Selbstverteidigung, welche Waffen?

12 Antworten

Das Führen von Waffen ist in D grundsätzlich verboten, es sei denn es wird in Form einer Erlaubnis eine Ausnahme erteilt. Das wäre z.B. bei PTB-Waffen (Schreckschuss- und Signalwaffen) der Fall. Um diese führen zu dürfen benötigst Du einen kleinen Waffenschein.

Weitere Ausnahme: Zum Führen einer Schusswaffe benötigst Du den "großen" Waffenschein, den bekommt ein normaler Bürger zu 100 % nicht.

Messer, die als Waffen eingestuft sind (Karambit, Dolch, Bajonett) dürfen grundsätzlich nicht geführt werden. Dafür gibt es auch kein Ausnahmepapier.

Das mitführen von Schlagstöcken ist ebenfalls verboten, es sei denn man kann ein berechtigtes Interesse nachweisen (Berufsausübung im Sicherheitsgewerbe z.B)

Von Schlagringen, Faustmessern, Stahlruten und Co. brauchen wir nicht sprechen, dieses sind verbotene Gegenstände, bereits der Besitz, auch zu Hause in der Schublade, ist eine Straftat. Und da kennt Vater Staat keine Gnade.

Der Grund, warum Du Waffen mit dir führst, spielt beim Auffinden keine Rolle. Verboten ist verboten.

Im grünen Bereich bewegst Du dich mit einem Tierabwehrspray (Pfefferspray) oder einer starken LED-Taschenlampe mit Stroboskopfunktion. Du willst dir ja nur Luft verschaffen um Hackengas geben zu können, und keinen stundenlangen Kampf auf Leben und Tod ausfechten müssen. Das hat nichts mit Feigheit vor dem Feind zu tun, sondern mit dem Erhalt der eigenen Gesundheit und des einzigen Lebens, das man hat.

Du musst schon zwischen besitzen und führen unterscheiden.

Manche Waffen sind nämlich grundsätzlich verboten, also auch der Besitz (auch in deinen eigenen vier Wänden). Dazu gehören z. B. der von dir erwähnte Schlagring, aber auch Butterfly-Messer oder auch Balisong-Meseer, Totschläger, Stahlruten, Taser, Wurfsterne, und noch viele mehr.

Dann gibt es Waffen, die darfst du besitzen (die meisten erst ab 18), aber nicht in der Öffentlichkeit führen. Dazu gehört u. A. der Teleskopschlagstock, aber auch Einhandmesser, Airsoft-Waffen bzw. Anscheinswaffen und ohne KWS dürfen auch SRS-Waffen nicht geführt werden.

Die Liste ist noch unendlich lang, aber du kannst alle im WaffG nachlesen, unter §42a glaube ich.

Gruß

Besitz:
Messer gelten grundsätzlich erst mal als Werkzeug und unterliegen keiner Altersbegrenzung.
Außer sie sind laut Waffengesetz als Waffe eingestuft, z.B. Dolch, Karambit, Bajonett, Springmesser ....Diese sind erst ab 18 erlaubt.
Es gibt auch Messer die in D absolut verboten sind, z.B. Butterfly, Faustmesser, bestimmte Spring&Fallmesser, getarnte Waffen...
Führen:
Das Führen von Messern regelt § 42a WaffG (völlig unabhängig vom Alter!)
Kurzfassung: Verboten ist das Führen (unverschlossen dabeihaben) von Messern die als Waffe gelten (Dolch, Karambit, Springmesser ...)
Außerdem verboten ist das Führen von feststehenden Messern mit Klingen über 12cm Länge und von allen Messern die einhändig verriegeln (Einhandmesser)
https://www.gesetze-im-internet.de/waffg_2002/__42a.html

Abgesehen davon ist ein Messer zur Verteidigung völlig ungeeignet weil du die Wirkung nie sicher vorhersagen/kontrollieren kannst.
Schlecht getroffen und du ärgerst ihn so dass er dich richtig fertig macht oder ein paar Millimeter daneben und 
du triffst statt Fleisch/Muskel ein Blutgefäß und der Angreifer verblutet. 
Dann macht dich hinterher ein Richter fertig wenn du nicht (mindestens 43) Zeugen hast die dir Notwehr bezeugen.

http://www.abendzeitung-muenchen.de/inhalt.muenchen-nach-604-tagen-gefaengnis-notwehr-messerstecher-kommt-frei.fe3a5b15-1b55-4ca1-a458-c151986d6bba.html

Ich selbst betrachte mich als nicht besonders gefährdet,
trotzdem habe ich seit 25 Jahren immer ein Pfefferspray dabei, besser haben und nicht brauchen als anders herum.
Dazu noch eine LED-Lampe die gut blendet und die Faust ausfüllt, es geht ja nur darum ein Fluchtfenster zu öffnen.

