Selbstverletzendes Verhalten seit der frühen Kindheit, Ursachen?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Naja eigentlich nein. Ich hatte das selbe Problem als ich klein war (3-10) Es stellte sich heraus das ich Autist bin. Und nein Autismus ist keine festgelegte Krankheit sondern kann sehr variieren. Wie als ob man Lose zieht in denen eine Farbe (Symptome) und Nummer (Stärke des Symptoms) steht. Es könnte sich aber auch um etwas anderes handeln den ich bin kein Experte sondern sage nur eine Möglichkeit.

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn Du dazu bereit bist, würde unter Umständen eine tiefenpsychologische Behandlung helfen können. Aber geh für eine genaue Diagnose lieber zum Fachmann (Psychologe)
Gute Besserung

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von HelenMontgomery
25.07.2016, 20:08

Danke für deine Antwort! Dazu habe ich jedoch noch eine kurze Frage: Ich fühle mich ja nicht wirklich krank, so wie is zum Beispiel Suizidgefährdete ... sind. Empfiehltst Du dennoch Psychologische Beratung? Ich bin eher ein Mensch der seine Gefühle nicht zeigt, daher denke ich ist ein Gespräch beim Psychater sehr unangenehm...

0
Kommentar von Wiesel1978
25.07.2016, 20:14

Ja, selbstverletzendes Verhalten ist nicht unbedingt Pille palle. Du musst dem Psychologen (Psychiater nur wenn es wirklich schlimm ist) auch nur das Sagen, wozu Du bereit bist. Er zeigt dir Türen und Türklinken in Deinem Bewusstsein, er hilft Dir auch die Tür zu öffnen, aber hindurch gehen musst du allein.
Und psychologische Betreuung gab es schon vor dem IS ;)

1

Entweder hast du dir das angewöhnt von jemand wo du das gesehen hast oder du hast sehr große Aggression oder du Gas das einfach geh am besten zum Psychiater und Rede mit deiner Familie darüber

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
  • Ob du krank bist, kann nur ein Arzt genauer sagen
  • Du könntest eine Borderline-Persönlichkeitsstörung haben, grob finden sich alle Merkmale wieder
  • Mehr Informationen zu Borderline findest du sicher auf Google
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja das ist durchaus eine anerkannte Krankheit, für die man sich auch Hilfe suchen kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?