Selbstständigkeit in Ungarn

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo! Ich würde dir raten einen Anwalt aufzusuchen, der sich in der Sache auskennt, und auch deutsch sprechen kann - schau dich mal in der Gegend um, da sind sehr Viele ungarndeutsche Städte (zB. Baja) und Dörfer (Anwälte mit deutschklingenden Namen). Natürlich kosten die Geld, aber sie können dir sicher irgendwie weiterhelfen, zB. ob es heutzutage überhaupt sich lohnt in Ungarn eine Gewerbe zu betreiben und andere Fragen... Viel Glück!

Wenn Du Ungarisch sprichst, kannst Du Dich direkt an die zuständige Behörde wenden, sowas wie ein Gewerbeaufsichtsamt gibt es auch in Ungarn. I. d. meisten Ländern findest Du das bei den Städten, also beim Rathaus Deines Bezirkes oder in einer Abteilung des Innenministeriums. Erkundige Dich einfach nach der Zuständigkeit, dann kommst Du auch an jemanden, der Dich beraten kann. Wenn Du kein Ungarisch kannst, wende Dich zunächst an die Deutsche Botschaft in Ungarn oder an die Ungarische Botschaft in Deutschland. Die Auslandsvertretungen haben auch Überblick über die verschiedenen Regelungen für Gewerbetreibende. Sie haben täglich mit solchen Problemen zu tun. Auf jeden Fall wird man Dir auch dort weiterhelfen. Gruß, q.

Sry aber das ist nicht so wie du denkst in Ungarn!

0

Hallo ich komme aus Ungarn du musst auf jeden fall die Sprache können sonst geht garnichts! Wo (Gebiet) hast du denn geerbt?!?

landako

Mohacs .

Nähe Pecs

0
@Lala619

okay ich würde mich erstmal an die dortige Behörde wenden und mal Nachfragen was so los ist und so!

0

Was möchtest Du wissen?