selbstständiger Immobilienmakler ohne Ausbildung

5 Antworten

Grundlegend ist es natürlich richtig, dass es außer der sogenannten Maklerlizenz, die man ohne Kenntnisnachweis bekommt, rechtlich gesehen nichts braucht, um der Tätigkeit als Makler nachgehen zu können.

Dennoch langen ein paar gelesene Bücher nicht, um ernsthaft und seriös als Makler arbeiten zu können, auch wenn man -wie hier mehrfach gesagt- toll quatschen kann. Um Verkaufsaufträge bekommen zu können, muss man sich auch in den Werten der Immobilien auskennen, da man ja von den Eigentümern als Fachmann angesehen wird und dementsprechende Fragen gestellt bekommt. Ohne Kenntnisse im Grundstücksverkehrsrecht wird es auch schwierig.

Ebenso benötigt es für eine seriöse Tätigkeit einige Kenntnisse im Bereich von Bauschäden, sprich man sollte diese erkennen und auch preismindernd einschätzen können.

Letztendlich bleibt auch zu beachten, dass zwar rechtlich für die Maklerlizenz keine Anforderungen gestellt werden, das entsprechende Wissen aber quasi vorausgesetzt wird, wenn man als Makler arbeitet. Und wenn der Bekannte da Vermögensschäden verursacht, indem er beispielsweise Objekte mit für Experten klaren Mängeln als mangelfrei verkauft und bewirbt, weil er sich schlicht und ergreifend nicht damit auskennt und sowas übersieht, kann er ganz fix seinen Allerwertesten dafür hinhalten.

Es gäbe noch mehrere Punkte, die dagegen sprechen, aber ich finde, die genannten reichen schon ... ;)

Um als Makler arbeiten zu dürfen bedarf es keine Ausbildung oder Qualifikation, sondern nur einer Erlaubnis des Gewerbeamtes.

Woher man das notwendige Wissen hat, ist egal. Die Erfahrung kommt im Laufe der Zeit. Man muss clever sein und quatschen können.

Die Kenntnisse kannst du dir vielleicht aneignen , ohne vorzeigbare Ausbildung hast aber immer das Problem mit der Glaubwürdigkeit. Denn du hast Probleme ernst genommen zu werden . Von den Kunden. Und dann ist das auch mit dem Erfolg ein Problem. Besser wäre es, Du hast einen Doktortitel. Dann ist es auch egal, was du weißt. Dann ist die Glaubwürdigkeit auf jeden Fall gegeben. Auch wenn du keine Ahnung hast.

Kein Kunde fragt den Makler nach seiner Ausbildung. Und was für ein Dr.-Titel soll denn in dieser Branche Eindruck machen ???

0

seh ich auch so wie geo

niemand fragt den makler nach seiner ausbildung und ich habe noch nie, wirklich noch nie, einen promovierten makler gesehen

außerdem worauf soll er denn promovieren?

0

seh ich auch so wie geo

niemand fragt den makler nach seiner ausbildung und ich habe noch nie, wirklich noch nie, einen promovierten makler gesehen

außerdem worauf soll er denn promovieren?

0

Was möchtest Du wissen?