank für deine informative Antwort.

Das Prinzip der Selbstbeteiligung stimmt so wie du es sagst, ja.

Aber: Sollte ich jährlich unter der Selbstbeteiligungsgrenze bleiben, dann gibt es je nach Versicherung eine saftige Beitragsrückerstattung. Die bekommst du aber (bei meiner Versicherung) nur, wenn du im ganzen Jahr keine Rechnungen eingereicht hast.

D.h.: Ich sammle Rechnungen bis zur Selbstbeteiligungsgrenze und sammle dann immer noch weiter, bis die Rechnungen Selbstbeteiligung + Beitragsrückerstattung übersteigen und erst dann mache ich Kosten geltend.

Danke auch für deine Kostenschätzung. Das ist ja schon eine ordentliche Summe, 50€ für eine Krankschreibung, da quäle ich mich wohl lieber in die Arbeit.

0

Kein ordentlicher Arzt stellt dir einfach eine AU aus. Das ist also die Gebühr für eine gründliche Untersuchung.

Die fällt aber unter deine Selbstbeteiligung.

Das kann man in der Gebührenordnung für Ärte (GOÄ) einsehen.

Dein Fall sollte unter 100 € kosten.

Was möchtest Du wissen?