Selbstverletzung / Rückfall?

6 Antworten

Denke daran, dass es dir als du es nicht mehr getan hast, besser gegangen hast. Ich wurde vergewaltigt, misshandelt und wede zurzeit gemobbt :D Aber das ist mir sowas von Egal :D. Weil ich nur an den Spaß im Leben denke! Denke, wie schön das Leben ist. Und wen es dir schlecht geht, haue auf etwas ein oder Schaue deine Lieblingsserie an die dich ablenkt. Wen du zu sehr rückfällig wirst, gehe raus und renne! Oder Jogge^^ das bringt dich zur ruhe. So mache ich es immer mit meinem Longboard.

danke :)

0

Hey ich hatte letztes Jahr eine Akute Selbstverletzung und ich kann dir sagen das eine sogenannte Skill Liste richtig gut hilft.

Hier mal ein paar beispiele: Kerzenwachs über die arme leeren(eine andere Art für schmerzen), Duftöle(Lavendel, Rose, Orange, Vanille), Duftkerzen die du sehr magst, vllt backen um an dem Teig den Frust rauszulassen( Teig mit der Hand misschen), Knete, Kühlbeutel. eiskaltest oder warmes bis heißes wasser über die Arme fliesen lassen.

Wenn du magst und wenn zum reden brauchst kannst du gerne mit mir reden.
Lg Misakimei

Ja von dieser Skill Liste habe ich schon mal gehört :)
Danke !:)

0

wenn du kik hast kannst du mir da gerne schreiben dann kann ich dir mal meine skill Liste schicken!:) Manchmal hilft es auch schon nur mit einer Person zu reden der es genau so geht!:)

0

ach schade sonst hätte ich dir die mal geschickt.

0

kein Problem!:)

0

Ich kenn das, ich kämpf selber mit dem aufhören.

Aber bleib stark, sich selbst zu verletzen bringt nie was gutes mit sich, auch wenn es dir manchmal so vorkommen mag. Wenn du in einem Moment an den Rückfall denkst, versuch dich abzulenken (im Internet gibts viele Vorschläge für Sachen, die dich ablenken könnten)

Vielleicht rede mal mit jemandem darüber?

Stay strong~! ♥

Danke :)
Du schaffst das schon 💕
Ist halt so dass ich (so war das letztes mal) wie in ein tiefes schwarzes loch falle und nicht mehr die kontrolle über mich habe und danach nur denke "shit warum hab ich das gemacht" und ich hab einfach angst dass das wieder passiert...
Ich bin auch bei nem Psychiater .. schon seit 2011 oder so .. ich hoffe irgendwann bringt es was :)

0

Bin ich depressiv weil ich mich in der Nacht Ritze Hilfe bitte?

Hab seit paar Monaten so richtige Depression
Mitten in der Nacht fang ich an zu weinen und  würde ich gerne zur Klinge greifen und mich Ritzen..
Hab immer davor Stress mit jemanden gehabt und es macht mich immer kaputt egal mit wenn ich will mich dann immer am liebsten sofort Ritzen was soll ich tun damit das aufhört hab vor paar Jahren jeden Tag geritzt hab es aber dann geschafft da weg zu kommen aber ich würde es gerne sofort wieder anfangen aber meine Eltern schicken mich dann direkt wieder in die Klinik und und ich will nicht nochmal in die geschlossene was soll ich tun damit die Gedanken weg kommen und nein zum Psychiater möchte ich auch nicht ich weiß nicht weiter

...zur Frage

Selbstverletzung - Ritzen

Hey ihr lieben, ich hab' ein Problem und irgendwie ist es mir auch peinlich, aber ich muss das jetzt mal los werden, weil ich nicht weiß, an wen ich mich sonst wenden soll. Ich will meine Familie und Freunde damit nicht belasten.

Also, ich hatte in letzter Zeit viel Stress in der Schule, wegen dem Leistungsdruck und wurde teilweise auch gemobbt. Aber darauf will ich auch nicht näher eingehen, dass ganze hat sich auch wieder gelegt. ( Ich bin in die Oberstufe gekommen und hab mich jetzt an den Leistungsdruck gewöhnt und das mit dem Mobbing hat sich auch gelegt, worüber ich froh bin! ))

Aber als das damals alles angefangen hat mit dem Leistungsdruck und dem Mobbing, war ich sehr traurig und wusste nicht, wie ich mit dem Druck umgehen sollte. Da hab ich mich am Arm geritzt. Nicht tief. Es hat nicht geblutet, es waren nur ein paar Kratzer da, die nach ein paar Tagen wieder weg waren. Das hab ich vielleicht so 5 mal gemacht und dann ist mir bewusst geworden, dass das alles Schwachsinn ist und das alles nichts bringt und hab damit aufgehört. Nur das Problem ist, dass ich mich da irgendwie reinsteigere und Angst habe richtig mit dem Ritzen anzufangen, aber ich will das gar nicht und eigentlich hab ich da auch Angst vor, mich so tief zu schneiden, dass es blutet.

