Selbstverteidigung in Italien?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

ich weiß ja nicht so recht, was in solchen köpfen wie deinem vor sich geht: in den meisten europäischen ländern bist du höchst selten irgendwelchen tätlichen angriffen ausgesetzt. mit ein wenig aufmerksamkeit SIEHT man doch in welcher gegend man sich gerade bewegt: rotlichtviertel sind leicht erkennbar und man MUSS sich ja da nicht aufhalten. gegen carlo pedersoli hättest du auch mit schwarzem gürtel keine chance, aber der mann ist inzwischen über 80 jahre alt und prügelt sich nicht mehr. vielleicht guckst du zuviel schlechte filme?

Was ist denn das für eine Frage? Wenn wirklich der Fall eintritt, dass Du Dich verteidigen musst, wirst Du wohl vorher kaum überlegen ob das erlaubt ist, oder? Und selbst wenn es nicht erlaubt wäre und Du das wüsstest: Würdest im falle eines ernsten Angriffs Deine Fähigkeiten nicht trotzdem nutzen? Also was bringen Dir die Antworten hier?

In Italien ist Selbstverteidigung verboten. Karate darf nur im geheimen ausgeübt werden. Mit wem willst du dich eigentlich anlegen? Die Mafiosi haben meistens Schusswaffen, da würde ich mit Karate aufpassen..

Was für eine Vorstellung hast du denn von Italien ? Du fährst in ein Kulturland, in dem dich die Liebenswürdigkeit der Menschen überraschen wird . ! Beschäftige dich lieber mit einem Reiseführer als mit Gewalt- Vorstellungen.

Nein die Bewegungen im Karate sind so steif und hässlich, das sie in einem solch ästhetisch geprägten Land streng verboten sind.

Wer Karate macht wird 4 Stunden auf den Marktplatz festgebunden wo man dann von allen beschimpft und bespuckt werden darf.

Eigentlich ist das seit 2011 illegal, aber so lange die Bürger nicht handgreiflich werden, schreitet die Polizei meistens nicht ein.

was bitteschön, hast du vor auf einer Klassenfahrt???

Nein, in Italien ist nur Judo erlaubt.

einfach nur klasse - schweb weiter!

0

Was möchtest Du wissen?