Selbstversorgung in Russland (Klima)?

6 Antworten

Anbau und Ernte laufen dort genau so wie in anderen Ländern der Welt ab.

Menschen in Regionen mit sehr langen Wintern legen entsprechend großen Vorrat an.

Ansonsten geht man, wenn Einkauf im Geschäft nicht möglich ist, beim Nachbarn borgen. Das ist auch dort so wie überall auf der Welt.

Vielleicht sogar mehr, weil man aufeinander angewiesen ist. 

1.Viele machen es aus Tradition und um sich mit wirklichen Bio-Lebensmitteln zu versorgen. Mittlerweile können es sich alle leisten sich aus dem Laden zu versorgen wenn sie denn wollten.

2.Du hast in der Schule in Erdkunde nicht aufgepasst. Was habt ihr alle mit "Sibiriren"? In Sibirien ist es nicht überall kälter als in Moskau. Es gibt eben so eine Ding das kontinentales Klima heisst. Die inter sind kälter aber die Sommer auch richtig heiss. Und direkt im Winterkann man eh nchts anbauen.

3.Ja, in kälteren Regionen ist der anbau schwieriger, aber gerade in Sibirien mancherorts sogar ergiebiger wenn man es richtig anpackt. Solche Himbeeren wie in der Taiga kriegst du nirgends sonst. Generell baut man auch Gewächshäuser und zieht vor. In vielen russischen Haushalten wurde schon gesäht und die Pflanzen werden bis die Erde reif ist zu Hause gezogen um dann umgesetzt zu werden entweder ins Gewächshaus oder frei. Es muss natürlich auch richtig gedüngt werden und gewässert usw. Man schafft es gute Ernten zu erzielen in Russland wenn man nicht gerade hinterm Polarkreis ist.

Das ist eine alte und sehr gute Tradition. Mein Kühlschrabk steht noch voll mit Tomaten, Gurken, Paparika, Pilzen. Wenn man sich mit Getreide eindeckt und evtl. noch Öl und/oder Butter kann man eigtl. den ganzen Winter den Supermarkt meiden bei meinem Konsum. Und im Sommer gibt es was frisch.

Nen, ich mache das nicht selbst. Das macht die Verwandschaft. Aber ich helfe gerne mit. Das hat auch Tradition. Dafür kriege ich auch meinen Anteil :)

Danke, sehr hilfreiche Antwort. Das mit Sibirien war eigentlich auch nur so gemeint weil ich nicht wusste wie lang dort die Winter sind. Außerdem will ich auch mal nach Russland auswandern, und deswegen nicht direkt in Sibirien starten. In Russland hat man wenigstens noch die Möglichkeit selbstständig zu leben (eigenes Essen, eigenes Trinkwasser) ohne von Bürokratie und Behörden Steine in den Weg gelegt zu bekommen. 

0
@MEHANIK

Bürokraten gibt es auch in Russland. Aber Russland ist gross und wenn man sich etwas weiter rauswagt aus den dichtesidelten Gebieten wird es wrklich möglich billig und ungestört ein Stück Land zu ergattern und dort in Ruhe zu leben.

0

Russische Dörfer sehen fast überall gleich aus. Die Häuser stehen einzeln auf einem kleinen Grundstück, welches von einem Lattenzaun umgeben ist. Auf diesem kleinen Grundstück bauen viele Russen Gemüse an. Im Süden haben sie eher wenige Gewächshäuser und hoch oben im Norden dementsprechend mehr. Aber nicht alle Leute bauen Gemüse an. Einige lassen auf ihrem Grundstück auch einfach nur Gras wachsen und kaufen ihre Lebensmittel im Laden. Andere sind darauf angewiesen und könnten ohne ihren Garten nicht überleben. So bald der Schnee weg getaut ist, geht es los mit der Gartenarbeit. Einen Frühling wie bei uns gibt es nicht. Der Sommer kommt ganz unvermittelt und innerhalb weniger Tage ist es plötzlich warm. Diese Zeit muss genutzt werden und so bald die Ernte eingebracht ist, wird alles eingeweckt. Unter den Häusern haben die Russen oft einen Keller, der auch im Sommer immer schön kühl bleibt. So brauchen sie auch in den heißen Tagen keinen Kühlschrank und es muss auch nicht alles eingeweckt werden. Kartoffeln halten sich in diesen Kellern auch so sehr lange. Oft wecken die Russen auch komplette Mahlzeiten ein. So habe ich gesehen, dass eine Frau ihre 6 Gänse an einem Tag geschlachtet hat und alle zu Gänsebraten verarbeitet hat. Das Fleisch und die Soße hat sie dann in kleinen Portionen eingeweckt. 

