Selbststudium in Mathematik und Physik?

3 Antworten

Ich kann dir zwar keine genaue Antworte auf deine Literaturwünsche geben, denke jedoch, dass es genug Literatur gibt. Eine Idee hätte ich allerdings. Wenn dich das so sehr interessiert, geh doch schon mal in eine Universität und schau dir dort Vorlesungen an. In aller Regel sind Vorlesungen für Gäste frei zu besuchen. Besuch ein paar Vorlesungen und lass dir dort eine Literaturliste geben. Allerdings nur, wenn du kein Problem damit hast, mit so vielen Leute in einem Vorlesungssaal zu sitzen.

www.ybs.de Bietet ein Juniorstudium in Verbindung u. a. mit der FernUni Hagen an. Kompletter Stoff, im wesentlichen allein zu bearbeiten, Propädeutikum (Vorbereitung auf das Hochschulstudium) kann man schon in der 5. Klasse beginnen. Großer Vorteil: du bekommst auch den Oberstufenstoff aufbereitet angeboten, kannst in dem eigenen Tempo da durch und dann "echte" Universitätsscheine machen. Mathematik, Informatik und Ingenieurswissenschaften werden angeboten, außerdem vor allem Wiwi.

Das ist cool. Wusste gar nicht, dass es sowas gibt.

0

Für Universitätsniveau Mathe und Physik fehlt dir das Grundlagenwissen aus der Oberstufe

Physik im Selbststudium?

Ich würde mir gerne einen guten überblick über die Physik haben. Ich habe mir auch schon Bücher für das gesamtpacket ausgeguckt, weiß aber noch nicht was die taugen. 1. Die bücherreihe von Lothar Papula - für die notwendige Mathematik 2. Halliday - für Experimentalphysik 3. Die feynman vorlesungen - für die theoretische Physik Zu meinem aktuellen stand: Bis Weihnachten ca. versuche ich auf dem stand von dem buch von Papula zu sein und in Physik kommt es über habe ich noch nicht so einen klaren Durchblick, habe aber auch schon ein paar Dokus geguckt

...zur Frage

Sollte man eher Mathematik oder Physik studieren?

Sollte man eher Mathematik oder Physik studieren oder ist das so ähnlich das es egal ist?

...zur Frage

Physik studieren oder doch Mathe?

Ich interessiere mich SEHR für bestimmte Teilbereiche der Physik. Etwa Astrophysik, Teilchenphysik, Kosmologie etc., also eher die modernen Forschungsgebiete. Was mich jedoch kaum interessiert sind die Grundlagen, also Mechanik, Elektrodynamik, Wärmelehre etc. Ich liebe zwar die Mathematik, aber eben auch wirklich eher die Mathematik, nicht das Rechnen (Die Herleitung und Entwicklung von Formeln jedoch schon) Außerdem interessiere ich mich auch für Algorithmische Problemlösung, Programmierung und ähnliche Themen der Informatik. Diese wären in einem Mathematikstudium mit Nebenfach Informatik enthalten. Ich befürchte, dass diese Aspekte im Physikstudium ebenfalls zu kurz kommen würden.

Sollte ich also nun wegen meinem großen Interesse an den anfangs genannten Themen Physik studieren, oder doch lieber Mathematik + Informatik?

...zur Frage

Studienvorbereitung Elektrotechnik im Selbststudium

Hey, ich möchte ca. in einem Jahr eine Elektrotechnikstudium anfangen und wollte nun im Vorlauf meine Schulkenntnisse auffrischen. Vielen Dank für Eure Antworten schon im Vorraus ;-)

kurz zu meiner Person: Ich hab mittlerweile vor bereits 5 Jahren Abi gemacht, dann Bund, eine technische Ausbildung und hab nun vor noch bis Mitte nächsten Jahres zu arbeiten.

Da meine Schulkenntnisse ziemlich eingestaubt sind, gerade was die wichtigen Fächer Mathe und Physik angeht, überlege ich nun, mich langfristig vorzubereiten.

Nun meine konkreten Fragen:

Inwiefern macht es Sinn diese Fächer langfristig und ohne weitere Anwendung im Alltag vorzubereiten? Ganz ohne wird es nicht gehen, das ist mir klar aber mit welcher Intensität sollte ich das verfolgen? Man hört gerade bzgl Mathe immer wieder das Stand Abi angefangen wird aber davon bin ich weit entfernt...

Ist das für Physik überhaupt machbar? Mathe ist ja schon ein wenig anwendungsbezogener und Dinge auswendig lernen wird solange vorher keinen großen Sinn machen.

Kennt Ihr gute Literatur, welche dazu verwendbar ist?

Gibt es weitere Sachen auf die ich mich vorbereiten sollte?

Habt Ihr bzgl. der Vorbereitung andere Tipps für mich?

Das sind direkt eine Menge Fragen. Kein Problem wenn Ihr euch nur einzelne rauspickt und zu denen Eure Erfahrungen schreibt. Ich bin für jeden guten Rat dankbar :-)

Bis denn

Oliver

...zur Frage

Materialwissenschaftliches Studium sinnvoll?

Hallo,

Kommendes Semester werde ich ein Studium in den Materialwissenschaften beginnen. Ich frage mich aber zunehmend, ob es nicht sinnvoller wäre z.B. zuerst Physik oder Chemie zu studieren und dann einen Master in dem Bereich zu machen.

Daher würde es mich interessieren, was ihr von den Materialwissenschaften als eigenen Studiengang haltet, falls sich ein paar mit dem ganzen Themengebiet Physik, Chemie, Materialwissenschaften auskennen.

Mich interessiert das Gebiet auf jeden Fall sehr sehr stark, ist eben eine Mischung aus Chemie, Physik, Ingenieurinhalten und dem obligatorischen Mathematik.

Aber da ich mich generell für Naturwissenschaften interessiere, frage ich mich, ob ich mich mit dem Bachelor "breiter" aufstellen sollte und eben Physik oder Chemie studieren "sollte".

...zur Frage

Ist es möglich, ein Philosoph zu werden ohne Abitur und Unibesuch?

Gucke gerade den Film „hannah Arendt“  die eine jüdische Philosophin war. Da kommt auch ihr mann Heinrich Blücher vor, der ebenfalls Philosoph war, aber nur einen Hauptschulabschluss bzw. Damals volksschulabschluss hatte.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?