Selbstständigkeit, bleibt überhaupt Geld über?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Lohnt sich ein "Kleingewerbe"?

Es gibt keine Kleingewerbe also stellt sich die Frage nicht.

Wenn ich im Monat mehr als 450€ Gewinn habe, muss ich mich selbst krankenversichern

Nein, wenn du mehr als 415,- € Gewinn machst, fliegst du aus der Familienversicherung (§ 10 Abs. 1 SGB V). Es gilt stets 1/7 der Bezugröße. Die 450,- € sind eine Ausnahmeregelung, wenn ein Minijob im Spiel ist. Gilt auch als Summe aus Minijob und Gewerbe.

170€ im Monat!

Und das auch nur dann, wenn die Krankenkasse von einer nebenberuflichen Selbständigkeit ausgeht.

Hauptberuflich Selbständige erzielen ein fiktives Mindesteinkommen (Gewinn) von 1.452,50 € im Monat (50% der Bezugsgröße). Auch dies gilt nur für Gründer oder in Fällen sozialer Härte, ansonsten sind 2.178,75 € die Bemessungsgrundlage (§ 240 SGB V).

Dann muss ich auch noch den Gewinn versteuern.....

450,- € x 12 Monate sind 5.400,- € Gewinn.

Ich nehme an du bist verheiratet und deshalb familienversichert. Der Gewinn schiebt euch natürlich in der Steuerprogression nach oben. Nicht du musst versteuern, sondern ihr. Steuerberater konsultieren.

Ich habe das gefühl, da bleibt irgendwie nix hängen, außer ich verkaufe dann gleich wieder riesige Mengen

Das ist ja auch der Unterschied einer erfolreichen Selbständigkeit und einem Hobby. Wer sich selbständig macht um ein bisschen was dazu zu verdienen hat es glaube ich nicht verstanden und taugt rein vom Kopf her nicht als Unternehmer.

Wie ist das bei euch?

Ich bin hauptberuflicher Unternehmer und erziele einen 6-stelligen Jahresgewinn, selbst nach Steuern und KV/PV.

Die ersten zwei bis drei Jahre waren eigentlich nur Acquise, Empfehlungsmarketing und Wachstum. Allerdings in der Finanzdienstleistung, also mit überschaubaren Kosten (zumindest bis ich mein eigenes Büro angemietet habe und meinen Büromenschen eingestellt habe).

Selbständig zu werden ist nicht so einfach. Von heute auf morgen kommt nicht morz Umsatz. Das muß sich erst erarbeitet werden durch gute Arbeit. (Selbst und ständig ;-) )
Wenn Du Dir einen guten Ruf aufgebaut hast und den behältst wird Dein Einkommen auch mehr.
Was möchtest Du denn genau machen wenn Du Dir nur 450€ voraussetzt?!
Wegen den Steuern würde ich einen guten Steuerberater suchen.
Der rechnet Dir das alles genau aus.

Steuerberater ist vorhanden.
450 müssen erstmal als Gewinn bleiben......
wie gesagt, muss ich mich auch noch selbst versichern, nochmal fast 200€ ausgaben....
Ausgaben, Ausgaben, Ausgaben.

1
@Unheilig1990

der staat fördert lieber die grossen oder die banken? als die markwirtschaft von klein zum grossen zu fördern? wie es mal war?

0

Ausgaben hast aber immer das hat auch jeder. Du musst das halt alles genau durchrechnen das Du immer mehr Umsatz hast wie Ausgaben. Wiederrum hast zuviel Umsatz kommt auch das Finanzamt und holt sich seinen Teil. Im Gegenzug kannst Du aber auch wieder viel bzw manches von der Steuer absetzen!! Das ist manchmal ne komplizierte Sache, das ist auch ein Grund warum viele Ihre Selbständigkeit wieder an den Nagel hängen :-(

0

Richtig, für derartige Kleckerbeträge lohnt es nicht. Die allermeisten Freiberufler sind rettungslos unterversichert (Berufsunfähigkeit...) und lügen sich was in die Tasche.

Wenn du nicht dauerhaft, ich sag mal, 40.000 Euro Jahresumsatz machst (auch auch das nur bei super niedrigem Overhead)  dann überleg dir das noch mal sehr sehr genau.

Für so etwas macht man einen Geschäftsplan mit Ertrags- und Liquiditätsplanung.

Kosten aufstellen, errechnen, was man als Rohgewinn erzielen kann..

Was man vorher investieren muss.

Mit so einem Plan kann man dann immer ermitteln, ob man irgendwo aus dem Ruder läuft.

egal ob spass oder echte selbständigkeit auf die kommenden 40 jahre , von jedem euro bleiben dem inhaber etwa 27 cent gewinn . beim handel nur 12 cent .

da sagst du was.....

0

ja so ist es die fixkosten sind hoch?

man muss schon eine sehr gute marktlück haben und eine gute kalulation damit es sich lohnt?

in der regel muss man fachmann sein und dann dort eine kleine nische haben die man an liebhaber etwas treurer verkauft? aber sobald es andere mitbekommen dass man da was verdienen kann wird es abgekupfert?

ich hatte mal eine super die idee aber als ich alles durchgerechnet haben war mir das risiko viel zu gross? und die werde mit dieser idee sterben.

Was möchtest Du wissen?