Ich weiß nicht so richtig, wie ich damit umgehen soll oder was ich machen soll. Hat jemand ähnliche Erfahrungen oder kann mir ein paar Tipps geben?

Das wäre echt nett!

Liebe Grüße :)

...zur Frage

Depressionsrückfall

Wer hat Erfahrung mit Rückfall in Depression? Rückfall trotz Antidepressiva? Momentan habe ich eine Akutphase trotz Antidepressiva und Therapie. Medikamente nehme ich seit Jahren und wegen Verschlimmerung meiner Beschwerden wurde die Dosis erhöht. Ich bin erschöpft, habe Schlafprobleme, Angst, Schmerzen, keine Motivation...

...zur Frage

Rückfall ritzen, morgen Gespräch- HILFE!

Hallo,

ich bin grad echt verzweifelt. Ich hab es 2 Wochen geschafft nicht mehr zu ritzen, obwohl es sehr wohl Situationen gab in denen ich mich sehr gerne selbst verletzt hätte! Irgendwie hab ich es geschafft, es nbicht zu tun, aber grad eben war irgendwie alles zu viel.Ich bin mal wieder für alles verantwortlich gemacht worden, mein Bruder hat mich beleidigt und ich wurde angemotzt, dass ich ihn in Ruhe lassen sollte. Aber mein eigentliches Problem ist, dass ich morgen ein Gespräch mit meinem Lehrer und der Schulpsychologin hab in dem es darum geht zu welcher Beratungsstelle ich gehe, wer mitkommt usw. Und wenn die dann fragt wann ich mich des letzte Mal geritzt hab weiß ich nicht was ich sagen soll. Ich möchte nicht sagen dass es 'gestern' war, möchte aber auch nicht lügen! Was soll ich nur tun?

Bitte helft mir und lasst so blöde Sprüche wie selber Schuld und geh zum Psychologen! Ich weiß dass ich selber Schuld bin und unternehm ja auch schon was dagegen!!

Danke schonmal!

...zur Frage

Wieso fühle ich mich so ungeliebt und ignoriert?

Hallo,

Ich (weiblich, 15 Jahre) bin grade in einem sehr.. schwierigen Abschnitt meines Lebens angelangt. Vor circa 2-3 Monaten ist meine erste große Liebe für immer aus meinem Leben verschwunden. Ich liebte ihn seit 1 1/2 Jahren und es hat mir verdammt weh getan. Ich hatte vorher und währenddessen tiefe Depressionen, habe mich geritzt, blutig geboxt, geweint, Suizidpläne geschmiedet.. Mittlerweile geht es wieder einigermaßen mit der Selbstverletzung, allerdings befürchte ich jetzt einen leichten Knacks davon getragen zu haben. Ich fühle mich so allein gelassen, hässlich und ungeliebt dass ich mir schon einbilde in jemanden verliebt zu sein, was aber wohl einfach nur Einsamkeit veranlasst. Ich mache mir tagtäglich Hoffnungen aber das tut auf Dauer echt nicht gut. Ich bin eher in dieser Punk/Emo Scene gelandet und verstehe nicht wie all diese Mainstream Mädels jede Woche einen anderen haben können. Wie können all diese Klone so viele Typen abbekommen? Ich fühle mich so unsichtbar, ignoriert. Ich weiß, ich weiß, es hört sich nach pupertierendem Kleinkind an, aber bitte steckt mich nicht in diese Schublade. Von mir aus, jedes Mädchen macht sowas mal durch, aber ich bin langsam am Verzweifeln..

Danke an jeden der Antwortet,

Kuro

...zur Frage

Was tun gegen ritzgefühl?

Hallo,

Ich bin 18 jahre alt und weiblich, momentan hab ich viel stress mit meiner beziehung (weil ich vermute das ich bindungsängste noch von meiner kindheit Besitz), führerschein mach ich auch gerade und umziehen tuh ich auch, mein "bester freund" irgendwie is er auch mein ex freund sitzt im Gefängnis und das nimmt mich auch wirklich sehr mit...

Das letzte mal geritzt habe ich mich vor einem halben jahr und das letzte mal wo ich mich so wirklich geritzt habe war vor 3-4 jahren

Mein problem ist nun das ich immer wenn es mir schlecht geht denn drang stark danach verspüre mich selbst zu verletzten

Meine gedanken kreisen dann immer darum, aber meistens mach ich es eh nicht weil ich keine narben davon tragen will...

Ich weiß nur nicht was ich gegen diese gedanken machen kann

Bitte um hilfe

Lg

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?