Selbstständiger Vater mit ein - Mann Betrieb durch Hirnblutung im Koma. Wie regel ich alles?

10 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ja, es gibt Hilfe! Du kannst dich z.B. an den Sozialverband von Deutschland (früher "Reichsbund") das Diakonische Werk für Sozialtherapei (ev. Kirche), den SKM (sozialdienst katholischer Männer), die AWO (Arbeiterwohlfahrt) oder die Gewerkschaften als "private Träger des sozialen Netzes" wenden, oder sofort an den sozialen Dienst deiner Stadt/Gemeinde. Auch das Arbeitsamt wird Hilfen anbiet3en, um den Arbeitsplatz deines Vaters und des Angestellten zu sichern, evtl. "Insolvenzgeld" auszahlen, bzw. Hilfen für den "Erhalt" eines Behindertenarbeitsplatzes geben. Hilfreich ist es auch, den Landschaftsverband, also dem Träger des sozialen Netzes, um Hilfe zu bitten. Dort könnte der Arbeitsplatz deines Vaters als schutzwürdiger Behindertenarbeitsplatz eingestuft werden und so die Firma weiter bestehen. Dafür sind zwar einige Hürden zu nehmen, die sind aber mit den entsprechenden Hilfeersuchen nicht unüberwindbar! Ich halte euch beide Daumen! Viel Erfolg, Chiliheadz.

Es gibt auch Notfallfonds bei den Handwerks/Handelskammern, die evtl. helfen könnten... Chiliheadz.

0

Ich werde heute erstmal beim Landratsamt den "Vormund" beantragen in allen rechtlichen Geschichten was die Firma und das Krankenhaus angeht. Mein Vater ist ein Kämpfer, er wird es schaffen, das weiß ich. Ich will nur nicht, dass er dann vor den Trümmern seiner Existens steht.Denn das würde er nicht überleben.

0

Ich werde heute erstmal beim Landratsamt den "Vormund" beantragen in allen rechtlichen Geschichten was die Firma und das Krankenhaus angeht. Mein Vater ist ein Kämpfer, er wird es schaffen, das weiß ich. Ich will nur nicht, dass er dann vor den Trümmern seiner Existens steht.Denn das würde er nicht überleben.

0
@JasminsKosmos

Die Antwort ist richtig gut und hilft Dir weiter. Mehr hätte ich auch nicht sagen können. Was die Trümmer seiner Existenz angeht, das wirst Du ihm wahrscheinlich nicht ersparen können, denn er scheint für solche Fälle nicht vorgesorgt zu haben. Bei Angestellten sichert die Sozialversicherung zumindest eine Grundsicherung, Selbständige haben das selbst zu tun und ich habe leider in den letzten Jahren viele erlebt, die am falschen Ende gespart haben. Der Dachdecker ist wohl noch nicht soweit, die Firma am Laufen zu halten und wenn Du keinen Einblick in Firma und Finanzen hast, wirst Du zu lange brauchen, um die Geschäfte am Laufen zu halten. Ich wünsche Dir, dass Du es packst, auch wenn die Chance gering ist.

0

Vielleicht könntest Du Dich mit diesem Problem entweder an die Handelskammer oder Handwerkskammer wenden, je nach Art des Betriebes. Die können Dir mindestens mal sagen, an wen Du Dich wenden musst.

Ja, das ist eine gute Idee. Danke schön.

0

Ja, das ist eine gute Idee. Danke schön.

0

Hier fehlt ein so genanntes "Unternehmer-Testament". Sachdienliche Hinweise darauf von Wirtschafts-/Unternehmensberatern hierzu werden regelmäßig abfällig zurückgewiesen, nach dem Motto: "das passiert mit sowieso nich!" Dann aber ist der Schaden groß und das Unternehmen ggf. Pleite, weil's keinen Zeichnungsberechtigten (Handlungsbefugten) gibt. Man kann nun nur versuchen, die Auswirkungen dieses Fehlers möglichst klein zu halten. Überall mitteilen, daß diese Situation mit den konkreten Handlungsbeschränkungen eintrat, um Verständns und Aufschub... ersuchen. Vor allem mit der Bank reden, daß ein Zahlungsaufschub, ggf. erweiterter Kreditrahmen (zeitweilig) eingeräumt wird usw. usf. Man kann sich aber auch sogleich an einen Wirtschaftsberater (möglichst mit Erfahrung auch auf dem Gebiet des Insolvenzrechts) wenden, der den Schaden wohl deutlich geringer halten könnte. Der aber nun mal etwas kostet. Zum Nulltarif wird man diesen Rettungsring nicht haben können.