Glutenfrei essen in Russland?

Hallo! Wir machen bald eine 9 tägige Klassenfahrt nach Moskau und Sankt Petersburg. Ich habe aber das blöde Problem, dass ich kein Gluten vertrage... :/ Jetzt mache ich mir sorgen, dass es dort möglicherweise fast nur glutenhaltiges Essen geben könnte. (Zur Info: Gluten ist in fast jedem Mehl und Teig drinnen. Darum kann ich keine Nudeln, kein Brot und fast keine Teiggerichte essen. Reis, Meis, Gemüse, Buchweizen sind kein Problem.) Habt ihr Tipps für mich, was ich dort so essen könnte und was nicht? Was heißt überhaupt "ich vertrage kein Gluten" auf Russisch? :D

...zur Frage

frage zum trhema erdkunde

in moskau ist die schapka im winter ein wichtiges kleidungstück begründe die aussage bitte

...zur Frage

Gibt es in Russland Zigarettenautomaten?

Fliege nächste Woche nach Moskau und dann weiter nach Sibirien und muss dringend wissen ob es Zigarettenautomaten gibt (möglichst ohne Perso oder Karte)..

Das Problem ist ich werde erst in einpaar Wochen 18.. ich bezweifle, dass ich am Moskauer Flughafen Zigaretten kriege, oder ?

Da ist jetzt meine Hoffnung, dass es wenigstens Zigarettenautomaten gibt.. kann jemand aus erster Hand berichten ?

...zur Frage

Waldbrände in Sibirien?

ich lese immer wieder in den nachrichten von waldbränden in sibirien (russland) aber ich frage mich wie es dazu kommen kann weil da doch kalte bis sehr kalte temperaturen herrschen

wie kann also ein waldbrand auf natürlichem wege in sibirien entstehen ? bei den temperaturen ...

der waldbrand kann doch dann nur künstlich entstanden sein (z.b. brandstiftung) anders könnte ich mir das nicht erklären ...

danke für eure hilfe

...zur Frage

Gibt es oder wo gibt es bei euch nektarinen?

Ein bekannter hat mir erzählt es würde bei ihm keine nektarinen im supermarkt geben,weil jetzt winter wär.Ich konnte dass nich so ganz glauben,da ich aber nie selber einkaufen geh und kein obst und gemüse ess,weiss ich es garnicht.Habe halt trotzdem behauptet,dass nektarinen sowieso hier nich wachsen,deshalb sowieso importiert werden,was ich später nachdem ich es dann aufm pc googeln konnte auch wahrscheinlich stimmt.Da stand dass sie in wärmeren regionen Europas (spanien,griechenland) wachsen und geerntet werden aber auch zu einem (aber verschwindend geringem teil) auch hier in deutschland wachsen.In den wintermonaten sollen sie in südamerika (chile) und südafrika wachsen und hier im supermarkt mehr oder weniger ganzjährig zur Verfügung stehen.Also erzählt der mir jetzt unsinn,so als würde er mal gucken was ich fürn scheiß glaub?oder steht im internet (allerdings auf verschiedenen seiten ein und dasselbe) schwachsinn?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?