Selbstständigen Unterstützung!

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Nachdem ich jetzt auch deine Antworten auf die anderen Posts schon gelesen habe, scheint mir, dass das Übel bei deinem Freund doch in der arg hohen Stornoquote zu finden ist. Und da galoppiert dann evt. schon das nächste trojanische Pferd auf ihn zu. Was macht er denn nächstes Jahr, wenn dann - wahrscheinlich - wieder hohe Stornierungen auf ihn zu kommen.

Die Chance, hier Kredite zu beantragen, halte ich für gering, er muss ja seine BWAs bei der Kreditanfrage vorweisen. Und da "steht drin", was schief läuft. Am Aussichtsreichsten wäre eine Verhandlung mit den Gläubigern und zusätzlich die Inanspruchnahme eines Gründungscoachs, um zu gucken, wo der Hase wirklich im Pfeffer liegt und das abzuändern. Was nützen ihm hohe Umsätze, wenn der Großteil davon wieder storniert wird? Das Programm KFW-Gründercoaching ist gerade wieder bis Ende 2014 verlängert worden, es gibt zudem dort die Möglichkeit einer Abtretungsregelung, heißt: Der Gründer zahlt nur den Eigenanteil, den Rest zahlt die KFW direkt an die Berater aus nach getaner Arbeit. Das belastet dann die Liquidität weniger.

Alles Gute!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Er kann sein geringes Einkommen mit Arbeitslosengeld 2 aufstocken. Den Antrag stellt er im zuständigen Jobcenter.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Er ist Finanzberater und weiss nicht, welche Töpfe da offen sind?

Ist wohl eher ein Finanz- und Versicherungsmakler/-vertreter.

DEn Tipp mit seiner Hausbank kann man sich wohl sparen, die hat er gefragt.

Es gäbe die Möglichkeit einer Finanzierung aus dem Mikrofinanzfonds über ein MFI (Mikrofinanzinstitut).

Wenn er ein gutes Konzept hat könnte man etwas anschieben in Richtung Crowdfunding, -financing.

Er könnte auch mal bei bei Zencap fragen, einem Finanzinstitut aus Berlin.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von XxKrommelxX
27.06.2014, 09:09

Das kann sein, ist en Kumpel von mir und da ich selbst mit Steuern arbeite, interessiert mich das Thema an sich schon. Würde ihm halt auch gerne helfen. Danke für den Tipp, ich werde es mal weiter geben!

0
Kommentar von Xenon02
17.07.2014, 11:34

Ich würde auch nicht zur Bank gehen, allerdings finanziert Zencap hauptsächlich mittelständische Unternehmen .... aber die Idee mit dem Crowdfunding ist sicherlich nicht verkehrt!

0

Als Selbständiger einen Kredit zu bekommen ist glaube ich gar nicht so einfach. Vielleicht kann er ja einen Kredit von Privat aufnehmen, gibt es mittlerweile im Internet. Oder mit Hilfe eines Nebenjobs eine zweite Geldquelle aufbauen, um die Schulden wegzubekommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von XxKrommelxX
27.06.2014, 11:22

Eine zweite Geldquelle ist zeitlich kaum möglich. Er hat momentan schon eine 6 Tage Woche mit mind. 70 Stunden wöchentlich. Das Unternehmen fängt an wieder gut zu laufen. Das einzige was stört sind die Lasten aus dem alten Jahr!

0

mit den Gläubigern verhandeln und versuchen andere Zahlungsziele / Ratenzahlungen rauszuschlagen. Kredite dürften schwer bis unmöglich sein. Und für die Zukunft unbedingt rücklagen Bilden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sage diesem, daß er offenbar nicht aufgepaßt hat, als ihm im Kurs diese Dinge beigebracht werden sollten! Der selbständige Finanzberater kann bei jeder Bank einen Kredit beantragen, den diese aber natürlich nicht gewähren muß!

Ironiemodus aus!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?