Geistige Verwiirtheit nach einer Hirnblutung heilbar?

Hallo, meine Muttter wurde vor sechs Wochen kurz nach dem Tod meines Vaters in ein Krankenhaus eingeliefert, wo man eine Hirnblutung diagnostiziert hatte. Sie wurde sofort operiert, lag dann im Koma, ist mittlerweile aber wieder wach. Sie kann sich gut bewegen und sie kann auch schon ganz gut sprechen (sie hatte einen Luftröhrenschnitt und kann da nur zeitweise reden, je nachdem ob sie ihren Aufstz drauf hat). Sie fragt immer wieder nach meinem Vater und immer wieder muss ich ihr sagen, dass er gestorben ist. Heute als ich mit ihr auf den Flur gehen wolte, sagte sie auch, dass wir da bestimmt meinen Vater treffen. Manchmal erzählt sie auch Dinge von Bekannten, von denen sie nur geträumt haben kann, da sie über die Dinge erzählt, die erstens sehr unwahrschlich sind und zweitens sie gar nicht wissen könnte. Wir gehen davon aus, dass sie das geträumt hat. Auch hat sie manchmal Phasen, wo sie in der Vergangenheit zu leben scheint.. Bleibt sowas oder kann diese Verwirrtheit noch verfliegen? Bzw ist sowas gut behandelbar?

Würde mich um eine Antwort sehr freuen!

...zur Frage

Ich bin in der Ausbildung zum Maler und Lackierer unzufrieden. was soll ich tun?

Hallo, ich habe keinen Ausbildungsplatz gefunden und musste dann in die JoA - Klasse. Ein Jahr lang war ich in der JoA-Klasse und habe leider wieder keinen Ausbildungsplatz gefunden. Mein Traumberuf ist Fachlagerist / Fachkraft für Lagerlogistik. Mein Vater ist streng und hat sich da drüber gar nicht gefreut und hat einfach bei seiner Firma gefraft ob ich bei denen meine Ausbildung anfangen kann. Ich arbeite nun seit drei tagen als Maler und Lackierer 'mit' meinem Vater und bin unzufrieden mit dem Beruf. Ich habe mein Vater schon öffters gesagt das ich keine Lust habe mit ihm in dem gleichen Betrieb zu arbeiten und diesen Beruf nicht mag.. aber er ignoriert es immer wieder, weil ich sonst keine andere Chance habe und wieder in die JoA Klasse muss. Ich möchte ein Jahr lang in dem Betrieb arbeiten bis ich eine Ausbildungsstelle als Fachlagerist gefunden habe, dann werde ich die Ausbildung als Maler und Lackierer abbrechen. Was sagt ihr dazu? Vielleicht kann ich mein Vater irgendwie überreden..Ich bin 16 Jahre alt.

...zur Frage

Anzeichen einer Depression: Hat meine Mutter Depressionen? Was kann ich tun?

Bitte lesen! Könnte etwas länger werden.

