Selbstwertgefühl und Selbstbewusstsein, Einflussfaktoren?

10 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Körperliche Verfassung/Veranlagungen.

Hast du eine Behinderung und siehst, wie andere Menschen froh ohne Behinderhung vor sich hinleben währenddessen du zum Beispiel im Rollstuhl sitzt, kann sich das schon negativ auf das Selbstwertgefühl auswirken

Oder eben die Veranlagungen. Wenn deine Eltern beide Riesen sind und du als Mädchen schon in der 8. Klasse 1,9m groß bist, kann es sein, dass du Minderwertigkeitskomplexe bekommst, weil dich kein Kerl will, weil die in der Regel eine kleinere Freundin wollen.

  • Weit überwiegend entsteht Selbstwertgefühl aus der Selbsteinschätzung der eigenen Fähigkeiten, Fertigkeiten und Eigenheiten. Wenn man etwas kann, dass man selbst für wertvoll hält und im Vergleich zu anderen als besser einschätzt, dann schöpft man daraus die Zuversicht, einen entsprechenden Selbstwert zu haben.
  • Insgesamt zieht der Mensch dann aber im Kern das Selbstwertgefühl daraus, wie er glaubt, dass andere ihn und seine Fähigkeiten einschätzen, also über Respekt, Achtung, Anerkennung und dergleichen.
  • Welche Eigenheiten und Fähigkeiten man dabei als wichtig und maßgeblich einschätzt, hängt aber wiederum stark vom individuellen sozialen Umfeld ab. Natürlich zählen dazu Familie, Freunde, Vereinskameraden, Arbeitskollegen und alle weiteren Kontaktpersonen.
  • Persönlich denke ich nicht, dass eine Stichpunktliste weiterhilft, sondern eher das Gegenteil: Persönliche Eigenschschaften und wie andere zu einem stehen. So allgemein wird ein Schuh daraus.

Danke, aber das mit den Stichpunkten brauche ich für meine Präsentation.

1
  • Durch erlernte Muster, die im Unterbewusstsein gespeichert sind, + wie -.
  • Daraus resultierend die Sichtweise.
  • Starrköpfigkeit oder den Geist offen für neue Möglichkeiten
  • + oder - Denker.
  • Möglichkeiten fantasievoll und kreativ nutzen oder Opfer sein.
  • Sich selbst wertschätzen oder sich bemängeln.

Wir sind alles selbst schuld. Denn man kann - durch Alchemie in + verwandeln.

größter einfluss sind die erlebnisse zwischen 0-16 jahren im familiären umfeld. würde das bis zu 80% sagen. ansonsten genetik und andere umwelteinflüsse

kann es auch durch genetik sein, also die Genen, habe ich das richtig verstanden?

0
@HeiligeToilette

Deine Gene begründen nicht alles. Sozialisation ist wichtig, besonders DEIN Willen !

1

Und was ist, wenn man diesen Teil seines Lebens sehr stark verabscheut und loswerden möchte?

1
@Lostdeepboy

Jeder hat seine Wurzeln (Gene); Dein Leben bietet nur die Chance, etwas draus zu machen.

1

Werbung und Idealbilder in Medien

Kannst du mir bitte ein Beispiel jeweils nennen, danke.

Auf eine Antwort würde ich mich freuen.

0
@HeiligeToilette

Viele fühlen sich ja nicht viel wert oder sind mit sich unzufrieden, weil man in Werbungen und Medien immer nur die besten Ausschnitte aus dem Leben anderer oder nur die „schönsten“ Figuren zeigt. Und sie denken dann, dass sie selber nicht so sind, also nicht perfekt

2

Was möchtest Du wissen?