Selbstverteidigung Kampfsportart Frauen/Mädchen was und wo?

... komplette Frage anzeigen

Das Ergebnis besteht aus 0 Abstimmungen

Ich empfehle etwas anderes und zwar........weil.... 0%
Ich empfehle Taekwondo weil... 0%
Ich empfehle Aikido weil... 0%
Ich empfehle Karate weil... 0%
Ich empfehle Ninjutsu weil... 0%
Ich empfehle Ju-Jutsu weil.... 0%
Ich empfehle Judo weil.... 0%

6 Antworten

Hi,
gerade beim Thema Selbstverteidigung sind die 2 bekanntesten Systeme wohl Ju-Jutsu und Krav Maga. Die beziehen sich auf konkret anwendbare Techniken auf der Straße.
Die meisten Kampfsportarten (Boxen, Thaiboxen, MMA,...) sind eher wettkampfmäßig ausgelegt, es gibt also Regeln (im Gegensatz zu Selbstverteidigungsarten).
Bei Kampfkünsten (Karate, Kung Fu, Ninjutsu,...) gibt es zwar nicht wirklich 'Regeln' (außer natürlich man nimmt an Wettkämpfen teil :P), aber die Techniken sind nicht immer auf der Straße anwendbar.

So wie sich deine Frage anhört, hast du dich noch nicht wirklich entscheiden können, in welche Richtung du eigentlich gehen willst.
Es ist immer schwierig zu sagen welches System jemandem am besten gefallen wird.
Ich würde dir einfach raten dich zu informieren was es denn  bei dir in der Nähe gibt (in einer Stadt wie Stuttgart sollte es ja ein recht großes Angebot geben). Und dann solltest du die ganzen Studios/Dojos/Vereine einfach mal alle abklappern und ein Probetraining machen.
So findest du nicht nur am schnellsten das System, das dir am meisten Spaß macht. Du merkst auch noch dazu ob du mit den Trainern/anderen Trainierenden auskommst und ob eine gute Trainings-Atmosphäre herrscht.

MfG

Simon

P.S.: Auf solche Umfragen hier würde ich mich nicht verlassen, da die meisten nur ihr eigenes System promoten, wenn sie dir etwas vorschlagen und das dann alles extrem subjektiv ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von PumpelXD
05.06.2016, 21:11

Das viele ihr eigenes system vorschlagen Geb ich dir recht 😉
Ich schlage nicht direkt vor sondern erzähle von meinen "Erfahrungen"

0

Ich hab mal eine weile krav maga gemacht. Hat den Vorteil das man wirklich Selbstverteidigung lernt und nicht irgendeinen wettkampfsport. War in unserem Verein aber ab 18 da man schon auch verantwortungsvoll mit den da vermittelten Fähigkeiten umgehen können muss. Aber wäre auf jedenfalls was das zumindest mir auch viel Spaß gemacht hat (: frag doch einfach mal bei einem Verein in deiner Nähe nach wie die das mit dem Alter handhaben :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo erstmal 😀
Ich würde Boxen wählen.
Ich boxe schon seit Ca. 7.5 Jahren.
Informiere dich mal , wo du das machen könntest falls du Interesse daran hättest.
Lg Jasmin

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde sagen Wing tsung.Es würde von einer Frau entwickelt und man setzt die Kraft des Gegners gegen ihn ein.
Ps.: Bei der Polizei wird in der Ausbildung auch ein bisschen Wing tsung gelehrt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Krav Maga. Habe ich auch gemacht bis vor einer Woche, da mein Handgelenk das nicht ner mit macht:(. Definitiv das beste für den Street Fight.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BATMAN987345
17.02.2016, 20:51

Also man lernt Messer, Pistolen, Baseballschläger usw abzuwehren, und im Gegensatz zu z.B. MMA gibt es keine Regeln. Du hast die Wahl: z.B. Arm verdrehen bis töten alles drin, man kann also seine Aktionen der Eskalationsstufe anpassen

0

Wenn du was mit den Beinen machen willst: Kickboxen oder Taekwondo
Zur Selbstverteidigung aber besser Krav Maga oder Wing Tsun

Am Ende muss es aber Spaß machen.

Ich mache Aikido und bin damit sehr zufrieden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von PumpelXD
05.06.2016, 21:12

Oder Karate, kung-fu/gung-fu

0

Was möchtest Du wissen?