Also erstmal, ich bin 15 jahre alt. Ich lebe in mit meinem Bruder (er ist 7 Jahre älter als ich) und meiner Mutter zusammen in einem Haus. Mein Vater hatte vor 7 Wochen eine Hirnblutung und lag im Koma (dies ist eine wirklich tragische Geschichte für sich, doch darum soll es gar nicht gehen, ihr könnt euch jedoch vorstellen, dass dies eine enorme psychische Belastung für uns alle ist.) Meine Mutter ist 51 Jahre alt. Das heißt, sie ist in den Wechseljahren. Da sind Stimmungsschwankungen und sowas ja auch normal. Sie arbeitet Vollzeit als Arzthelferin in einem radiologischem Zentrum. Ich bin auf einem landwirtschaftlichen Betrieb mit meinen Großeltern,Eltern & meinem Bruder,voller Liebe aufgewachsen. Aus gesundheitlichen Gründen meines Vaters und meiner Großeltern haben wir die Landwirtschaft aufgegeben und sind im selben Dorf ins Neubaugebiet gezogen. Meine Eltern verdienen in ihren Berufen nicht viel, erst nach dem Umzug vor 6 Jahren ist meine Mutter wieder richtig arbeiten gegangen. (Vorher nur kleinere Nebenjobs) Sie hat sich immer bemüht,mich glücklich zu machen. Am Anfang. JETZT ist es so, meine Mutter kommt von der Arbeit, legt sich aufs Sofa und schläft 1-2 Stunden. Wacht auf,ist kurz wach,schläft wieder, der Fernseher läuft die Nächte lang durch,egal ob im Schlafzimmer oder im Wohnzimmer, je nach dem wo sie die Nacht verbringt. Sie schläft keine eizige Nacht durch, seit Jahren! Sie kocht NIE,was sie früher immer gemacht hat. Sie macht nur noch das Wichtigste (Wäsche waschen, Spühlmaschine usw.) Ich helfe natürlich,finde aber, dass es nicht die Aufgabe einer 15 jährigen ist, den Haushalt zu machen. Ihr Leben besteht aus arbeiten,schlafen,fernsehen und essen.Seitdem mein Vater sooo schwer krank ist, geht sie nicht einmal mehr raus, auf keine Geburtstage usw. (Was man auch irgendwie verstehen kann, wegen meinem Vater) Jedenfalls bin ich ihr komplett egal,zumindest habe ich das Gefühl,vor ca. 2 Jahren fing das an. Ich bin oft mit Freunden in Discos gegangen ( jaaaaa, ich weiß, sehr früh.) Es war ihr egal, wann ich heim kam, wo ich war usw. Dadurch, dass ich mich selbst irgendwann so wertlos gefühlt habe und keiner sich meine "Teenieprobleme" angehört hat, habe ich meine Haare nicht mehr gekämmt, jetzt ist alles verfilzt.Ich weiß auch nicht,wie das passieren konnte.Die Noten sind meiner Mutter auch egal gewesen.(Bin aber eigentlich sehr gut in der Schule.) Seitdem mein Vater jedoch nicht mehr bei uns ist, versucht sie wieder eine "Bindung" zu mir aufzubauen. Sie erlaubt jetzt nichts mehr,(Feiern gehen usw.) was ihr früher so egal war und tut jetzt einen auf "fürsorgliche Mutter". Unsere Bindung ist nicht sehr gut, ich liebe sie, aber sie hackt ständing auf mir rum und ich kann ihr nichts erzählen über die Schule, Jungs und so. Uch habe das Gefühl, sie hört mir nicht zu oder sie hält mich für bekloppt,wenn ich was über Jungs und sowas erzähle, meine Freunde reden mit ihren Müttern jedoch darüber.

...zur Frage

Eigentumswohnung als altersvorsorge?

Hallo Mein stiefvater (58) war lange in einemsehr grossem betrieb beschäftigt. Doch diese firma schloss und kündigte ihre Belegschaft mit abfindungen. Mein vater war kurz arbeitslos und fing danach in einem anderen betrieb an. Durch die arbeit dort bekam er grosse bandscheiben probleme und ist jetzt krankgeschrieben. Ich nehme an dass ihn die firma bald kündigt. Er hat zwar dann anspruch auf arbeitslosenheld aber wenn er keine firma findet, und er womöglich in hartz 4 kommt wird dann erstmal auf die Abfindungssumme vom amt zugegriffen? Meine Eltern müssen bald eh umziehen. Sie wohnen weit oben und meine mutter hat eine lungenerkrankung und daher müssen sie was im Erdgeschoss finden. Wäre es ratsam, wenn sie sich dann eine etw kaufen von der abfindung, oder wird die dann vom amt zum vermögen gerechnet? Mein vater kann bald eh in rente...nur für den fall.

...zur Frage

HILFE! HILFE! HILFE! MAHNUNG VON UNBEKANNTER FIRMA!

Hallo liebe Com.! Ich brauch dringend eure Hilfe! Gerade habe ich eine E-Mail bekommen, ob der drin stand, dass ich noch eine Rechnung bezahlen muss. Eine Mahnung also. Da stand Außerdem drin, dass ich die anderen Mahnungen ignoriert und nicht beantwortet habe. Aber ich habe noch nie enden Mahnung bekommen. Ich weiß nicht, was das für eine Betrieb ist! Ich hab mich nie von dieser Firma gehört! Und schon gar nichts bei ihr gekauft! Soweit ich weiß braucht man ja eine Karte um etwas im Internet zu bestellen, aber ich habe keine! Ich bin 14! Was soll ich tun? Ich habe meinem Vater die Mail sofort weitergeleitet und ihn per SMS , aber er hat noch nicht geantwortet!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?