Selbstsuizid Gefahr?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Ja, ich meine du solltest professionelle Hilfe holen. Lieber zu früh als zu spät, sonst landest du noch in einem Burn-Out.

Schlafstörungen können behandelt werden. Meist wird in deinem Falle ein sedierendes Antidepressiva wie z.B. Mirtazapin (http://deprimed.de/mirtazapin/) verordnet. Diese Medikamente machen im Vergleich zu den herkömmlichen bzw. klassischen Schlafmittel nicht abhängig. Zudem wirken sie antidepressiv.

Bei Problemen auf Arbeit und mit deiner Frau können jedoch keine Medikamente helfen. Dazu bedarf es meist einer Psychotherapie.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Auf jeden fall!

Geh zum hausarzt, vielleicht kann er dir einen therapeuten empfehlen oder google selbst nach psychotherapeuten in deiner nähe und vereinbare einen gesprächstermin.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gehe auf jeden Fall zu einem Psychologen und sprich deine Probleme an. Es klingt, als ob eventuell noch eine Depression mit reinspielt, deswegen kannst du, falls dies auch wirklich diagnostiziert wird, gezielt nach "Mirtazapin" fragen. Es ist ein Antidepressivum, welches auch beim Einschlafen bzw. Durchschlafen hilft.

Alles Gute!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja sicher brauchst du Hilfe!
Warte nicht noch länger!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja...? Natürlich solltest du :D.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Jap,professionelle hilfe ist devinitiv angebracht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Suizid begeht man immer selbst.

Was hast du denn schon sonprobiert um zu schlafen?

Hast du Schlaftabletten, Meditieren...?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
cuno6 06.11.2016, 01:43

Probiert habe ich eigentlich nicht viel da es schon seit meiner Kindheit so ist.

0

Was möchtest Du wissen?