Wenn du etwas zu deinem Schutz möchtest kannst du scharfe Waffen vergessen.
Einen Waffenschein (der berechtigt zum Führen, also schussbereitem dabeihaben) einer Schusswaffe bekommst du nicht.
Eine Waffenbesitzkarte (Besitz von Schusswaffen zuhause und Benutzung im Verein) nützt dir nichts da du die Waffe nicht rumtragen darfst.
Lt §42a WaffG ist das Führen von Hieb&Stoßwaffen ebenfalls verboten.
Legal kannst du Pfefferspray mitführen, da es in D nur als Tierabwehrspray verkauft werden darf 
(muss unbedingt draufstehen!) fällt es nicht unter das WaffG.
Mit einem kleinen Waffenschein darfst du auch eine Schreckschuß/Gaspistole führen aber die kann nicht mehr als eine Dose Pfefferspray auch kann.

Pfefferspray
Pfefferspray (Strahl/Nebel/Gel/Schaum/Piexon) hat in D keine Zulassung als Abwehrspray gegen Menschen erhalten. 
Desshalb darf es ausschließlich als Tierabwehrspray verkauft werden. (Muss draufstehen).
Dosen ohne diese Kennzeichnung (z.B. aus dem Ausland oder von Behörden) sind in D verbotene Waffen! 
Pfefferspray als Tierabwehrspray fällt nicht unter das WaffG und unterliegt somit auch nicht den 
Beschränkungen von RSG (ReizstoffSprühGeräte) mit CS/CN- Wirkstoff die erst ab 14 sind. 
Es gibt KEINE Altersgrenze für Pfefferspray!
In einer Notwehrsituation darf Pfefferspray auch gegen Menschen eingesetzt werden.
Einsatz von Pfefferspray gegen Menschen ist immer eine Körperverletzung, 
straffrei ausschließlich bei berechtigter Notwehr (§32StGB)o.ä.
https://www.youtube.com/results?search_query=pfefferspray+strahl

schlagring kaufen? ja oder nein?

hi leute hab bisschen gegoogelt und gesehen das schlagringe verboten sind, aber es wird immer gefährlicher draußen und ich möchte nicht mit einem messer rumlaufen (um mich selbst zu schützen) weil das mehr eine waffe zum töten ist und nicht zur selbstverteidigung und mit einem schlagring könnte man sich wenigstens noch halbwegs kontroliert schützen..

..findet ihr ich sollte mir einen anlegen? (natürlich lauf ich nicht mit einem schlagring in der hand rum... halt nur dabei haben)

...oder findet ihr ich sollte mir was anderes überlegen? und falls ja, was?

...zur Frage

Darf man in Deutschland ein Schwert mitführen?

Zur Selbstverteidigung.

...zur Frage

Was darf ich zur Verteidigung mitführen?

Was darf ich (volljährig) zur Selbstverteidigung mitführen um mich zB vor Raubüberfällen zu schützen außer Pfefferspray

...zur Frage

darf man geerbte waffen ( schlagring) behalten obwohl sie nicht erlaubt sind?

wenn der Gegenstand wichtig ist für einen und schon seit Generationen weitergegeben wurde ?

...zur Frage

Legale Waffen zur Selbstverteidigung Reizgas Pistolen etc.?

Welche Waffen gibt es, die man ohne Waffenschein erwerben und auch mitführen darf?

Ich meine alle Menschen drehen irgendwie durch, da ein Amoklauf, läuft einer mit ner Axt rum, hier ein Terroranschlag, da ein Typ der dich angreift, nur weil du ihn schief anschaust (ist mir schon passiert).

Ich meine in solchen Zeiten sollte man sich echt bewaffnen....

...zur Frage

Schlagring- ist der Besitz verboten?

Ist der Besitz von einem Schlagring eigentlich verboten oder nicht? Und wo gibt es so etwas zu kaufen bzw. wie teuer ist das?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?